Mercedes GLE (W166)Seit 2015

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Mercedes GLE (W166) Bewertung 4.1/5 basierend auf 1 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
  • Vorderansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Rückansicht - schräg
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Mercedes-Benz GLE ist die dritte Generation der M-Klasse, die seit 1997 produziert wurde, und 2015 im Rahmen einer Modellpflegemaßnahme die neue, vereinheitlichende Bezeichnung der SUV-Baureihen von Mercedes erhielt. Zugleich ergänzte Mercedes die SUV-Baureihe nach BMW-X6-Vorbild um eine Coupé-Variante. Mit 4,82 Metern Länge, knapp zwei Metern Breite und 1,80 Meter Höhe ist der mehr als zwei Tonnen schwere GLE mit der internen Bezeichnung W166 eine stattliche Erscheinung. Die Insassen sitzen der Fahrzeugkategorie entsprechend sehr hoch und haben viel Platz und einen großen Kofferraum zur Verfügung. Aber nicht nur der Name wurde an die Modellhierarchie angepasst, sondern auch die Optik. Die überarbeitete Frontpartie und dezente Korrekturen am Heck sollten den GLE dynamischer erscheinen lassen. Im Vergleich zu den Hauptkonkurrenten Audi Q7, BMW X5 und Porsche Cayenne wirkt der GLE nicht ganz so dynamisch. Für sportliche Ambitionen gibt es die üppig motorisierten AMG-Versionen, fürs grüne Gewissen auch eine Plug-in-Hybrid-Variante.

... mehr
Stärken
  • großzügiges Platzangebot
  • gute Verarbeitung
  • hohes Sicherheitsniveau
Schwächen
  • hohe Anschaffungskosten
  • teure Extras
  • schlechte Sicht nach hinten
Daten
Motorenwerte
Leistung
245 kW / 333 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
6 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
247 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
197 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
8,5 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Heck schräg dynamisch blau
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
  • Mercedes-Benz GLE W166 Innenansicht Beifahrerposition statisch braun
  • Mercedes-Benz GLE W166 AMG Line Aussenansicht Heckj schräg statisch silber
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Seite statisch blau
  • Mercedes-Benz GLE W166 AMG Line Aussenansicht Seite statisch silber
  • Mercedes-Benz GLE W166 Aussenansicht Front schräg erhöht statisch blau
  • Mercedes-Benz GLE W166 AMG line Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Mercedes-Benz GLE (W166) repräsentiert wie kein anderes Modell das Establishment der SUV-Oberklasse. Entsprechend des stattlichen Aufbaus und der üppigen Dimensionen sitzt man hoch und bequem in großzügig formatierten Sitzen und blickt auf ein wuchtiges Armaturenbrett, bei dem ein übergroßer Tablet-Monitor in der Mitte aus dem Rahmen fällt. Wie man es von einem Mercedes-Benz erwartet, stimmt sie solide und hochwertige Verarbeitung. Das serienmäßige Fahrwerk ist komfortabel ausgelegt und die Fahrgeräusche sehr dezent, was sich gegen Aufpreis durch die Luftfederung Airmatic und Doppelverglasung weiter perfektionieren lässt.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 02.03.2016
MERCEDES-BENZ GLE 250 d 9G-TRONIC
Fünftüriges SUV der oberen Mittelklasse (150 kW / 204 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    3,7
Karosserie/Kofferraum: 2
Innenraum: 2,1
Komfort: 2
Motor/Antrieb: 1,8
Fahreigenschaften: 2,7
Umwelt/EcoTest: 2,3
Sicherheit: 1,4

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
gizmo032 am 22. August 2016

„Fahrspass garantiert“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Zwei Diesel, vier Benziner und ein Plug-in-Hybridantrieb umfasst das Motorenangebot beim Mercedes-Benz GLE (W166). Der vierzylindrige GLE 250 d mit 204 PS wird als Einstiegsmodell nur mit Heckantrieb angeboten, glänzt dafür mit niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Alle anderen Versionen sind ab Werk mit dem Allradantrieb 4matic ausgestattet. Neben dem Sechszylinderdiesel GLE 350 d mit 258 PS stehen bei den Benzinmotoren zwei weitere Sechszylinder und zwei Achtzylinder mit Leistungen von 333 bis 585 PS zur Wahl. Einen sensationell niedrigen Normverbrauch von 3,3 Litern verspricht die Plug-in-Hybridversion GLE 500 e mit einer Systemleistung von 442 PS.

  • Vier-, Sechs- und Achtzylinder sowie ein Plug-in-Hybrid
  • Heck- und Allradantrieb
  • Automatik in allen Modellen Serie
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Die serienmäßig sehr gute Sicherheitsausstattung des Mercedes-Benz GLE mit sieben Airbags, Pre-Safe-System mit Schutzmaßnahmen bei Unfallgefahr, aktivem Bremssystem mit Kollisionsvermeidung und Müdigkeitserkennung lässt sich mit hohen Aufpreisen noch deutlich erweitern. Zur Wahl stehen verschiedene Assistenzsysteme, Park-Pilot und -Assistent sowie eine Rückfahrkamera. Damit lässt sich das subjektiv gute Sicherheitsgefühl in einem hohen und großen Fahrzeug noch perfektionieren.

