Deutschlands größter Fahrzeugmarkt
vw logo 2019

VW Jetta (NCS)

Limousine20102016
(11 Bewertungen)
Gebraucht ab
3.490 €
Fahrzeugeinordnung

Der Jetta ist ein Auto der Kompaktklasse, das auch in der sechsten Generation (NCS) in Puebla/Mexiko gefertigt wird. Vom einstmaligen Rucksack-Golf im Jahre 1979 auf Basis des Golf I über die Modelltypen Vento und Bora hat er sich endgültig zu einem eigenständigen Modell gemausert. Verstanden werden will der Jetta als sportliche Limousine, was sich auch in den sicheren Fahreigenschaften widerspiegelt. Die Reihe der Mitbewerber ist überschaubar. Zu den Konkurrenten zählen im Premiumsegment der Mercedes CLA oder die Audi A3 Limousine, bei den Volumenherstellern die neu ins Rennen geschickte Fiat Tipo Limousine, Mazda 3 oder Ford Focus in der viertürigen Version.
Für 2017 steht bereits die siebte Generation des VW Jetta in den Startlöchern. Der Evergreen soll sich dann endgültig zu einem eleganten viertürigen Coupé wandeln und bei erneut größeren Außenmaßen vor allem im Innenraum deutlich mehr Platz bieten.

Stärken
  • Sehr großer Kofferraum
  • Gutes Raumangebot
  • Sicheres und komfortables Fahrwerk
Schwächen
  • Eingeschränkte Kofferraumzugänglichkeit
  • Fehlende Assistenzsysteme
  • Aktuell kein Hybridantrieb und kein Allradmodell
Leistung
77 kW / 105 PS
0 - 100 km/h
10,9 s
Höchstgeschwindigkeit
194 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
123 g/km
Verbrauch (komb.)*
5,3 l/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Design

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

„Auch der VW Jetta steht auf der roten Liste der Fahrzeuggattung Limousine. Er ist in seiner Klasse einer der wenigen klassischen Vertreter mit vier Türen und Kofferraum. In den Jetta werden sich die wenigsten Käufer auf den ersten Blick verlieben. Aufgrund seiner guten Raumausnutzung, seiner sparsamen und wirtschaftlichen Motoren und seines komfortablen und sicheren Fahrwerks lohnt sich aber ein zweiter Blick auf den deutschen Evergreen aus Mexiko. Die Ausstattung lässt nichts Wesentliches vermissen. Die Bedienung gibt keine Rätsel auf und entlastet so den Fahrer. Nur wer Wert auf modernere Fahrerassistenzsysteme legt, wird hier nicht fündig. Gerade weil man ihn so selten auf deutschen Straßen sieht, ist er ein Auto für Leute, die etwas Besonderes suchen und auch beim Auto eigene Wege gehen – ohne dafür allzu tief in die Tasche greifen zu müssen.“

Communitybewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
Antrieb
Fahrdynamik
Komfort
Emotion

