Mercedes-AMG GLC 43 4Matic (X 253/C 253)Seit 2015

    • Motoren
    • Modell im Test
    • Design
    Fahrzeugeinordnung

    Der Mercedes GLC ist die SUV-Mittelklasse der Stuttgarter Autobauer, die in weiten Teilen die Architektur und Technik der Mercedes C-Klasse (Baureihe W 206) übernimmt und als konventionelles SUV mit Steilheck wie auch als flotter gezeichnetes Coupé verfügbar ist. Für beide Karosserievarianten steuert die hauseigene Sportabteilung Mercedes-AMG das Spitzenmodell bei. Während das Coupé zielgenau auf den BMW X4 M40i ausgerichtet ist, duelliert sich der konventionelle Top-GLC mit dem Porsche Macan und dem Jaguar F-Pace.Als sogenanntes AMG-Performance-Fahrzeug ist der Mercedes-AMG GLC 43 4Matic zwar überaus leistungsstark und besonders sportlich, bleibt in seinem Wesen aber deutlich verbindlicher als die leistungsstärkeren V8-Modelle von AMG. Noch, denn AMG arbeitet bereits an einem GLC 63.

    ... mehr
    Stärken
    • Fahrwerk vereint Agilität und Komfort
    • Hochwertiges Ambiente
    • Umfangreiche Sicherheitsausstattung
    Schwächen
    • Hoher Anschaffungspreis und teure Extras
    • Wandlerautomatik statt Doppelkupplungsgetriebe
    • Hoher AMG-Preisaufschlag
    Daten
    Motorenwerte
    Leistung
    270 kW / 367 PS
    Motorenwerte
    0 - 100 km/h
    4,9 s
    Motorenwerte
    Höchst­geschwindigkeit
    250 km/h
    Motorenwerte
    CO2-Ausstoß (komb.)*
    189 g/km
    Motorenwerte
    Verbrauch (komb.)*
    8,3 l/100km
    Motorenwerte
    Energieeffizienzklasse*
    D

    * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

    Design

    Design

    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Seite statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Seite schräg statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Heck schräg dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Heck schräg statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Front schräg dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Heck schräg statisch Detail GLC 43 Schriftzug schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Seite dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Heck schräg dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Heck schräg statisch Detail GLC 43 Schriftzug schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Seite schräg dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Heck schräg erhöht statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé C253 Aussenansicht Seite schräg dynamisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Aussenansicht Seite schräg statisch schwarz
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC X253 Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
    • Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC Coupé X253 C253 Aussenansicht Seite schräg statisch Detail BITURBO 4MATIC Schriftzug schwarz
    Modell im Test

    Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

    Der Mercedes-AMG GLC 43 4Matic spielt seine Rolle als Power-SUV überzeugend – als Coupé wie auch im konventionellen Kleid. Dynamische Fahreigenschaften, sportliche Optik und ein kräftiger Motor erzeugen im Zusammenspiel mit dem hochwertigen Innenraum, dem modernen Automatikgetriebe und dem Allradantrieb ein stimmig komponiertes Gesamtbild. Hinzu kommt ein Sportfahrwerk, das gekonnt die Balance zwischen sportlicher Rückmeldung und langstreckentauglichem Komfort schafft. Das alles hat seinen Preis, und der ist nicht von Pappe. Aber die Konkurrenz von Porsche und Jaguar zeigt, dass der AMG GLC dennoch als günstig gelten kann.

    Motoren

    Motoren

    Der Mercedes-AMG GLC 43 4Matic verfügt über einen kultivierten und leistungsstarken Sechszylinder-Turbomotor, der im Verbund mit Automatik-Getriebe und Allradantrieb daherkommt und für reichlich Schub sorgen kann, aber auch die gediegene Gangart beherrscht. Verbrauch und Emissionen sind für einen Mercedes nicht schmeichelhaft, für einen AMG dürfen sie jedoch als günstig bezeichnet werden.

    • Aufgeladener Sechszylinder als V6-Benziner mit 3,0 Liter Hubraum
    • Intelligenter Allradantrieb und Neungang-Automatik
    • In Relation zum Leistungsvermögen angemessener Verbrauch
    Motordetails anzeigen
    null
    Sicherheit

    Sicherheit

    Mit einer Fünf-Sterne-Wertung zählt der Mercedes GLC zu den sichersten Fahrzeugen auf dem Markt. Er bietet eine umfangreiche Sicherheitsausstattung inklusive Knie-Airbag für den Fahrer und Müdigkeitserkennung. Die Sicherheitsausstattung beinhaltet alle gängigen Systeme, lässt sich aber über diverse kostenpflichtige Sonderausstattungen weiter verbessern, die teils der passiven und teils der aktiven Sicherheit zugutekommen. Für ein SUV ist auch der Fußgängerschutz des Mercedes GLC recht ordentlich.

