Volvo S60 (F)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(19 Testberichte)
Volvo S60 (F) Bewertung 4.2/5 basierend auf 19 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Die Mittelklasselimousine Volvo S60 wurde 2010 eingeführt und basiert auf der gleichen technischen Plattform wie der Kombi V60 und das SUV XC60 der ersten Generation. Der S60 ist eine viertürige Limousine mit dynamischer Linienführung. Er konkurriert mit Audi A4, BMW 3er und Mercedes-Benz C-Klasse. Wie beim Kombi V60 wird auch eine Cross-Country-Version mit SUV-Akzenten angeboten. 2013 bekam der S60 eine Modellpflege, die sich vor allem auf eine optische Überarbeitung der Frontpartie bezog. 2018 soll der Nachfolger des aktuellen S60 kommen.

... mehr
Stärken
  • dynamisches Design
  • gutes Platzangebot vorne
  • umfangreiche Sicherheitsausstattung
Schwächen
  • hohe Anschaffungskosten
  • eingeschränkter Platz im Fond
  • kleiner Kofferraum
Daten
Motorenwerte
Leistung
90 kW / 122 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,2 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
195 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
134 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,8 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Volvo S60 F Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • Volvo S60 F Aussenansicht Heck schräg statisch Studio rot
  • Volvo S60 F Innenansicht statisch Rücksitze
  • Volvo S60 F Aussenansicht Front schräg statisch weiss
  • Volvo S60 F Aussenansicht Front schräg statisch Studio rot
  • Volvo S60 F Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
  • Volvo S60 F Aussenansicht Seite statisch silber
  • Volvo S60 F Innenansicht statisch Studio Vordersitze unr Armaturenbrett fahrerseitig
  • Volvo S60 F Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Volvo S60 F Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Volvo S60 F Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
  • Volvo S60 F Aussenansicht Front statisch silber
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Volvo S60 ist eine Mittelklasselimousine mit coupéhaftem Profil. Das ist heutzutage sehr gefragt, nimmt es den Stufenhecklimousinen doch etwas von ihrem biederen Image. Der Volvo wirkt dynamisch und erfüllt diese Ansprüche vor allem mit den stärkeren Diesel- und Benzinmotoren mit bis zu 367 PS Leistung.

Man sitzt vorne sehr bequem, relativ hoch und hat reichlich Platz, was für den Fond nur bedingt zutrifft. Die Verarbeitung ist gut, die Serienausstattung ausreichend. Bei der Sicherheit lässt sich Volvo das vielfältige Angebot an Assistenzsystemen extra bezahlen. Mit dem adaptiven Fahrwerk und Komfortsitzen reist es sich auch auf längeren Strecken angenehm. Der Kofferraum ist mit einem Volumen von 380 Litern in der Klasse nur Durchschnitt.

Communitybewertungen

5 Sterne
10
4 Sterne
6
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Die_Pfohoote am 12. Juni 2011

„Sehr stimmiges Gesamtkonzept. Verarbeitung, Motor und Fahrwerk sind auf einem Niveau mit BMW oder Audi. Allerings gibt es die vielen Volvo-spezifischen Besonderheiten, die das Auto sympatisch im Alltag machen. Video auf: http://www.youtube.com/watch?v=oOSz69DEY9U“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
LuWien am 4. Dezember 2011

„Ein sehr bequemer, sicherer u. schöner Reisewagen. VOLVO entwickelt und baut seine Fahrzeuge nach den Kriterien der Zuverlässigkeit, Sicherheit und langer Lebenszeit. Wenn man nicht jährl. wechseln will und Solidität vor jährl. modischen Designänderungen schätzt, dann ist ist ein VOLVO der richtige Partner. Mit der 60-er Baureihe sieht man, daß auch ein VOLVO gut aussehen kann! :p“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Volvo C30 Neb am 8. Januar 2012

„Jemand der eine Mittelklasselimousine die mal was anderes ist als immer nur 3er, C-Klasse oder A4 ist hier genau richtig! Das richtige für Individualisten.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für den Volvo S60 gibt es ein umfangreiches Angebot an Benzin- und Dieselmotoren, alle mit vier Zylindern. Das Einstiegsmodell bei den Benzinern hat 1,5 Liter Hubraum und 122 PS. Alle weiteren bis hin zum Topmodell Polestar mit 367 PS pressen ihre Leistung aus zwei Litern Hubraum. Bei den Dieselmotoren reicht das Leistungsspektrum von 120 PS bis 225 PS. Zur Wahl stehen 6-Gang-Schaltgetriebe sowie ein 6-Gang- und 8-Gang-Automatikgetriebe. Der T6-Benziner mit 302 PS und der Polestar kommen ab Werk mit Allradantrieb, der Dieselmotor D4 mit 190 PS erst gegen Aufpreis. Die Verbrauchswerte der Benzinmotoren liegen zwischen 5,6 und 7,8 Litern, bei den Dieseln zwischen 3,8 und 5,7 Litern.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel).
  • Front- und Allradantrieb
  • 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang- und 8-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Beim Volvo S60 sind sechs Airbags serienmäßig. Das gilt ebenfalls für Geschwindigkeitsregelanlage, Berganfahrassistent und die City-Safety-Technology zur Vermeidung von Auffahrunfällen. Volvo bietet noch zahlreiche andere Assistenzsysteme von Parksensoren über Rückfahrkamera bis zu Spurhalteassistent, Stauassistent und Querverkehrswarner, die aber alle mehr kosten oder Teil höherer Ausstattungsvarianten sind. Ein Großteil davon wird in einem optionalen Fahrassistenz-Paket (2150 Euro) angeboten.