  • sieben Airbags
  • Müdigkeitserkennung
  • Aktiver Bremsassistent mit Kollisionswarnung
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der Mercedes-Benz GLE (W166) hat die in dieser Klasse übliche gute Serienausstattung mit Klimaautomatik, elektrisch verstellbaren Vordersitzen und mehreren Assistenzsystemen. Sehr groß ist das Angebot an zusätzlichen Ausstattungen. Dazu gehören die drei Linien AMG Exterieur, AMG Interieur und Exclusive Interieur sowie zahlreiche Pakete für mehr Optik, Komfort und Sicherheit. Viele Möglichkeiten, um den Preis deutlich nach oben zu treiben. Dabei lässt sich Mercedes-Benz auch Selbstverständlichkeiten wie die Gepäckraumabdeckung oder das Reifenpannenset extra bezahlen. Serienmäßig sehr gut ausgestattet sind die starken und teuren AMG-Versionen.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaautomatik
  • elektrische Sitzverstellung vorne
  • Müdigkeitserkennung
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Er ist groß und bequem, hat viel Platz und eine feine Innenausstattung. Der GLE ist ein souveränes SUV – solange man nicht in enge Großstädte und Parkhäuser fahren muss.


Vorderansicht - schräg
Der GLE setzt als klassisches Oberklasse-SUV mit stattlichem Auftreten, viel Platz und reichlich Komfort die Tradition des Vorgängers M-Klasse fort.
Seitenansicht

Der Mercedes-Benz GLE wird seit seinem Debüt als M-Klasse in Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama produziert. Auch wenn er in den USA nicht zu den ganz Großen zählt, ist das bullige SUV mit einer Länge von 4,82 Metern, 1,93 Meter Breite und einer Höhe von 1,80 Meter hierzulande eine stattliche Erscheinung. Passagiere sitzen sehr hoch, haben ein großzügiges Raumangebot vorne wie hinten und dazu einen sehr geräumigen Kofferraum, der 690 Liter im Normalzustand und bis zu 2010 Liter Volumen hat.

Viel Platz und ein komfortables Fahrwerk

Auch das Interieur entspricht dem klassischen SUV-Charakter. Zwei große Rundinstrumente, eine breite Mittelkonsole, darüber ein großer Bildschirm und die etwas tief sitzende Einheit für die Klimaanlage. Alles ist sehr übersichtlich und gut verarbeitet. Die Sitze sind bequem und passen gut zum Charakter des GLE, der eher zum entspannten Gleiten neigt. Vor allem die optionale Luftfederung inklusive adaptiver Dämpfer trägt das massige Fahrzeug wie auf Händen über Buckel und Bodenwellen. Für großen Sport sorgen die bärenstarken AMG-Achtzylinder-Versionen.

Motorenpalette von 204 bis 585 PS

Für den GLE bietet Mercedes-Benz eine relativ umfangreiche Motorenpalette an. Ungewöhnlich ist, dass es in dieser Klasse nur zwei Dieselantriebe und vier Benzinmotoren gibt. Der 204 PS starke Vierzylinderdiesel des GLE 250 d stellt die Einstiegsmotorisierung dar, der Sechszylinderdiesel 350 d mit 258 PS das Volumenmodell. Darüber gibt es Benziner mit sechs und acht Zylindern, die drei AMG-Versionen mit bis zu 585 PS und sogar ein Plug-in-Hybridmodell mit 442 PS Systemleistung.

Der standesgemäße SUV-Auftritt hat allerdings seinen Preis. Unter 54.000 Euro ist der Mercedes-Benz GLE nicht zu haben. Und dann hat man erst einen Vierzylinder-Diesel mit 204 PS unter der Haube. Erst weit jenseits der 100.000er-Grenze endet die Preisliste mit den AMG-Modellen. Dabei sind die Schwaben speziell bei den Dieseln im Vergleich zu Audi Q7 und BMW X5 gar nicht mal so teuer, liegen sogar knapp unter den vergleichbaren Konkurrenten. Ein Porsche Cayenne oder Range Rover Sport sind sogar deutlich teurer.

Fazit zum Mercedes-Benz GLE

Der GLE ist ein Allrounder auf hohem Niveau. Einerseits besitzt er die Vorzüge eines klassischen SUVs samt hoher Sitzposition, leistungsfähigem Allradantrieb und starken, modernen Motoren. Mit dem optionalen Offroad-Paket mit Sperre und Geländeuntersetzung macht er sogar auf schwierigstem Terrain eine gute Figur. Zugleich ist er mit seinem betont komfortablen Fahrwerk, den leistungsfähigen Bremsen und dem bequemen Sitzen samt souveräner Sitzhöhe auch ein komfortables Langstreckenfahrzeug. Mit dem ungewöhnlich großen Kofferraum mit 690 bis 2010 Litern Fassungsvermögen hat er sogar noch das Zeug zu einer Großraum- und Familienlimousine. Okay, für eine äußerst gut situierte Familie.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?