Lancia Ypsilon (846)Seit 2011

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Lancia Ypsilon (846) Bewertung 3.7/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Ausstattung
Preis
für Y 1.2 8v (Benzin, 69 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Lancia Ypsilon ist ein Kleinwagen, der auf den ersten Blick wie ein Dreitürer wirkt, in Wirklichkeit aber ein Fünftürer ist. Die beiden hinteren Türgriffe verstecken sich kaum sichtbar in der C-Säule. Damit unterscheidet sich der 2011 präsentierte Ypsilon von seinen Vorgängern, der noch drei Türen hatte.

Der Buchstabe Ypsilon hat bei Lancia schon eine recht lange Tradition. Zunächst kam der Kleinwagen 1985 als Y10 auf den Markt. Es folgten Umbenennungen in Y und schließlich – ausgeschrieben – in Ypsilon. Alle Modelle zusammengenommen handelt es sich bei der aktuellen um die vierte Generation. Es könnte zugleich die letzte sein, zumindest in Deutschland. Die Konzernmutter Fiat hat angekündigt, sich mit der Traditionsmarke auf den italienischen Markt zurückziehen zu wollen.

2015 erhielt der Ypsilon noch einmal ein recht umfassendes Facelift mit neuem Kühlergrill und höherwertigem Innenraum. Für Lancia genügte das, um vom „New Ypsilon“ und der fünften Modellgeneration zu sprechen.

... mehr
Stärken
  • individuelles Design
  • großzügige Serienausstattung
  • vier Jahre Garantie
Schwächen
  • schlechtes Crashtest-Ergebnis
  • durchschnittliche Fahreigenschaften
  • mäßige Übersichtlichkeit
Daten
Motorenwerte
Leistung
51 kW / 69 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
14,5 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
163 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Es ist ein Jammer, welchen Weg die einst ruhmreiche Marke Lancia in den vergangenen Jahren genommen hat. Zuletzt nahm man ur-amerikanische Modelle der Konzernschwester Chrysler, veredelte das Design ein wenig und klebte das Lancia-Logo darauf. Das musste schiefgehen - und ging schief. Als letzter Botschafter hält nun der Kleinwagen Ypsilon das Fähnchen der Marke hoch, die einst durch luxuriöse Sportcoupés berühmt wurde. Und auch hier ist ein Ende absehbar, denn Lancia will sich von ausländischen Märkten zurückziehen.

Jetzt noch einen Ypsilon kaufen? Der kleine Fünftürer sieht seit dem Facelift wieder richtig frisch aus und bringt einen Hauch Extravaganz in die nicht gerade abwechslungsreiche Kleinwagenklasse. Die Exklusivität lässt sich auf die Spitze treiben, indem man sich bei der Motorisierung für den Zweizylinder-Turbo entscheidet, auch er ein Unikum im Automarkt. Wenn da nur das abschreckende Zwei-Sterne-Ergebnis nicht wäre, das der Ypsilon im Euro-NCAP-Crashtest eingefahren hat.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
sanchez.juan am 10. Februar 2013

„Es ist kein Gesicht in der Menge, aussergewohlich, extravagant und elegant ist er, nicht nur für Frauen. ich habe ihn gekauft: Ypsilon 0,9 Twinaire, Platinum in Vollausstattung, in Lackirung Nova und Schokolaten Leder“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Der Lancia Ypsilon teilt das Dilemma seiner Kleinwagenbrüder von Fiat. Die Motorenplatte präsentiert sich etwas unausgewogen. Der Basismotor ist schwächlich, der Zweizylinder-Turbo gefällt aufgrund seiner Leistungscharakteristik nicht jedem und verbraucht mehr als versprochen. Bleibt der Diesel, der aber eine noch höhere Investition in ein Modell erfordert, dessen Tage gezählt sind.

  • Zweizylinder (Benzin) und Vierzylinder (Benzin und Diesel)
  • Start-Stopp-Automatik
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheit ist die Achillesferse des Lancia Ypsilon. Mit zwei von fünf Sternen rangiert er beim Euro-NCPA-Crashtest ganz hinten. Dieses schlechte Ergebnis erklärt sich nur zum Teil dadurch, dass der Ypsilon zum Zeitpunkt des Tests bereits vier Baujahre auf dem Buckel hatte. Normalerweise müssen sich Modelle zu Beginn ihrer Produktionszeit den Prüfungen stellen. Die Kriterien des Crashtests werden kontinuierlich verschärft und dem Stand der Technik angepasst.

