Subaru XV (G4)Seit 2011

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(5 Testberichte)
Subaru XV (G4) Bewertung 3.7/5 basierend auf 5 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Ein kompaktes SUV ist für Großserienhersteller mittlerweile ein Muss. Subaru hat dafür seit 2011 das Modell XV im Programm. Der 4,45 Meter lange Allradler basiert technisch auf dem Subaru Impreza der vierten Generation. Anders als die übrigen Subaru-Modelle fällt der XV durch seine leicht coupéhaft gebogene Karosserie ins Auge, den Allradantrieb hat er wie die meisten Subaru-Modelle serienmäßig an Bord. 2016 gab es eine Modellpflege. Konkurrenten gibt es viele, darunter Hyundai Tucson, Nissan Qashqai, Mitsubishi ASX, Toyota RAV4, Kia Sportage oder Citroen C4 Aircross. Für 2017 ist ein neues Modell angekündigt.

... mehr
Stärken
  • günstiges Preis/Leistungs-Verhältnis
  • gutes Platzangebot
  • serienmäßiger Allradantrieb
Schwächen
  • wenige Assistenzsysteme
  • mäßige Sicht nach hinten
  • schwache Heizung
Daten
Motorenwerte
Leistung
84 kW / 114 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
13,8 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
175 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
146 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,3 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Suvaru XV G4 Innenansicht statisch Kofferraum Rücksitze 2/3 umgeklappt
  • Suvaru XV G4 Innenansicht statisch Vorderitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Suvaru XV G4 Innenansicht statisch Detail Infotainmentbildschrim
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Front dynamisch blau
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Heck schräg dynamisch blau
  • Suvaru XV G4 Aussenansicht Front schräg statisch blau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Subaru XV ist ein SUV mit einer coupéähnlich geformten Karosse. Auch die inneren Werte des Subaru, der technisch auf dem Subaru Impreza basiert, sind entsprechend. Eine solide Bodenfreiheit, permanenter Allradantrieb und Boxermotoren, die dank flacher Bauweise einen niedrigen Schwerpunkt mit geringeren Wankneigungen ermöglichen. Das Interieur ist sehr übersichtlich und klar gegliedert. Die Sitze sind bequem, bieten aber wenig Seitenhalt. Relativ klein ist, bedingt durch das Coupé-Heck und den kurzen hinteren Überhang, der Kofferraum mit 380 Litern bis maximal 1270 Litern. Das Fahrwerk ist erstaunlich straff ausgelegt. Von den drei Motoren scheint der Diesel mit 147 PS dank gutem Drehmoment die beste SUV-typische Wahl. Allerdings gibt es ihn nicht mit Automatikgetriebe und auch nicht mit Start-Stopp-System.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
xv2012 am 9. Dezember 2012

„Hallo, der XV ist das 4. Allradfahrzeug das ich fahre. Die vorgänger Toyota, Nissan und VW, waren in der Anschaffung alle teurer. Der XV hat mir von Anfang an gefallen und wurde nach der Probefahrt gekauft,“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Bolkonsky am 17. September 2014

„Für dieses Fahrzeug keine Empfehlung von mir möglich.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
stuesser am 22. September 2014

„Die Preise beim Subaru XV beginnen bei 21.900 Euro. Mein Testwagenpreis betrug aufgrund der Ausstattung Exklusive incl. Silbermet. Lackierung 32.440 Euro. Die Konkurenten sind Ford Kuga, Peugeot 200(/3008, Mitsubishi ASX, KIA Sportage, Honda CRV“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Zwei Vierzylinder-Benziner mit 1,6 Liter Hubraum und 114 PS sowie 2,0 Litern Hubraum und 150 PS gibt es für den Subaru XV. Beide Boxer-Motoren werden wahlweise mit Schaltgetriebe und der stufenlosen Automatik Lineartronic angeboten. Beim Verbrauch ist der kleinere Motor mit 6,3 Litern bis 6,5 Litern sparsamer als der größere Benzinmotor mit 6,5 Litern bis 7,0 Litern. Die besten Fahrleistungen und günstigsten Verbrauchs- und Emissionswerte erreicht allerdings der 147 PS starke 2,0-Liter-Dieselmotor. Auch der Selbstzünder arbeite nach dem Boxer-Prinzip und verbraucht dabei nach Norm 5,4 Liter und stößt 141 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Ihn gibt es nur mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • Permanenter Allradantrieb
  • Start-Stopp-Automatik (außer Diesel)
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Im Subaru VX gehören sieben Airbags inklusive eines Knieairbags für den Fahrer und eine Berganfahrhilfe zur Serienausstattung. Ab der Ausstattungsversion Comfort sind außerdem eine Geschwindigkeitsregelanlage und eine Rückfahrkamera sowie Licht- und Regensensor inklusive. Als Extras finden sich darüber hinaus noch Einparkhilfen im Angebot.