Misterknolli
Der Jetta ist bis heute ein bestes Auto und ich hatte schon mehrere Audi 80 und A4 aber der Jetta bietet ein tolles Preis Leistungsverhältnis und ist ein sehr hochwertiges Auto . Er bietet sehr viel Platz sowie sehr viel Komfort . Der 1.2 TSI Motor reicht vollkommen er bietet sehr gute Fahrleistungen und verbraucht sehr wenig Benzin
tbarth
Hallo, meine Erfahrungen beruhen auf jetzt fast eienm Jahr mit dem Jetta. Mein vorheriges Fahrzeug war ein Mercedes C-Klasse mit 2,2l CDI Motor. Vor dem Kauf des VW, konnte ich auch einen Ford Focus und einen Mercedes C-Klasse, beides Kombis, probefahren. Deswegen sind meine Berichte immer auch ein Vergleich dieser Fahrzeuge. Kaufentscheident für den Jetta war das überragende Platzangebot, ein gutes Automatikgetriebe, prima Sitze, ein günstiger Verbrauch (zumindest nach BC) und ein allgemein gutes Preis Leistungs Verhältnis. Im Vergleich zum Mercedes ist der VW gut, der Mercedes aber noch einen Tick besser. Dies gilt sowohl für den guten Motor, der ohne zu murren auch aus tiefen Drehzahlen hochzieht, als auch für den Innenraum, der zwar keine billigen Eindruck macht. Aber nicht an den Mercedes heranreicht. Besser als der Mercedes ist das Platzangebot, vor allem im Fond und im Kofferraum. Auch die in meinem Jetta eingebauten Sitze gefielen mir besser als im Mercedes. Der Ford holte viele Plusspunkte in der Ausstattung und im Fahrwerk, allerdings kam er in Punkto Verbrauch bei weitem nicht an VW und Mercedes heran. Bei der Probefahrt musste ich mich leider auf die Angaben der BC verlassen. Dabei lagen der Mercedes und der VW mit 5,2 bzw. 5,3l Diesel deutlich vor dem Ford mit 5,9l. Leider stellte sich später heraus, dass der Verbrauch vom VW ca. 20% über dem BC lag. Meine Werkstatt hat auf Verlangen den BC zwar nachjustiert, jetzt passt er top (+- 0,2l). Leider liegt der tatsächlicher Verbrauch nun bei 5,7l. Ist zwar auch nicht so schlecht, aber im Vergeich zu meinen alten Fahrzeug (15Jahre , 400000km) mit 6,3l, auch nicht so viel besser. Fazit: Gutes Fahrzeug, durchzugsstarker Motor, gute Automatik. Ich würde mich beim nächsten Kauf aber vielleicht mehr auf den 1,6l Diesel schauen. Dieser ist dann auch mit dem 7 Gang DSG lieferbar, und auch deshalb vom Verbrauch günstiger.
steini 71
mit dem Kofferraum bin ich sehr zufrieden - deutlich grösser als beim Golf. Ist sportlich aber trotzdem noch die richtige menge an Luxus ;)

Motoren

VW setzt beim Jetta der aktuellen Generation auf klassische Turbo- und Common-Rail-Technik. Die sparsamen und laufruhigen Vierzylindermotoren decken ein Leistungsspektrum von 105 PS bis 150 PS ab. Besonders die stärkeren Dieselmodelle bieten gute Fahrleistungen, während die Verbräuche auf dem Niveau der schwächeren Motoren verharren. Ein Hybrid-Antrieb wird derzeit nicht angeboten, ebenso fehlen Allradmodelle im Programm.

  • Moderne Vierzylindermotoren mit guter Laufkultur
  • Präzises 6-Gang-Schaltgetriebe mit kurzen Schaltwegen
  • Gute Fahrleistungen bei geringem Verbrauch

Motordetails anzeigen

Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung des VW Jetta bringt neben sechs Airbags, die um zwei weitere optional ergänzt werden können, das Nötigste und Wichtigste mit. Zusammen mit seiner äußerst sicheren Fahrgastzelle (5 Sterne im Euro NCAP, 94 Prozent der Punkte) bietet der Jetta seinen Insassen hervorragende passive Sicherheit. Der Bremsassistent, der bei Vollbremsungen die Warnblinkanlage aktiviert, die damit den Nachfolgeverkehr warnt, erweitert die aktive Sicherheit. Vermisst werden jedoch aktuelle Fahrerassistenzsysteme, die andere Hersteller bereits serienmäßig ohne Aufpreis einbauen oder die sich zumindest wie bei seinen deutschen Marktmitbewerbern durch entsprechende Kreuze in der Aufpreisliste nachrüsten lassen.

  • Sechs Airbags
  • Fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest
  • Bremsassistent

Ausstattung

Früher war der Jetta nur die Stufenheckversion des Golf. Mittlerweile hat er sich zu einem eigenständigen Modell mit dezentem Understatement gemausert. Unterstrichen wird das mit einer vernünftigen Ausstattung, die im Alltag nichts Wichtiges vermissen lässt. Allerdings ist er im Bereich der Fahrerassistenzsysteme nicht mehr auf der Höhe der Zeit und in diesem Punkt auf dem Stand von 2011 stehengeblieben.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaanlage
  • Müdigkeitserkennung
  • Sechs Airbags

Modellbeschreibung

Der einstige Golf mit Rucksack hat sich längst zu einer eigenständigen Limousine mit zeitlos-eleganter Linie entwickelt. Die für 2017 angekündigte nächste Jetta-Generation dürfte als dynamisch gezeichnetes viertüriges Coupé einen weiteren Imagesprung bringen.