    • Müdigkeitsassistent
    • Bremsassistent
    • ESP mit Seitenwindassistent
    Sicherheitsausstattung anzeigen
    null
    Ausstattung

    Ausstattung

    Als Topmodell zeigt der Mercedes-AMG GLC 43 eine ordentliche Serienausstattung. Die Liste der Extras ist dennoch umfangreich und bietet viel Spielraum, den dynamischen SUV individueller, aber auch noch teurer zu machen. Pakete wie das „Air Balance Paket“, das „Spiegel Paket“ oder das „Park Paket“ fassen Ausstattungsfeatures thematisch zusammen.Wie bei allen GLC kostet Farbe aber auch beim teuersten GLC ab rund 930 Euro extra. Für die mattbraune Metalliclackierung werden knapp 2.400 Euro fällig. Wer es monochrom mag, kommt günstiger zum Zug: Uni-Lackierung in Schwarz oder Polarweiß ohne Aufpreis.

    Zur Serienausstattung gehören:

    • AMG-Designpaket mit 19-Zoll-Leichtmetallrädern
    • AMG-Sportfahrwerk mit kontinuierlicher Dämpferverstellung
    • Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung
    Ausstattungsdetails anzeigen
    null
    Beschreibung

    Modellbeschreibung

    Endlich ist auch vom Mercedes GLC, dem Mittelklasse-SUV der Stuttgarter, eine sportliche AMG-Version erhältlich – und das gleich als konventionelles SUV wie auch als Coupé. Der AMG GLC 43 ist zwar weniger extrem als die V8-Modelle des Hauses, verbindet aber mehr als jene Sportlichkeit mit angenehmem Fahrkomfort.


    Der AMG GLC 43 bietet gediegene Sportlichkeit.

    Im Herbst 2015 präsentierte Mercedes-Benz mit dem GLC den leicht gewachsenen Nachfolger des beliebten GLK. Ein Jahr später, im Herbst 2016, folgte die Coupé-Variante und wenig später das sportliche Top-Modell Mercedes-AMG GLC 43. Der AMG GLC zielt als SUV auf Audi SQ5 und Porsche Macan GTS und im Coupé-Kleid auf den BMW X4 M40i. Das serienmäßige Sportfahrwerk baut auf der aktiven Luftfeder und Air Body Control auf und bietet dynamisches Handling bei gleichzeitig gutem Fahrkomfort. Die Innenraumgestaltung entspricht den schwächeren Schwestermodellen, ist aber mit einigen AMG-Teilen veredelt und verströmt ein insgesamt sportlich-gediegenes Ambiente. Und weil das Interieur weitgehend der aktuellen C-Klasse W 206 entstammt, bietet auch der AMG GLC 43 dieselbe gute Ergonomie sowie die hochwertig anmutende Material- und Verarbeitungsqualität. Das gilt ebenfalls für die umfangreiche Sicherheitsausstattung, die sowohl die passive wie auch die aktive Sicherheit des GLC unterstützt und durch zusätzliche Features und Funktionen erweitert werden kann. Gleiches trifft auf den stets im Verbund mit Allradantrieb und Automatikgetriebe arbeitenden 3,0 Liter V6-Turbobenziner des AMG GLC 43 zu, der auch in Limousine und Kombi (T-Modell) der C-Klasse verfügbar ist. Sicherlich kann man bereits mit einem Mercedes-AMG GLC 43 in Basisausstattung für knapp 62.000 Euro glücklich werden. Die Preisliste bietet allerdings ein breites Angebot zuzahlungspflichtiger Versuchungen, mit denen sich das Fahrzeug in Sachen Optik, Komfort, Sportlichkeit nach eigenem Geschmack verfeinern lässt. Wer ein Power-SUV der Mittelklasse kaufen möchte, dem sei in jedem Fall der Mercedes-AMG GLC 43 4Matic – ob als konventionelles SUV oder als Coupé – ans Herz gelegt. Denn im Vergleich zum Porsche Macan GTS oder Jaguar F-Pace S ist der Mercedes in der Anschaffung massiv günstiger. In der Coupé-Variante liefert er dem BMW X4 M40i ein Duell auf Augenhöhe, das der persönliche Geschmack entscheidet, kaum aber objektive Kriterien.

    Fazit zum Mercedes-AMG GLC 43 4Matic (X/C 253)

    Mit der AMG-Version hat Mercedes ein überaus attraktives Sport-SUV im Angebot, das seine Mitbewerber von Porsche, BMW und Jaguar erfolgreich herausfordert. Der AMG GLC bietet eine dynamische, dennoch hinreichend zurückhaltende Optik, einen kraftvollen Motor und unter dem Strich wie alle GLC-Versionen einen guten Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort. Die Ausstattung beinhaltet alles Wesentliche, wirkt aber im Verhältnis zur Preisgestaltung etwas mager. Wer angesichts des konventionellen Mercedes-AMG GLC 43 noch den Wunsch nach einem dynamischeren Auftritt verspürt, sollte sich die Coupé-Variante anschauen. Allerdings geht der bulligere Auftritt mit einem knapperen Platzangebot und einer deutlich schlechteren Rücksicht einher. Der Aufpreis von rund 3.600 Euro für das Coupé dürfte kaum ins Gewicht fallen.

    Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?