  • sieben Airbags
  • Berganfahrhilfe
  • Geschwindigkeitsregelanlage ab Version Comfort
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Für den Subaru XV gibt es zwei verschiedene Basisausstattungen. Beim 1,6-Liter-Benzinmotor heißt sie Trend, beim 2,0-Liter-Benzinmotor Active, und sie sind weitgehend identisch. Die beiden Ausstattungen sind gut bestückt und beinhalten unter anderem eine Klimaautomatik, Sitzheizung vorne und einen höhenverstellbaren Fahrersitz. Darüber rangieren die Versionen Comfort und Exclusive sowie Exclusive+ beim 2,0-Liter-Benzinmotor. Die Version mit Dieselmotor gibt es nur mit den beiden besseren Ausstattungen Comfort und Exclusive, bei denen unter anderem Navigationssystem und Glasschiebedach inklusive sind.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Allradantrieb
  • Klimaautomatik
  • Lenkrad höhen- und längs verstellbar
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Auch am Ende seiner Laufzeit bietet der Subaru XV noch solide SUV-Qualitäten mit viel Platz im Innenraum, serienmäßiger Allradantrieb und guter Ausstattung.


Vorderansicht - schräg
Der Kofferraum ist mit 380 bis 1270 Litern relativ klein für diese Klasse.
Seitenansicht

Als der Subaru XV 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war das 4,45 Meter lange Kompakt-SUV nichts Ungewöhnliches. Allradautos mit geländegängigen Charakterzügen sind bei dem japanischen Allradspezialisten üblich. Der XV, dessen technische Basis von der Limousine Impreza stammt und der zum Ende seiner Laufzeit 2016 noch mal eine Modellpflege bekam, ist immer noch eines der bestverkauften Modelle der Japaner. Mit zwei 114 PS und 150 PS starken Benzin-Boxermotoren sowie einem Diesel mit 147 PS ist er ausreichend, aber nicht üppig motorisiert. Die Serienausstattung ist wie üblich bei Subaru bereits in der Basisausführung gut, in den Topversionen sogar luxuriös.

Serienmäßiger Allradantrieb bei allen Versionen

Ein Pluspunkt des XV ist sein serienmäßiger Allradantrieb. Ein Großteil der Konkurrenten wie etwa Nissan mit dem Qashqai bietet den Allradantrieb erst mit teureren Versionen an. Typisch für den Subaru sind auch seine Boxermotoren, die bekanntermaßen laufruhig sind und wegen ihrer flachen Bauweise auch helfen, den Schwerpunkt des Fahrzeugs tief zu halten. Andererseits brauchen die Benziner Drehzahlen und das kostet Treibstoff. Schon mit Normverbräuchen zwischen sechs und sieben Litern sind sie keine Sparweltmeister. Insgesamt hat der XV aber eine gute Alltagstauglichkeit und bietet ausreichend Platz im Innenraum. Nur der Kofferraum ist mit einem Volumen von 380 Litern bis 1270 Litern relativ klein für diese Klasse.

Sicherheitsausstattung nicht mehr zeitgemäß

Dass der Subaru XV in die Jahre gekommen ist, erkennt man vor allem an der Sicherheitsausstattung. Zwar hat der XV sieben Airbags an Bord, aber es fehlt vor allem an Assistenzsystemen. Außer einem Geschwindigkeitsregler, einer Rückfahrkamera und nachträglich montierten Einparkhilfen ist kaum etwas im Angebot.

Fazit zum Subaru XV

Der erste Eindruck beim Subaru XV ist gut. Die Türen öffnen weit, die Sitzposition ist hoch, das Platzangebot vorne wie hinten gut. Das Interieur ist übersichtlich, sachlich und ohne Schnickschnack, passend zum gutmütigen Charakter eines SUV mit serienmäßigem Allradantrieb, ausgewogenem Fahrverhalten und etwas straffer Federung. Von den drei Motoren ist der Diesel die bessere Wahl, beschleunigt am besten und verbraucht am wenigsten. Dass der XV nur wenige elektronische Helfer und Assistenzsysteme hat, ist ein Tribut an sein fortgeschrittenes Alter. Der Nachfolger wird da schon besser ausgerüstet sein.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?