VW Tiguan 2 (AD)Seit 2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(4 Testberichte)
VW Tiguan 2 (AD) Bewertung 3.9/5 basierend auf 4 Testberichte.
Preis
für Tiguan 1.4 TSI (BlueMotion Technology) (Benzin, 125 PS)
Fahrzeugeinordnung

Die zweite Generation des VW Tiguan ist seit Sommer 2016 auf dem Markt und soll in die großen Fußstapfen des Vorgängers treten. Der hatte das Segment der kompakten SUV in Deutschland dominiert und sich seit 2007 weltweit 2,64 Millionen Mal verkauft. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der neue Tiguan um sechs Zentimeter gewachsen und kommt nun auf eine Gesamtlänge von 4,49 Meter. Der Radstand wuchs sogar um fast acht Zentimeter auf 2,68 Meter. Das schafft zusätzlichen Platz im Fond und ermöglicht ein im Klassenvergleich sehr großes Gepäckteil (520 bis 1655 Liter). Es gibt den Tiguan mit Vorder- oder Allradantrieb. Zahlreiche Motoren lassen sich mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombinieren.

Der Tiguan muss sich in seinem Segment mit starken Konkurrenten messen. Dazu zählen Japaner wie der Mazda CX-5 oder Koreaner wie der Hyundai Tucson und der Kia Sportage, aber auch Modelle aus dem eigenen Konzern wie der Audi Q5 und der brandneue Seat Ateca.

... mehr
Stärken
  • hoher Sicherheitsstandard
  • großes Angebot an Assistenzsystemen
  • viel Platz
Schwächen
  • hoher Einstiegspreis
  • lange Aufpreisliste
  • mäßige Garantieleistungen ab Werk
Daten
Motorenwerte
Leistung
92 kW / 125 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,5 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
190 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
139 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,1 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • VW Tiguan 2 Innenansicht Detail Mittelkonsole statisch schwarz
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • VW Tiguan 2 Innenansicht Beifahrerposition statisch orange
  • VW Tiguan 2 R-Line Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Front statisch grau
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch rot
  • VW Tiguan 2 R-Line Innenansicht Vodersitze statisch grau
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
  • VW Tiguan 2 Innenansicht Fahrerposition statisch grau
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht FRont schräg statisch grau
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Seite statisch rot
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • VW Tiguan 2 Innenansicht Rücksitzbank statisch schwarz
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht 2 Stück Seite statisch rot und grau
  • VW Tiguan 2 AussenansichtHeck schräg statisch blau
  • VW Tiguan 2 Aussenansicht Heck Kofferraum geöffnet statisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der SUV-Boom hat seinen Höhepunkt noch längst nicht erreicht. Deshalb kommt der neue Tiguan für VW zur rechten Zeit, denn das erste Modell kam nach neun erfolgreichen Jahren etwas betagt daher. Der neue hat mehr Platz, ausschließlich moderne Motoren und bringt eine große Auswahl an Assistenzsystemen mit. Optisch wirkt der VW Tiguan nach dem Modellwechsel viel wuchtiger und kantiger als der Vorgänger. Auch der Innenraum ist völlig neu: Je nach Ausstattung gibt es einen großen Touchscreen, über den sich wesentliche Funktionen bedienen lassen. Erfreulich ist, dass der Tiguan zwar an Format, nicht aber an Gewicht zugelegt hat. Nur eines ist das Kompakt-SUV mit seinen 4,49 Metern Länge nicht mehr: kompakt.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 15.12.2016
VW Tiguan 1.4 TSI ACT (BlueMotion Technology) DSG
Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (110 kW / 150 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,7
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    2,1
Karosserie/Kofferraum: 2,2
Innenraum: 1,8
Komfort: 2,7
Motor/Antrieb: 1,9
Fahreigenschaften: 2,3
Umwelt/EcoTest: 4,8
Sicherheit: 1,9

Communitybewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
CH-NME am 12. März 2016

„Ich bin überzeugt, dass mit dem neuen Tiguan die Fangemeinde noch grösser wird. Nicht, weil er einige Zentimeter gewachsen ist, sondern weil dieser Tiguan mit Design und Emotionen punktet und die mit guter Technik überzeugt. Dass es den VW nicht zum Schnäppchenpreis gibt und mit den Mitbewerber aus Fernost preislich mithalten möchte, überrascht kaum. Die Ausstattung und die Qualität spricht aber für den neusten Sprösslich aus Wolfsburg. Für dieses Fahrzeug lohnt es sich, einige Euros mehr auszugeben.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
markus-epe am 8. Februar 2017

„Die Ausstattung und das Design ist bei meinem Fahrzeug super. Kein Vergleich mit dem Vorgänger. Die 240 PS Version beschleunigt gut und selbst bei ca. 180 wenn man "Kickdown" betätigt, kommt noch was. Auch die zahlreichen Assistenten erleichtern mir den Alltag. Ausstattung bei mir: 240 PS BiTDI, indiumgrau, Standard-Felgen und -sitze. Discover Pro mit allen buchbaren Extras (ausser R-Line, Panorama-Dach und Anhängerkupplung), Telefon-Schnittstelle Comfort mit extra WLAN-SIM-LTE Stick von Huawei.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
dieselameise am 27. November 2016

