Audi A4 Avant (B9)Seit 2015

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(5 Testberichte)
Audi A4 Avant (B9) Bewertung 3.6/5 basierend auf 5 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
Fahrzeugeinordnung

Kamen die Kombi-Versionen der Vorgänger stets deutlich nach den Limousinen auf den Markt, wurde der Audi A4 Avant der Baureihe B9 zeitgleich mit der Audi A4 B9 Limousine präsentiert – im September 2015. Dass man bei der mittlerweile fünften Generation des Mittelklasse-Kombis so handelte, hat seinen Grund: Die Kombis dieser Fahrzeugklasse sind die eigentlichen Bestseller, gerade in Deutschland. Auch beim A4 hat der Avant zeitweise Anteile von 70 Prozent an den Verkäufen.

Das neue Modell basiert auf einem weiterentwickelten modularen Längs-Baukasten MLB – einer Plattform des Volkswagen-Konzerns für unterschiedliche Modelle mit längs eingebautem Frontmotor. Als ausgewiesenes Premium-Produkt konkurriert der Audi A4 Avant vor allem mit den Kombi-Versionen BMW 3er oder Mercedes C-Klasse, muss aber auch gegen Wettbewerber wie den VW Passat oder einen Ford Mondeo bestehen. Serienmäßig wird das Modell mit Frontantrieb angeboten, für bestimmte Motorisierungen gibt es optional den Allradantrieb quattro. Angeboten wird der Audi A4 Avant zu Preisen ab 31.500 Euro.

... mehr
Stärken
  • hervorragende Verarbeitung
  • agiles Fahrverhalten
  • geringer Verbrauch
  • hoher Fahrkomfort
  • hohes Sicherheitsniveau
Schwächen
  • hoher Anschaffungspreis
  • Bedienung wenig intuitiv
  • Kraftstofftank mit nur 40 Litern Fassungsvermögen
Daten
Motorenwerte
Leistung
110 kW / 149 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
210 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
126 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,5 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front schräg Studio statisch rot
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Heck schräg Studio statisch rot
  • Audi A4 B9 Avant Innenansicht Kofferraum offen Studio statisch hellgrau
  • Audi A4 B9 Avant Innenansicht Beifahrerpoition Studio statisch hellgrau
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front Studio statisch rot
  • Audi A4 B9 Avant Innenansicht Mittelkonsole Gangwählhebel statisch hellgrau
  • Audi A4 B9 Avant Innenansicht Rücksitzbank Studio statisch hellgrau
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front schräg dynamisch blau
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front schräg Studio statisch rot
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Audi A4 B9 Avant Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Acht Jahre sind in der Autowelt eine Ewigkeit. Doch so lange hat es gedauert, bis Audi einen Nachfolger der bis einschließlich 2015 angebotenen Mittelklasse-Baureihe brachte. In all diesen Jahren wurde Audi immer wieder für mutloses Einheitsdesign kritisiert. Der neue Audi A4 Avant zeigt sich zwar weiter im typischen Gewand, steht aber bei den Proportionen und auch bei Details wie der Front für einen teilweisen Neuanfang.

Obwohl der Audi A4 Avant immer noch vertraut wirkt, finden sich auch unter dem Blech viele Neuerungen. Der Innenraum wurde komplett umgestaltet, für die Gewichtsreduzierung der Karosserie kommt Aluminium zum Einsatz. Der Wunsch nach weniger Gewicht und damit verbunden einer Verbrauchssenkung trieb bei dem Audi A4 B9 Avant jedoch auch seltsame Blüten: Bei den Vierzylinder-Dieselmodellen gibt es nun ab Werk nur noch einen Tank mit 40 Litern Fassungsvermögen – 20 Liter weniger als zuvor.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 14.03.2016
AUDI A4 Avant 2.0 TDI ultra
Fünftürige Kombilimousine der Mittelklasse (110 kW / 150 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    1,8
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    3
Karosserie/Kofferraum: 2,2
Innenraum: 2,1
Komfort: 1,8
Motor/Antrieb: 2,2
Fahreigenschaften: 1,9
Umwelt/EcoTest: 1,6
Sicherheit: 1,3

Communitybewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Hansausoesterreich am 8. April 2016

„1. Als Dienstfahrzeug in Österreich unter der 130g CO2/km Grenze und somit nicht in der höchsten Steuerklasse. 2. Gutes Verhältnis zwischen Sparsamkeit und Sportlichkeit 3. Hochwertige Verarbeitung 4. High End Technologie und Infotainment“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Hero63 am 26. Januar 2017

„Gelungenes Design Gute Motorisierung Qualität und Verarbeitung“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
pdwo-allroad am 15. April 2017

„- perfekte Grösse - gutes Langestreckenauto - sehr leise“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Es ist bemerkenswert, welche Bandbreite an Leistung Audi mit einer geringen Zahl an motorischen Grundkonzepten abdeckt. So finden sich in der Preisliste des Audi A4 Avant allein acht Modellvarianten mit dem 2.0-TDI-Motor und einer Leistung zwischen 150 und 190 PS. Auf der Benziner-Seite verhält es sich ähnlich: Hier findet sich der 2.0 TFSI in vier Ausprägungen und einer Leistung von 190 bis 252 PS. Alternativ gibt es dann im Grunde nur noch den 1.4 TFSI mit 150 PS, sowie drei Modelle mit 3.0 TDI und sechs Zylindern mit Leistungen von 218 bis 272 PS.

