VW Jetta (NCS)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(11 Testberichte)
VW Jetta (NCS) Bewertung 4.3/5 basierend auf 11 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
  • Vorderansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Rückansicht - schräg
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Jetta ist ein Auto der Kompaktklasse, das auch in der sechsten Generation (NCS) in Puebla/Mexiko gefertigt wird. Vom einstmaligen Rucksack-Golf im Jahre 1979 auf Basis des Golf I über die Modelltypen Vento und Bora hat er sich endgültig zu einem eigenständigen Modell gemausert. Verstanden werden will der Jetta als sportliche Limousine, was sich auch in den sicheren Fahreigenschaften widerspiegelt. Die Reihe der Mitbewerber ist überschaubar. Zu den Konkurrenten zählen im Premiumsegment der Mercedes CLA oder die Audi A3 Limousine, bei den Volumenherstellern die neu ins Rennen geschickte Fiat Tipo Limousine, Mazda 3 oder Ford Focus in der viertürigen Version.Für 2017 steht bereits die siebte Generation des VW Jetta in den Startlöchern. Der Evergreen soll sich dann endgültig zu einem eleganten viertürigen Coupé wandeln und bei erneut größeren Außenmaßen vor allem im Innenraum deutlich mehr Platz bieten.

... mehr
Stärken
  • Sehr großer Kofferraum
  • Gutes Raumangebot
  • Sicheres und komfortables Fahrwerk
Schwächen
  • Eingeschränkte Kofferraumzugänglichkeit
  • Fehlende Assistenzsysteme
  • Aktuell kein Hybridantrieb und kein Allradmodell
Daten
Motorenwerte
Leistung
77 kW / 105 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
194 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • VW Jetta 6 Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Heck schräg statisch silber
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Heck schräg statisch silber
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Front schräg statisch braun
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Seite statisch silber
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Front schräg statisch silber
  • VW Jetta 6 Innenansicht Detail Kombiinstrument statisch schwarz
  • VW Jetta 6 Hybrid Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
  • VW Jetta 6 Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

„Auch der VW Jetta steht auf der roten Liste der Fahrzeuggattung Limousine. Er ist in seiner Klasse einer der wenigen klassischen Vertreter mit vier Türen und Kofferraum. In den Jetta werden sich die wenigsten Käufer auf den ersten Blick verlieben. Aufgrund seiner guten Raumausnutzung, seiner sparsamen und wirtschaftlichen Motoren und seines komfortablen und sicheren Fahrwerks lohnt sich aber ein zweiter Blick auf den deutschen Evergreen aus Mexiko. Die Ausstattung lässt nichts Wesentliches vermissen. Die Bedienung gibt keine Rätsel auf und entlastet so den Fahrer. Nur wer Wert auf modernere Fahrerassistenzsysteme legt, wird hier nicht fündig. Gerade weil man ihn so selten auf deutschen Straßen sieht, ist er ein Auto für Leute, die etwas Besonderes suchen und auch beim Auto eigene Wege gehen – ohne dafür allzu tief in die Tasche greifen zu müssen.“

Communitybewertungen

5 Sterne
9
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Rotti1116 am 12. Januar 2012

„Der Jetta vereint meiner Meinung nach die Größe und Eleganz des Passat, sieht jedoch weit sportlicher aus und genau so fährt er sich. Das Beschleunigen bereitet Freude, der Komfort ist für seinen geringen Preis mehr als empfehlenswert! Ich habe mit dem Jetta nicht nur meinen Traum einer Limousine erfüllt, nein ich habe auch ein Traumauto darin gefunden, was Performance, Komfort und perfektes Aussehen betrifft!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Egler am 13. Januar 2013

„Ich bin bei meiner Fahrzeugsuche nur durch Zufall auf den Jetta gestoßen, aber habe mich sofort in Ihn verguckt. Die Optik ist mit Sicherheit Geschmackssache, aber der Jetta hat noch viel mehr zu bieten als nur die Optik. Was ein großes Kaufkriterium für mich war, war die Seltenheit des Fahrzeugs in Deutschland. Aber auch das große Angebot an Ausstattung hat mich sehr überzeugt. Als Jahreswagen ist der Jetta auch mit gehobener Ausstattung noch erschwinglich zu haben. Und wer das Auto erst einmal gefahren hat, wird ihn nicht mehr hergeben wollen. Der Motor ist für einen 1.6er Diesel Durchzugsstark und läuft sehr ruhig. Im Innenraum ist der Motor kaum hörbar und man merkt nicht das man in einem Diesel sitzt. Auch das Multimediaangebot lässt keine Wünsche offen und selbst die Standard Anlage hat einen wirklich sehr gelungenen Sound. Die Qualität der Materialien ist absolute Klasse. Kein Quietschen und auch kein Knartzen. Wer oft Langstrecke fährt, wird sich über die komfortablen Sitze freuen. Selbst wenn man mit mehreren Personen in den Urlaub fährt muss man sich wegen des Platzangebotes keine Sorgen machen. Auch wenn viel Gepäck mitgenommen wird bekommt man es problemlos unter, denn der Kofferraum ist einfach riesig. Alles in einem ist es ein nahezu Perfektes Auto, was kaum Wünsche offen lässt. Und deshalb gibt es von mir eine klare Kaufempfehlung.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
jetta36 am 30. Oktober 2011

„weil es ein vw ist und ein jetta“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

VW setzt beim Jetta der aktuellen Generation auf klassische Turbo- und Common-Rail-Technik. Die sparsamen und laufruhigen Vierzylindermotoren decken ein Leistungsspektrum von 105 PS bis 150 PS ab. Besonders die stärkeren Dieselmodelle bieten gute Fahrleistungen, während die Verbräuche auf dem Niveau der schwächeren Motoren verharren. Ein Hybrid-Antrieb wird derzeit nicht angeboten, ebenso fehlen Allradmodelle im Programm.

