Hyundai Genesis Coupé (Typ BH)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Hyundai Genesis Coupé (Typ BH) Bewertung 3.8/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Genesis Coupe 2.0 T (Benzin, 214 PS)
Fahrzeugeinordnung

Das Hyundai Genesis Coupé wurde 2008 auf der New York Auto Show vorgestellt. Doch es dauerte bis zum Herbst 2010, ehe der koreanische Hecktriebler nach Deutschland kam. Zum Marktstart standen zwei Motoren zur Wahl: Ein neu entwickelter Vierzylinder mit 214 PS sowie ein 3,8-Liter-V6 mit 303 PS. Mit der Modellpflege 2012 besserten die Koreaner nicht nur optisch mit neuem Hexagonalgrill nach. Der Vierzylinder entwickelte jetzt 275 PS und der Sechszylinder 347 PS.

2012 legte Hyundai Motors Deutschland zudem das auf 50 Exemplare limitierte Sondermodell GT auf, das sich durch Ausstattungsdetails wie schicke 19-Zoll-Alufelgen von den Serienmodellen unterschied. Ein Vorzeigesportler war das Genesis Coupé dennoch nicht und wurde 2013 wegen zu geringer Nachfrage vom Markt genommen. Konkurrenten waren der VW Scirocco, der BMW Z4 und der Audi TT.

... mehr
Stärken
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • lange Garantie
  • agiler und komfortabler nach Modellpflege
Schwächen
  • liebloses Cockpit
  • vor der Modellpflege sehr straffes Fahrwerk
  • zäher Vierzylinder
Daten
Motorenwerte
Leistung
157 kW / 214 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
222 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Hyundai	Genesis Coupé Innenansicht Fahrersicht statisch schwarz
  • Hyundai	Genesis Coupé Innenansicht Detail Tacho statisch schwarz blau
  • Hyundai	Genesis Coupé Innenansicht Innenraum statisch schwarz
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Front schräg dynamisch gelb
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Heck schräg statisch grau
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Front statisch grau
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Draufsicht Front schräg statisch grau
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Detail Rückleuchte statisch grau
  • Hyundai Genesis Coupé Aussenansicht Heck dynamisch gelb
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Seite statisch grau
  • Hyundai Genesis Coupé Aussenansicht Seite dynamisch gelb
  • Hyundai	Genesis Coupé Aussenansicht Heck statisch grau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Wenn man das Hyundai Genesis Coupé betrachtet, muss man zwischen dem Vor- und dem Nach-Facelift-Modell unterscheiden. Zunächst enttäuschte der mit großen Erwartungen präsentierte Korea-Sportler mit einer gefühllosen Lenkung, einem sehr straffen Fahrwerk und einem lieblosen Cockpit. Nach der Überarbeitung hatten die beiden Motoren aufgrund der Direkteinspritzung deutlich mehr Leistung. Zudem agierte das Fahrwerk harmonischer, das ESP griff nicht mehr so abrupt ein und das Interieur wirkte aufgrund hochwertigerer Materialien weniger trist. 

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Atlas- am 17. April 2015

„-tolles in Deutschland selten zu sehendes Coupe´ was Bewunderer anlockt :D:D:D:D -ein Auto was Kurven liebt und gerade auf der Landstrasse zu Hause sein mag ,,, aber bitte nicht gerade als Neuling hinterm Steuer !!! -nichts für die Stadt dann säuft Er ESP bei sehr engen Kurven gnadenlos ( er steht ! ) abschlten des ESP NUR FÜR ERFAHRENE dann aber ist es die Kanone !“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für das Hyundai Genesis Coupé standen zwei Motoren zur Wahl, die nach dem Facelift 2012 sowohl mit einem Automatik- als auch mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe kombiniert werden konnten (zuvor war die Automatik nur für den V6 erhältlich). Mit der Modellpflege ging auch eine Leistungssteigerung einher: Der Vierzylinder hatte jetzt 275 PS (vorher 214 PS) und der V6-Motor 347 PS (vorher 303 PS). Neben der manuellen 6-Gang-Schaltung, stand nach der Überarbeitung eine moderne 8-Stufen-Automatik zur Wahl (zuvor 6-Gang). Der Normverbrauch rangierte von 9,4 Liter (CO2-Emissionen 220 g/km) im 2.0 T mit 275 PS bis zu 10,7 Liter beim V6-Motor (CO2-Emissionen 248 g/km) starken Sechszylinder in Kombination mit der manuellen 6-Gang-Schaltung. 

  • Vier- und Sechszylinder-Benziner
  • manuelle 6-Gang-Schaltung, 6- und 8-Stufen-Automatik
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Das Hyundai Genesis Coupé wurde keinem Euro-NCAP-Crashtest unterzogen. Aber die Limousine holte 2010 den Preis des „Top Safety Pick” des US-amerikanischen „Insurance Institute for Highway Safety“ (IIHS). Also ist davon auszugehen, dass auch das technisch verwandte Coupé angemessene Sicherheit bietet. Die passive Sicherheitsausstattung war auf dem neuesten Stand und umfasste unter anderem sechs Airbags inklusive bis in den Fond reichenden Vorhangairbags und aktive Kopfstützen. Bei den aktiven Fahrassistenzsystemen sah es beim Genesis Coupé nicht so gut aus – lediglich ein Tempomat und Parksensoren hinten waren vorhanden.  