  • Vierzylinder (Benziner) bzw. Vier- und Sechszylinder (Diesel)
  • Start-Stopp-Automatik (serienmäßig)
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Wenn es nichts zu kritisieren gibt, dann muss man auch nichts kritisieren. Der Audi A4 Avant ist ein rundum sicheres Auto, das sich mit den zur Verfügung stehenden Assistenzsystemen noch sicherer machen lässt.

  • Serienmäßig:
  • Kollisionswarnung
  • Fahrerinformationssystem
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Serienausstattung des Audi A4 Avant umfasst alles, was zum komfortablen und mühelosen Fahren nötig ist. Während Klimaautomatik und Leichtmetallräder bei manchem Konkurrenten abseits der Basismotorisierungen angeboten werden, bekommt sie bei Audi jeder A4-Kunde ab Werk. Bemerkenswert ist aber vor allem das umfangreiche Angebot an modernsten Assistenzsystemen, das dem Audi A4 Avant in seiner Fahrzeugklasse eine Spitzenstellung garantiert. In keinem anderen Mittelklassemodell unterstützen elektronische Hilfssysteme den Fahrer in diesem Umfang.

Zur Serienausstattung gehören: - Klimaautomatik - Kollisionswarnung - ISOFIX-Kindersitzbefestigungen

Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Audi A4 Avant der fünften Generation (B9) ist in vielen Details neuer, als es sein nur in Grenzen überarbeitetes Design vermuten lässt. Zwar wuchs das neue Modell in der Länge um drei Zentimeter und legte in der Breite immerhin noch 1,5 Zentimeter zu, trotzdem schafften es die Entwickler, das Gewicht deutlich zu verringern. Insgesamt ist der Audi A4 Avant bis zu erstaunlichen 120 Kilogramm leichter als das Vorgängermodell.


Vorderansicht - schräg
Unter dem Blech ist mit dem Modellwechsel beim Audi A4 viel passiert
Seitenansicht

Am deutlichsten ist die Diät bei der Karosserie, an der man durch Leichtbau 15 Kilogramm einsparte. Die Achsen verloren elf Kilogramm Gewicht, die Sitze sind neun Kilogramm leichter, und sogar an den Bremsen senkte man das Gewicht noch um fünf Kilogramm.

Der um 1,2 Zentimeter gewachsene Radstand verspricht eine Spur mehr Platz im Innenraum. So gibt es auf den Vordersitzen in Sachen Platzangebot wirklich keinen Grund zum Klagen – aber das war auch beim Vorgängermodell schon so. Auf der Rückbank allerdings fällt das Raumangebot auch beim Audi A4 Avant nur durchschnittlich aus. Auf die Ladefläche passen im Normalfall 505 Liter Gepäck, bei umgeklappter Rückbank dagegen haben bis zu 1510 Liter Platz.

Ein Thema darf nicht ausgespart werden: Wie auch Mercedes bei der C-Kasse hatte Ingolstadt die Idee, für weniger Gewicht auch den Tank zu verkleinern. Mit der Folge, dass die Audi A4 Avant mit einem gerade einmal 40 Liter fassenden Tank auf Landstraßen und Autobahnen muss. Hier wurde also Fortschritt beim Gewicht mit einem Rückschritt bei der Reichweite erkauft.

Fazit zum Audi A4 B9 Avant

Wer dem Audi A4 B9 Avant vorwirft, der Hersteller hätte den Kombi gegenüber dem Vorgängermodell nur behutsam modernisiert, der ignoriert eine ganze Reihe von Tatsachen. Das Design passt zwar weiter in die bekannte Audi-Formsprache, trotzdem wirkt es deutlich stämmiger und moderner.

Unter dem Blech gibt es zudem reichlich Neues. Denn um ein Modell ohne Abstriche an Qualität und Abmessungen um bis zu 120 Kilogramm leichter zu machen, braucht es viele neue Lösungen und technische Kniffe. Dass man dabei auch über das Ziel hinausschießen kann, das beweist der Verzicht auf Tankvolumen durch den Einsatz eines vergleichsweise winzigen 40-Liter-Tanks.

Vollkommen neu ist beim Audi A4 Avant dafür der Innenraum. Der macht einmal mehr einen ausgesprochen hochwertigen Eindruck, allerdings erschließt sich die Bedienung nicht immer Anhieb. Insgesamt nimmt der Audi A4 Avant der fünften Generation (B9) nicht nur in Hinblick auf passive Sicherheit und Assistenzsysteme einen Spitzenplatz in seiner Klasse ein.