  • sechs Airbags
  • Geschwindigkeitsregler
  • City-Safety-Technology
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Insgesamt fünf verschiedene Ausstattungslinien stehen beim Volvo V60 zur Wahl. Das reicht von der Basisversion Kinetic über Linje-Svart, Momentum, R-Design und Summum bis zu Polestar. Letztere ist jedoch dem Topmodell mit 367 PS vorbehalten. Die gute Serienausstattung beim Basismodell Kinetic lässt sich mit diversen Paketen und vielen einzelnen Extras noch verbessern. Wer das umfangreiche Angebot an Assistenzsystemen nutzen will, sollte das aufpreispflichtige Fahrerassistenz-Paket mit Stauassistent, Fernlichtassistent, Notbremsassistent, Querverkehrswarner und Spurhalteassistent wählen.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • 16-Zoll-Leichtmetallräder
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Start-Stopp-Technologie
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Volvo S60 ist eine Mittelklasselimousine, die sportlich dynamisch auftritt und diesen Eindruck vor allem dank der starken Motorisierungen auch bestätigt.


Vorderansicht - schräg
Breites Angebot vom 120 PS starken Vierzylinderdiesel bis zum 367 PS starken Topmodell.
Seitenansicht

Einen Volvo zu fahren war immer schon ein Ausdruck von Individualität. Man fährt nicht das, was alle haben, sondern zeigt einen besonderen Geschmack. So ähnlich mag es Besitzern des Volvo S60 gehen im Vergleich zu den Modellen der etablierten Konkurrenz von Audi, BMW und Mercedes-Benz. Der Volvo liegt preislich auf einem ähnlichen Niveau, bietet ähnlich umfangreiche Motorisierungen und Ausstattungsmöglichkeiten und ist auch qualitativ konkurrenzfähig.

Motoren von 120 PS bis 367 PS

Auch bei den Motorisierungen kann der Volvo mithalten und offeriert ein breites Angebot vom 120 PS starken Vierzylinderdiesel bis zum 367 PS starken Topmodell Polestar mit Allradantrieb und 6-Gang-Automatikgetriebe.

Der 4,64 Meter lange Volvo S60 bietet reichlich Platz auf den Vordersitzen und trotz gewisser Schwächen wie einer wirren Knöpfe-Sammlung auf der eleganten Mittelkonsole eine gute Ergonomie. Passagiere im Fond leiden etwas unter der coupéhaften Linie des S60, vor allem, wenn sie groß gewachsen sind. Nur Durchschnitt ist im Vergleich zur Konkurrenz der Kofferraum mit einer Größe von 380 Litern. Er übertrifft damit zwar einen 3er BMW um zehn Liter, hat aber eine recht hohe Ladekante.

Viel Sicherheit gegen Aufpreis

Wer sich mit der für die Marke Volvo typischen guten Sicherheitsausstattung ausrüsten will, muss zusätzlich in die Tasche greifen. Für fast alle Modelle gibt es die komplette Sammlung an Assistenzsystemen nur gegen Aufpreis. Für 2150 Euro bietet Volvo ein Paket mit zahlreichen Assistenzsystemen wie Stauassistent, Fernlichtassistent, Notbremsassistent, Querverkehrswarner und Spurhalteassistent. Möglicherweise ist das beim Nachfolgemodell kundenfreundlicher geregelt. Ein neuer Volvo S60 dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Immerhin ist das aktuelle Modell bereits seit sieben Jahren auf dem Markt.

Fazit zum Volvo S60

Der Volvo S60 ist so etwas wie der elegante Individualist in der etablierten Mittelklasse. Die sportlich auftretende Limousine wirkt auch im siebten Jahr noch frisch und dynamisch, gefällt mit guter Qualität und zeitgemäßer Sicherheitsausstattung. Der Volvo ist aber vor allem auch vielseitig. Der S60 kann ganz solide als brave Limousine mit sparsamem Dieselmotor mit 120 PS gefahren werden. Er kann aber auch als bärenstarke Sportlimousine mit der 367 PS starken Polestar-Version oder mit einem 225 PS Diesel auftreten. Und wiederum eine ganz eigene Variante ist die Cross-Country-Version mit etwas mehr Bodenfreiheit und dezenten SUV-Accessoires.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?