Seat Leon X-Perience ST (5F)Seit 2012

  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Seat Leon X-Perience ST – so die vollständige Bezeichnung – ist nüchtern ausgedrückt eine Modellvariante einer Modellvariante. Die Basis des Autos bildet der aktuelle Seat Leon, der wiederum auf der Plattform des VW Golf VII aufbaut. Neben dem klassischen Schrägheck legte Seat vom Leon der dritten Generation (5F) auch eine ST genannte Version als Kombi auf. Auf Basis dieses Kombis wiederum entstand dann die Version X-Perience, die 2014 auf den Markt kam.

Mit dem X-Perience folgte Seat der Mode, dass Kombis optional auch in Offroad-Varianten verwandelt werden. Teil des Konzepts sind die auffällige Kunststoffbeplankung ringsum sowie eine Höherlegung der Karosserie. Beim Seat Leon X-Perience ST beträgt diese Höherlegung rund zwei Zentimeter – ein richtiger Offroader wird er dadurch freilich nicht. Der im X-Perience verbaute Allradantrieb verfügt obendrein weder über zuschaltbare Sperren noch über spezielle Geländefahrprogramme. Statt der Verbesserung der Kletterkünste geht es also vor allem um eine robuste Optik innen wie außen.

... mehr
Stärken
  • gute Laderaumvariabilität
  • agiles Fahrverhalten
  • präzise Lenkung
Schwächen
  • mäßige Übersichtlichkeit
  • hoher Anschaffungspreis
  • nur zwei Jahre Garantie
Daten
Motorenwerte
Leistung
92 kW / 125 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,7 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
200 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
122 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,3 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck schräg statisch grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Seite statisch studio braun
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Innenansicht Lenkrad und Getriebeschalter
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Front schräg statisch grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Seite schräg statisch grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Front Heck schräg statisch braun grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck schräg dynamisch braun
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck Diffuser
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Front schräg dynamisch braun
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck schräg statisch studio braun
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Innenansicht Vordersitze Armaturenbrett beifahrerseitig
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck schräg statisch braun
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Innenansicht Vordersitze Armaturenbrett fahrerseitig
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Front schräg dynamisch grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Heck schräg statisch grau
  • SEAT Leon X-PERIENCE 5F Front schräg statisch studiop braun
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Seat Leon X-Perience ST ist ein modisches Auto – was sich im positiven wie negativen Sinne ausdrückt. Seine Offroad-Optik inklusive wuchtiger Stoßfänger beschert ihm einen durchaus beeindruckenden Auftritt. Abgesehen davon unterscheidet den X-Perience jedoch wenig vom herkömmlichen Kombi ST. Zwar helfen höher gelegte Karosserie und Allradantrieb (optional) beim Fahren abseits befestigter Straßen, trotzdem sollte niemand von dem Auto Fähigkeiten erwarten, die sich mit einem ausgewiesenen Geländewagen vergleichen lassen. Immerhin liegt die zulässige Anhängelast über der des Kombis ohne Allradantrieb. Und das Getriebe ist kürzer übersetzt.

Motoren

Motoren

Das Motorenangebot für den Seat Leon X-Perience ST fällt recht übersichtlich aus. Trotzdem umfasst es eine Leistungsspanne von 110 bis 184 PS – und dürfte daher auch den meisten Ansprüchen genügen. Der ADAC monierte jedoch, dass die Verbräuche vor allem aufgrund der kürzeren Getriebeübersetzung der Allradversion allenfalls akzeptabel ausfallen.

  • Vierzylinder Benziner und Diesel
  • Start-Stopp-Automatik
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Selbst geübten Kritikern fällt es schwer, den Seat Leon X-Perience ST in Sachen Sicherheit zu kritisieren. Auch dem ADAC fiel in einem umfangreichen Test nicht viel mehr ein, als dass Warndreieck und Verbandskasten unter der Gepäckraumabdeckung liegen und im Notfall eventuell nicht ganz so zügig erreicht werden, wie es bestenfalls möglich sein sollte. Unverständlich ist angesichts der sehr umfangreichen Sicherheitsausstattung allerdings der Umstand, dass es Anschnall-Ermahnung für den Beifahrer und die Passagiere auf der Rückbank nur gegen Aufpreis gibt.

  • Reifendruckkontrolle
  • ISOFIX-Vorbereitung
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Hauptargumente für den Seat Leon X-Perience ST sind sein Allradantrieb (optional), die Höherlegung der Karosserie sowie die robuste Optik. Kein Wunder also, dass er vor allem in bergigen und schneereichen Regionen gekauft wird. Besser ausgestattet als die herkömmlichen ST-Modelle liegt sein Preis aber auch deutlich über den Familienmitgliedern.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Reifenkontrollanzeige
  • Außentemperaturanzeige
  • LED-Blinker
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Trotz des üppigen Ladevolumens von bis zu 1470 Litern ist der Seat Leon X-Perience ST längst kein reines Vernunftsauto. Die coole, robuste Optik, samt Allradantrieb (optional) dürften eher emotionale Käufer ansprechen. Ohne Frage sieht der hochgelegte Spanier richtig gut aus.


Vorderansicht - schräg
Basismodell ohne Allradantrieb.
Seitenansicht

Der Einstiegspreis ist mit 24.590 Euro noch moderat, allerdings fährt das Basismodell ohne Allradantrieb. Wer darauf und damit auf mehr Sicherheit bei schlechteren Straßenverhältnissen setzt, muss für einen Benziner mindestens 31.250 Euro bezahlen. Die Auswahl an Motorisierungen ist nicht besonders groß, deckt allerdings eine ansprechende Leistungsspanne 110 bis 184 PS ab.

Wer sich für einen Leon X-Perience ST entscheidet, darf auf jeden Fall ein qualitativ hochwertiges und sicheres Auto erwarten. Schließlich nutzt der Spanier die gleiche Technik wie die Konzern-Geschwister VW Golf VII und Audi A3. Das gilt sowohl für die Fahrzeugplattform als auch für die Sicherheits- und Komfortausstattung.

Fazit zum Seat Leon X-Perience ST (5F)

Objektiv gibt es kaum einen Grund, der für einen Seat Leon X-Perience ST spricht. Fast alles, was dieses Auto kann, das kann auch der herkömmliche Kombi Leon ST. Dass dessen Karosserie zwei Zentimeter tiefer liegt und dass er keinen Allradantrieb hat, das macht im Alltag kaum einen Unterschied. Letztlich ist der X-Perience vor allem eine modische Variante des spanischen Kombis.

Technisch verfügt der Seat Leon X-Perience ST über alle Merkmale, auf die auch Audi mit dem A3 oder VW mit dem Golf setzt. Wer also einen offroad-modischen Familienkombi sucht, der findet im X-Perience das günstigste Angebot, das der Volkswagen-Konzern in diesem Bereich zu bieten hat.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?