„Nach den bisher wenigen Kilometern bin ich äußerst zufrieden mit meiner Kaufentscheidung für den Tiguan. Alternativ stand noch der Seat Ateca zur Auswahl. Leider entsprach dieser nicht meinen Vorstellungen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Das Motorenangebot des Tiguan lässt keine Wünsche offen: Sämtliche Aggregate sind modern und vergleichsweise sparsam – und selbst mit den Basismodellen ist der Wolfsburger ordentlich motorisiert. Einen kleinen, aufgeladenen Dreizylinder wie zum Beispiel im Golf hat VW nicht im Angebot, dafür ist der Tiguan wohl doch zu schwer. Bestseller bei den Motoren ist der 2,0-Liter-TDI mit 150 PS unter der Haube, der einen guten Kompromiss zwischen Power und Sparsamkeit bietet. Für ganz Eilige hat VW jetzt einen 240-PS-TDI im Programm. Damit erreicht das SUV bis zu 228 km/h und soll in 6,5 Sekunden auf Tempo 100 sprinten.

  • Vierzylinder (Benzin), Vierzylinder (Diesel)
  • Start-Stopp-Automatik serienmäßig
  • Zylinderabschaltung optional
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Seit Markteinführung im Sommer 2016 ist der Tiguan in seiner Klasse das Maß der Dinge – auch bei der Sicherheit. Kein anderer Mitbewerber kann derart viele Sicherheitssysteme liefern, auch wenn sich VW diese Technik ordentlich bezahlen lässt. Einige der Systeme wie die City-Notbremsfunktion oder der Spurhalteassistent sind aber neben sieben Airbags bereits im Basis-Tiguan Serie.

  • City-Notbremsfunktion
  • Spurhalteassistent
  • Knieairbag für den Fahrer
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Bereits in der Basisausstattung Trendline hat der Tiguan das Wichtigste mit an Bord: Radio, vier elektrische Fensterheber, Klimaanlage, Zentralverriegelung und Leichtmetallfelgen. Bei den Extras in Sachen Sicherheit und Connectivity ist das SUV auf dem neusten Stand, aber nicht alle der neuen Features können mit der Basisausstattung kombiniert werden. Die Preise für den Trendline mit 125 PS-Benziner starten bei 25.975 Euro. Das Top-Modell mit 240 PS, Allradantrieb und Automatik kostet in der höchsten Ausstattungslinie Highline 42.700 Euro. Mit weiteren Extras ist es kein großes Problem, auch mehr als 60.000 Euro für einen Tiguan zu bezahlen.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Klimaanlage
  • Leichtmetallfelgen
  • verschiebbare Rückbank
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der erste Tiguan kam 2007 auf den Markt. Damit war VW spät dran beim Boom der Kompakt-SUV. Doch der Wolfsburger startete richtig durch und überholte schnell die gesamte Konkurrenz bei den Verkaufszahlen. Es fällt nicht schwer, dem VW Tiguan auch in seiner zweiten Auflage eine Karriere als Bestseller zu prognostizieren. Das optisch deutlich nachgeschärfte SUV kann alles besser als sein Vorgänger, hat obendrein mehr Platz und modernere Motoren.


Vorderansicht - schräg
Der Tiguan der zweiten Generation hat schon kurz nach Marktstart viele Siege in Vergleichstests eingefahren.
Seitenansicht

Bei der Außenlänge ist der Tiguan um sechs Zentimeter gewachsen, kommt nun auf 4,49 Meter. Der um acht Zentimeter längere Radstand (2,68 Meter) ist vor allem im Innenraum spürbar. Speziell der Kofferraum ist in dieser Klasse das Maß der Dinge. Er fasst laut konservativer ADAC-Messung zwischen 465 und 1480 Liter. Damit kann der Tiguan auch als Alternative zu einem Kombi gelten, zumal sich das Volumen durch die verschiebbare Rückbank flexibel gestalten lässt.

Dazu kommen zahlreiche Helfer für die Sicherheit und modernste Infotainmentsysteme. Auch beim Komfort hat der Tiguan zugelegt, er liegt satter auf der Straße und kann dank des adaptiven Fahrwerks DCC (1045 Euro) seinen Charakter von komfortabel auf sportlich ändern. Wer bei der Anschaffung tiefer in die Tasche greift, kann das SUV sogar zum Luxusliner aufrüsten. Dann rückt der Einstandspreis von 25.975 Euro aber in weite Ferne.

Mit seinen Allround-Qualitäten hat der Tiguan der zweiten Generation schon kurz nach Marktstart viele Siege in Vergleichstests eingefahren. Zu den Geschlagenen gehören sogar sogenannte Premiummodelle wie der BMW X1, der Mercedes GLA oder der Audi Q3. Der Tiguan punktet vor allem durch seine Ausgewogenheit. In Sachen Handling gibt es agilere Kandidaten.

Fazit zum VW Tiguan (2. Generation)

Mit der zweiten Generation hat VW den Tiguan in vielen Bereichen nochmals aufgewertet. Nach wie vor bietet er reichlich Platz für Passagiere und Gepäck, fährt und federt gut und trägt Motoren unter der Haube, die zu den modernsten ihrer Klasse gehören. Bei Materialqualität und Verarbeitung hält der VW Tiguan einen kleinen Respektsabstand zu den Modellen von Audi, Mercedes und BMW. Dennoch liegt er in dieser Disziplin deutlich über dem Klassendurchschnitt. Das gilt mittlerweile aber auch für die Preise.