Weg vom Golf, hin zum Passat – der Jetta ist ein unauffälliger Klassiker, immer auf der Suche nach seiner Stellung in der Familie.

Bereits in der Basis ist der VW Jetta ordentlich ausgestattet, hier wird der Kunde nichts Wesentliches vermissen. Gleiches gilt für die optionale Ausstattungsliste. Sie ist erfreulich kurz und übersichtlich, was die Konfiguration des Fahrzeuges erleichtert. Lediglich Fahrerassistenzsysteme wie ein Spurwechselassistent lassen sich selbst für Aufgeld nicht finden.

Kultivierte, sparsame und durchzugsstarke Motoren


Ob man nun die zur Wahl stehenden Diesel oder die Benziner lieber mag, gut sind sie alle. Für jeden Geschmack findet sich so ein passender Motor. Das Leistungsspektrum reicht von 105 bis 150 PS. Leider ist momentan die besonders in den USA so beliebte Version mit Hybridantrieb nicht erhältlich. Damit ist die Sparte alternative Antriebe derzeit nicht besetzt.


Robust und Platz, wohin das Auge reicht

Riesiger Kofferraum, gute Platzverhältnisse im Inneren: Selbst bei einer vierköpfigen Familie findet sich ausreichend Platz für Gepäck und Insassen. Die im Innenraum verwendeten Materialien sind robust, ohne billig zu wirken, und überstehen auch rüde Behandlung durch den Nachwuchs.


Fazit zum VW Jetta

In der aktuellen Version hat der VW Jetta vor allem optisch gewonnen und bietet zudem deutlich mehr Innen- und Kofferraum als der Golf. Der Jetta ist ein familientaugliches Auto, das mit seinen laufruhigen, spurtstarken und sparsamen Motoren durchaus Langstreckenqualitäten hat. Das Fahrwerk ist ausgewogen komfortabel und sicher. Dem heutigen Trend zu Variabilität oder höherem Einstieg weiß er geschickt die Vorteile des Konzepts Limousine entgegenzusetzen. Durch den abgetrennten Kofferraum ist sie ruhiger; Geräusche von herumrutschendem Gepäck dringen nicht zu den Passagieren durch. Wer mit dem nach wie vor vorhandenen Image des Biedermanns gut leben kann, findet im VW Jetta ein ausgereiftes Auto mit bester Qualität. An den Passat – sein heimliches großes Vorbild – reicht er in Komfort und Sicherheitsausstattung aber nicht ganz heran.

VW Jetta (NCS) Angebote

Volkswagen Jetta 1.6 Liter*1.Hand*Alufelgen*RAR*
Volkswagen Jetta
Volkswagen Jetta 1.6 Lim. CL Tüv 06/22, WR & SR, Euro 2
Volkswagen Jetta V Comfortline 2.0 Climatronic
Volkswagen Jetta V Sportline|Tüv:11,2021|8xAluräder
Volkswagen Jetta V Trendline
Volkswagen Jetta V Comfortline
Volkswagen Jetta V Trendline+2Hd+Klima+Euro4+Alu s
Volkswagen Jetta V Trendline
Volkswagen Jetta V Comfortline Klimaautomatik
Volkswagen Jetta 1.9 TDI|Klima|PDC|1.Hand|AHK|
Volkswagen Jetta V Comfortline
Volkswagen Jetta CL 1.6 Automatik E2 Original 109 Tkm..!!!!
Volkswagen Jetta V Comfortline*Klima*
Volkswagen Jetta 2.0 TDI Comfortline KLIMAANLAGE
Volkswagen Jetta 1.9 TDI Comfortline
Volkswagen Jetta V Comfortline
Volkswagen Jetta V Comfortline/Klima/TÜV-Bremsen neu
Volkswagen Jetta 1.6L75KW-2HD-Klimaauto-PDC-LPG
Volkswagen Jetta V Comfortline

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?