Renault Megane Grandtour (Z)Seit 2008

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(29 Testberichte)
Renault Megane Grandtour (Z) Bewertung 3.8/5 basierend auf 29 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Megane Grandtour 1.6 16V 100 (Benzin, 100 PS)
Fahrzeugeinordnung

Seit 1995 tritt der Mégane für Renault in der Kompaktklasse an und löst den Renault19 ab. Die dritte Generation des Mégane feiert 2008 ihre Premiere. Nach der fünftürigen Limousine erfolgt 2009 die Einführung des Kombi, der bei Renault `Grandtour´ heißt. Zur Einführung bietet Renault den Mégane Grandtour mit vier Benzin- und vier Dieselmotoren an, die ein Leistungsspektrum von 90 bis 180 PS abdecken. Der 4,56 Meter lange Kombi bietet ein Ladevolumen von 524 bis 1.595 Litern. In der heiß umkämpften Kompaktklasse tritt der Mégane Grandtour gegen mehr als ein Dutzend Kombis an, darunter VW Golf Variant, Opel Astra Caravan, Škoda Octavia, Peugeot 308, Citroën Xsara oder Toyota Auris Touring Sports.

... mehr
Stärken
  • Einer der geräumigsten Kombis der Kompaktklasse
  • Breites Leistungsspektrum bei den Motoren
  • Umfangreiches Angebot an Ausstattungslinien und Paketen
Schwächen
  • Relativ hohe Unterhaltskosten
  • Benziner erfüllen nur Euro 4
  • Wenig überzeugende Langzeitqualität
Daten
Motorenwerte
Leistung
74 kW / 100 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
11,2 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
190 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Renault Mégane Grandtourer Z Innenansicht statisch Kofferraum Rücksitze umgeklappt
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Seite statisch Studio braun
  • Renault Mégane Grandtourer Z Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Front schräg dynamisch grau
  • Renault Mégane Grandtourer Z Innenansicht statisch Kofferraum
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Front schräg statisch Studio weiss
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Seite schräg statisch grau
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • Renault Mégane Grandtourer Z Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Heck statisch Studio braun
  • Renault Mégane Grandtourer Z Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Mégane Grandtour platziert Renault zwischen 2009 und 2015 einen überaus konkurrenzfähigen Kombi in der Kompaktklasse. In puncto Stauraum lässt der französische Kombi alle deutschen Wettbewerber hinter sich. Auch das umfangreiche Angebot von acht Motoren, drei Ausstattungslinien und einer guten Grundausstattung muss sich hinter dem breit aufgestellten Wettbewerb nicht verstecken. An der Optik und der Funktionalität lassen sich ebenfalls nur wenige Kritikpunkte finden. Bei der Zuverlässigkeit und der Langzeitqualität sind vor allem bei älteren Exemplaren mit Laufleistungen jenseits der 100.000 Kilometer Abstriche zu machen. Probleme bereiten die Bremsen, bei Benzinern die Kabelbäume oder die Klimaanlagen. TÜV-Prüfer bemängeln überdurchschnittlich häufig Probleme bei der Bremsanlage, schadhafte Gummilager, rostige Auspuffanlagen oder Schäden an den Katalysatoren.

Communitybewertungen

5 Sterne
11
4 Sterne
15
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
16V Champion am 3. August 2011

„Für viele Leute ist leider das Image wichtiger als eine tolle Optik, ausgereifte Technik, effiziente / spirtzige Motoren und eine Ausstattung für die die meisten anderen Hersteller viel Geld verlangen. Dieses Auto mit vier Ringen wäre ein Verkaufsschlager!! Wenn Renault weiterhin so gute Qualität abliefert wie mit der aktuellen Produktpalette, dann wird auch das Image wieder steigen und so mit die letzten Kritiker überzeugen. Der Mégane ist kein Golf, weder von der Optik, noch von der Bedienung, aber das will er auch ger nicht sein!! Ein Auto für alle denen ein Kombi sonst zu langweilig ist!!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
tomtetom04 am 31. Juli 2011

„Ich würde den Wagen empfehlen, weil er ein gelungenes Gesamtpaket darstellt, welches zu einem fairen Preis gute Qualität, hohen Nutzwert und angenehmen Komfort bei gutem, etwas sportlichem Aussehen bietet.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
tomtetom04 am 13. Juli 2013

„Der Megane bietet hohen Komfort, hohe Sicherheit und viele Gimmicks zu einem fairen Preis. Hierbei kann man trotz der sportlich geschnittenen Karosserie gute Platzverhältnisse im Inneren genießen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Acht Motoren, vier Benziner und vier Diesel, bietet Renault für den Mégane Grandtour an. Sie decken ein Leistungsspektrum von 90 bis 180 PS ab. Die Benziner und die beiden Diesel mit 90 und 106 PS erfüllen nur die Euro-4-Norm; die beiden stärkeren Diesel mit 130 und 160 PS schaffen immerhin die Euro-5-Norm. Der 90-PS-Diesel verfügt bei der Kraftübertragung über ein manuelles Fünfganggetriebe, der 140-PS-Benziner über ein stufenloses CVT-Getriebe. Alle anderen Motoren sind mit einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert.