  • Moderne Vierzylindermotoren mit guter Laufkultur
  • Präzises 6-Gang-Schaltgetriebe mit kurzen Schaltwegen
  • Gute Fahrleistungen bei geringem Verbrauch
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung des VW Jetta bringt neben sechs Airbags, die um zwei weitere optional ergänzt werden können, das Nötigste und Wichtigste mit. Zusammen mit seiner äußerst sicheren Fahrgastzelle (5 Sterne im Euro NCAP, 94 Prozent der Punkte) bietet der Jetta seinen Insassen hervorragende passive Sicherheit. Der Bremsassistent, der bei Vollbremsungen die Warnblinkanlage aktiviert, die damit den Nachfolgeverkehr warnt, erweitert die aktive Sicherheit. Vermisst werden jedoch aktuelle Fahrerassistenzsysteme, die andere Hersteller bereits serienmäßig ohne Aufpreis einbauen oder die sich zumindest wie bei seinen deutschen Marktmitbewerbern durch entsprechende Kreuze in der Aufpreisliste nachrüsten lassen.

  • Sechs Airbags
  • Fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest
  • Bremsassistent
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Früher war der Jetta nur die Stufenheckversion des Golf. Mittlerweile hat er sich zu einem eigenständigen Modell mit dezentem Understatement gemausert. Unterstrichen wird das mit einer vernünftigen Ausstattung, die im Alltag nichts Wichtiges vermissen lässt. Allerdings ist er im Bereich der Fahrerassistenzsysteme nicht mehr auf der Höhe der Zeit und in diesem Punkt auf dem Stand von 2011 stehengeblieben.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaanlage
  • Müdigkeitserkennung
  • Sechs Airbags
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der einstige Golf mit Rucksack hat sich längst zu einer eigenständigen Limousine mit zeitlos-eleganter Linie entwickelt. Die für 2017 angekündigte nächste Jetta-Generation dürfte als dynamisch gezeichnetes viertüriges Coupé einen weiteren Imagesprung bringen.


Vorderansicht - schräg
Weg vom Golf, hin zum Passat – der Jetta ist ein unauffälliger Klassiker, immer auf der Suche nach seiner Stellung in der Familie.
Seitenansicht

Bereits in der Basis ist der VW Jetta ordentlich ausgestattet, hier wird der Kunde nichts Wesentliches vermissen. Gleiches gilt für die optionale Ausstattungsliste. Sie ist erfreulich kurz und übersichtlich, was die Konfiguration des Fahrzeuges erleichtert. Lediglich Fahrerassistenzsysteme wie ein Spurwechselassistent lassen sich selbst für Aufgeld nicht finden.

Kultivierte, sparsame und durchzugsstarke Motoren

Ob man nun die zur Wahl stehenden Diesel oder die Benziner lieber mag, gut sind sie alle. Für jeden Geschmack findet sich so ein passender Motor. Das Leistungsspektrum reicht von 105 bis 150 PS. Leider ist momentan die besonders in den USA so beliebte Version mit Hybridantrieb nicht erhältlich. Damit ist die Sparte alternative Antriebe derzeit nicht besetzt.

Robust und Platz, wohin das Auge reicht

Riesiger Kofferraum, gute Platzverhältnisse im Inneren: Selbst bei einer vierköpfigen Familie findet sich ausreichend Platz für Gepäck und Insassen. Die im Innenraum verwendeten Materialien sind robust, ohne billig zu wirken, und überstehen auch rüde Behandlung durch den Nachwuchs.

Fazit zum VW Jetta

In der aktuellen Version hat der VW Jetta vor allem optisch gewonnen und bietet zudem deutlich mehr Innen- und Kofferraum als der Golf. Der Jetta ist ein familientaugliches Auto, das mit seinen laufruhigen, spurtstarken und sparsamen Motoren durchaus Langstreckenqualitäten hat. Das Fahrwerk ist ausgewogen komfortabel und sicher. Dem heutigen Trend zu Variabilität oder höherem Einstieg weiß er geschickt die Vorteile des Konzepts Limousine entgegenzusetzen. Durch den abgetrennten Kofferraum ist sie ruhiger; Geräusche von herumrutschendem Gepäck dringen nicht zu den Passagieren durch. Wer mit dem nach wie vor vorhandenen Image des Biedermanns gut leben kann, findet im VW Jetta ein ausgereiftes Auto mit bester Qualität. An den Passat – sein heimliches großes Vorbild – reicht er in Komfort und Sicherheitsausstattung aber nicht ganz heran.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?