Zur Sicherheitsausstattung zählten:

  • sechs Airbags
  • aktive Kopfstützen
  • Parksensoren hinten
null
Ausstattung

Ausstattung

Für das Hyundai Genesis Coupé gab es keine eigenständigen Ausstattungslinien. Der Umfang richtete sich nach dem Triebwerk, wobei der Basispreis von 29.990 Euro für das Modell mit dem Vierzylindermotor exakt 5.000 Euro unter dem des V6-Aggregats betrug. Die Unterschiede bei der Serienausstattung bestanden unter anderem in einem automatisch abblendbaren Innenspiegel, einem Scheibenwischer-Enteiser und einem Soundsystem mit acht Lautsprechern. Diese Übersicht zeigt, dass die Serienausstattung durchaus umfangreich war. Enthalten war unter anderem eine Klimaautomatik, ein CD-Radio, ein Lederlenkrad und ein Lederschaltknauf. Aufpreispflichtige Sonderausstattungen waren rar, zum Beispiel eine Metallic-Lackierung (590 Euro) oder ein besseres Infotainmentsystem (1.790 Euro). Nach der Modellpflege war unter anderem das Xenon-Licht für beide Motorvarianten verfügbar.

Zur Serienausstattung gehörten:

  • Klimaautomatik
  • CD-Radio
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Das Hyundai Genesis Coupé sollte im Revier von Audi TT, BMW Z4 oder VW Scirocco wildern – tat dies jedoch ohne großen Erfolg. 2013 wurde der Verkauf in Europa eingestellt. 


Vorderansicht - schräg
Das Hyundai Genesis Coupé: eine gute Idee, nicht ganz optimal umgesetzt.

Das Konzept klang zunächst vielversprechend: Heckantrieb mit wahlweise Vier- oder Sechszylinder-Motor plus eine gute Serienausstattung. Doch das Hyundai Genesis Coupé wurde längst nicht so angenommen wie erwartet und wurde für den koreanischen Hersteller zum wirtschaftlichen Misserfolg. Die Gründe lagen in dem schlecht abgestimmten Fahrwerk, der synthetischen Lenkung und dem lieblos gestalteten Cockpit. Mit der Modellpflege im Jahr 2012 entfernte Hyundai die gröbsten dieser Nachlässigkeiten und gab dem Coupé mit dem Hexagonalgrill eine frischere Optik. Die große Nachfrage der Käufer blieb dennoch aus.

Moderne Motoren nach dem Facelift

Beim Erscheinen des Hyundai Genesis Coupés bot der koreanische Automobilhersteller zwei Motoren an: einen Zweiliter-Vierzylinder mit 214 PS und einen 3,8-Liter-V6 mit 303 PS. Vor allem der Einstiegsmotorisierung fehlte die nötige Durchzugskraft. Mit der Modellpflege bekamen beide Triebwerke eine Direkteinspritzung und damit auch deutlich mehr Leistung – bei der Zweiliter-Variante waren es nun 275 PS und beim V6 347 PS. Die betagte optionale 6-Gang-Automatik wurde durch eine 8-Stufen-Version ersetzt. 

Das Fahrwerk des Hyundai Genesis gab Anlass zur Kritik: Beim Debüt 2010 war es zu straff abgestimmt. Dazu kamen noch ein rigoros eingreifendes ESP und eine unharmonisch agierende Lenkung. Mit dem Facelift legte Hyundai auch dort den Hebel an, ließ das Auto stärker von der Leine und überarbeitete Fahrwerk und Lenkung.

Umfangreiche Ausstattung

Mit der Modellpflege 2012 bekam das Hyundai Genesis Coupé sowohl äußerlich als auch im Innenraum eine dringend benötigte Auffrischung. Das lieblos gestaltete Cockpit wurde ansehnlicher und die Materialen wertiger. Zudem wurden die Ausstattungslinien verändert, so waren etwa Xenon-Scheinwerfer nun für beide Motorvarianten verfügbar. Grundsätzlich war die Ausstattung des Genesis Coupés umfangreich, enthalten waren unter anderem eine Klimaautomatik und ein CD-Radio. 

Der Wertverlust beim Hyundai Genesis Coupé war jedoch vergleichsweise hoch. Auffällig ist vor allem der Preisunterschied zwischen Exemplaren vor und nach der Modellpflege. In puncto Sicherheit gab sich der Hyundai dagegen keine Blöße. Die technisch verwandte Genesis Limousine holte 2010 den Preis des „Top Safety Pick” des US-amerikanischen „Insurance Institute for Highway Safety“ (IIHS).

Fazit zum Hyundai Genesis Coupé (Typ BH)

Eine gute Idee, nicht ganz optimal umgesetzt – so könnte man das Konzept des Hyundai Genesis Coupé zusammenfassen. Mit Heckantrieb, wahlweise Vierzylinder- oder Sechszylinder-Motor sowie umfangreicher Serienausstattung stimmten im Grunde die Zutaten. Doch beim Hyundai Genesis Coupé, vor allem bei den Prä-Facelift-Modellen, waren Fahrwerk und Lenkung zu unharmonisch. Zudem griff das ESP viel zu rigoros ein. Mit der Modellpflege 2012 erhielten die Motoren mehr Leistung, der Antriebsstrang wurde neu abgestimmt sowie Optik und Materialien wurden aufgewertet. Dennoch blieb das Hyundai Genesis Coupé hinter den Verkaufserwartungen zurück und wurde nach nur einem Modellzyklus wieder vom Markt genommen.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?