  • Breit aufgestelltes Motorenangebot 
  • Nur eine Version mit Automatik im Angebot 
  • Nur die beiden Top-Diesel erfüllen die Euro-5-Norm 
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung des Renault Mégane Grandtour lässt nichts Wesentliches vermissen. Der Kombi ist mit Airbags für Fahrer und Beifahrer, Seiten- und Kopfairbags ausgestattet. Dazu kommen ABS mit EBV und einem Bremsassistenten, der im Ernstfall die Warnblinkanlage aktiviert. Den Euro-NCAP-Crashtest absolviert der Mégane III 2005 mit fünf Sternen.

  • Sechs Airbags  
  • ABS, Bremsassistent, ESP und Notbremsassistent 
  • Ordentliche Bremsen 
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Preise beim Renault Mégane Grandtour beginnen bei 18.950 Euro für den Benziner mit 110 PS. Die Franzosen bieten drei Ausstattungslinien, zwei Pakete und eine überschaubare Liste von Optionen an. Schon in der Grundausstattung lässt der Mittelklasse-Kombi nichts Wesentliches vermissen. Die Angebotspalette fällt insgesamt umfangreich und komplett aus. Gegen maximal 680 Euro lässt sich die Garantie bis auf 48 Monate beziehungsweise 100.000 Kilometer Laufleistung erweitern.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage 
  • Zentralverriegelung
  • Elektrische Fensterheber
  • Einparkhilfe hinten
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Kombi Grandtour ist ab 2009 eine der wichtigsten Varianten der dritten Generation der Mittelklasse Mégane von Renault. Daneben umfasst die Baureihe eine fünftürige Limousine, ein eigenständiges zweitüriges Coupé sowie den `CC´, ein viersitziges Cabrio mit festem Blechdach. 


Vorderansicht - schräg
Geräumiger Kompaktkombi mit viel Platz und guter Ausstattung.
Seitenansicht

Der Kombi Grandtour ist 4,6 Meter lang und weist mit 2,7 Metern einen für die Kompaktklasse langen Radstand auf. Der trägt nicht zuletzt zu einem guten Fahrkomfort bei. Innerhalb der breit aufgestellten Kompaktklasse führen nur die deutschen Wettbewerber oder einige Importeure wie Toyota Kombis in ihrem Programm. 

Nach wie vor ist Deutschland ein Kombiland. Nirgendwo sonst auf der Welt sind Kombis so beliebt wie zwischen Flensburg und Oberammergau. Auch in der Kompaktklasse beträgt der Anteil an Kombis bei einigen Anbietern mehr als 50 Prozent. Das sorgt für ein breites Angebot, denn die Kompakten haben den größten Anteil am deutschen Pkw-Markt. Als der Grandtour der dritten Mégane-Generation 2009 seine Premiere feiert, vereinen die Kompakten 28,5 Prozent Marktanteil auf sich. Das sind insgesamt 1.085.096 Einheiten. Mit knapp 30.000 Exemplaren ist der Mégane bei den Importen das zweiterfolgreichste Modell nach dem Škoda Octavia. Der Erfolg des Mégane geht nicht zuletzt auf sein breit aufgestelltes Angebot zurück, das nicht weniger als acht Motorisierungen in einem Leistungsspektrum zwischen 90 und 180 PS umfasst. Der Fronttriebler ist mit einem Laderaumvolumen zwischen 524 und 1.595 Litern zudem einer der geräumigsten Kombis seiner Klasse.

 

Schwächen bei der Qualität

Kann der Mégane Grandtour in puncto Komfort, Platzangebot und Laderaum mit den besten Kombis in der Kompaktklasse nicht nur mithalten, sondern sogar Spitzenwerte für sich reklamieren, fällt der französische Kombi bei der Bewertung seiner Langzeitqualität jedoch ab. Abgesehen von den Exemplaren seit dem Facelift der dritten Generation von 2012 fallen alle Karosserievarianten des Mégane durch eine überproportionale Mängelhäufigkeit auf. Das bestätigen sowohl die Mängelstatistiken der technischen Überwachungsvereine bei den Hauptuntersuchungen wie die Pannenstatistik des ADAC.

 

Fazit zum Renault Mégane Grandtour (2009–2015)

Der Renault Mégane Grandtour der dritten Generation ist ein geräumiger, komfortabler Kombi der Kompaktklasse mit einem breit aufgestellten Motorenangebot. Wenn es um die entscheidenden Produkteigenschaften eines Kombis in dieser Klasse geht, so zählt der Grandtour zu den Besten, denn beim Ladevolumen und Platzangebot sitzen Grandtour-Besitzer in der ersten Reihe. Bereits die Benziner mit 110 und 130 PS beziehungsweise die Diesel mit 90 und 106 PS bieten ausreichende, alltagstaugliche Leistung. Gegen die beiden Selbstzünder spricht allerdings die Einstufung nach Euro-4-Norm bei den Abgasgrenzwerten. Trotz langer Inspektionsintervalle (30.000 km) und günstige Verbrauchswerte bei den Dieseln trüben höhere Kaskoeinstufungen und verstärkte Reparaturkosten das Gesamtbild bei den Kosten. Interessenten an einem gebrauchten Mégane Grandtour der dritten Generation sollten sich bevorzugt mit den Modellen ab dem Facelift 2012 beschäftigen. Wenn es um die Vielfalt bei Angeboten und Ausstattungen geht, bietet der französische Kombi eine breite Auswahl.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?