  • sechs Airbags
  • Berganfahrhilfe
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Preisliste des Lancia Ypsilon steht schon im Zeichen der Verknappung angesichts des bevorstehenden Marktaustritts. Gab es früher die Ausstattungslinien Silver, Gold und Platinum, wird nun nur noch Gold angeboten. Die Linie wird ihrem Namen aber durchaus gerecht und umfasst bereits Klimaanlage, Leichtmetallfelgen und Touchscreen-Radio. Lederpolster sind für den feinen Italiener nicht mehr erhältlich, dafür ein elektrisches Glasschiebedach und ein Infotainmentsystem mit diversen Online-Services.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • Touchscreen-Radio
  • beheizbare Außenspiegel
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Das Design des Lancia Ypsilon beweist Mut und den Anspruch der Marke, einen Hauch Avantgarde ins Einerlei der Kleinwagenklasse zu bringen. Leider ist Lancia selbst nicht mehr Avantgarde, sondern eine Marke von gestern. Deshalb gehört auch etwas Mut dazu, sich jetzt noch für den schicken Stadtflitzer zu entscheiden.


Vorderansicht - schräg
Fahrwerk weder agil noch auf allen Untergründen komfortabel.
Seitenansicht

Der Lancia Ypsilon basiert auf der weiterentwickelten Plattform des Fiat Panda und Fiat 500 und versteht sich von jeher als besonders feiner Kleinwagen mit italienischem Flair. Als solcher war er auch auserkoren, mit dem Mini zu konkurrieren.

Exot unter den Kleinwagen

Dazu hat es stückzahlenmäßig aber zumindest in Deutschland nie auch nur entfernt gereicht. Obwohl sich Lancia nach Kräften bemüht hat, mit jeder Generation neue Akzente im Design zu setzen, nahm der Verkauf kontinuierlich ab. Erfolgreich waren im Grunde nur die erste und zweite Generation in den 1980er und 90er Jahren. Vom aktuellen Ypsilon wurden hierzulande 2015 gerade noch 65 Exemplare abgesetzt.

Das mag auch damit zusammenhängen, dass Tester nicht nur Schmeichelhaftes über ihn zu berichten hatten. Sie monierten, dass der Ypsilon zwar einen Premium-Anspruch erhebe, diesen aber qualitativ wie technisch kaum einlöse. So sei das Fahrwerk weder agil noch auf allen Untergründen komfortabel, die Schaltung gelegentlich hakelig und die Lenkung zu leichtgängig. Der Vorrang des Designs führe zu Einschränkungen bei Bedienbarkeit und Ergonomie.

Gutes Raumangebot vorn

Die Instrumente sind im Ypsilon mittig angeordnet, was ein wenig Umgewöhnung erfordert, weil der Blick zunächst ins Leere fällt. Während das Raumangebot in der 3,84 Meter langen Karosserie vorne großzügig ausfällt, finden hinten nur Passagiere bis etwa 1,75 Meter Körpergröße Platz. Für den Stauraum ermittelte der ADAC ein Fassungsvermögen zwischen 220 und 875 Litern, letzteres bei umgeklappter Rücksitzlehne und Beladung bis unters Dach. Die Sicht nach schräg hinten leidet unter der breiten C-Säule.

Beim Facelift erhielt der Ypsilon 2015 einen grazileren Kühlergrill, besser ablesbare Instrumente und ein neues Infotainmentsystem mit Tochscreen und diversen Online-Services. Einige der damals beworbenen Farb- und Ausstattungsversionen wurden inzwischen aus dem Programm genommen. Ledersitze gibt es zum Beispiel nicht mehr, aber auch das serienmäßige Polster mit seinem Fischgrät-Muster verströmt Chic, speziell in Braun.

Fazit zum Lancia Ypsilon 846

Der Lancia Ypsilon war stets der etwas andere Kleinwagen: außen progressiv gestaltet, innen edel eingerichtet. Auch die vierte Generation kündet noch vom Anspruch Lancias, der auf die ruhmreichen Modelle der 1950er bis 70er Jahre zurückgeht. Mit der Zeit nahmen die technischen Eigenlösungen aber immer weiter ab, und unterm Strich präsentiert sich der Ypsilon heute nur noch als schmuck eingekleideter Kleinwagen mit Technik aus dem Fiat-Regal.

Es gibt wenige Modelle, denen so der Ruf anhaftet, ein reines Frauenauto zu sein. Vielleicht hätte der Lancia diese Rolle als italienischer Frauenschwarm noch länger spielen können, wäre nicht in Gestalt des Fiat 500 ein begabterer Herzensbrecher auf der Bühne erschienen. Das musste auch der dritte Italiener im Bunde, der Alfa Romeo Mito, spüren, dem nicht viel mehr Erfolg beschieden ist.

So gingen die Verkaufszahlen des Ypsilon parallel zur übrigen Lancia-Modellpalette immer weiter zurück. Am Ende wird er wohl der letzte in Deutschland angebotene Vertreter seiner Marke sein. Er wird mit seinem Esprit in der Kleinwagenklasse fehlen.