Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

Toyota Land Cruiser V8 (J20)

Geschlossen20082015
Gebraucht ab
13.000 €
Leasing ab
650,63 €
Fahrzeugeinordnung

Der Toyota Land Cruiser V8 der Baureihe J20 wurde 2008 als Topmodell der gesamten Land Cruiser-Modellreihe eingeführt. Der J20 löste den Vorgänger der Baureihe J10 ab, wurde mit 4,95 Metern um sieben Zentimeter länger, mit über 2,5 Tonnen aber auch deutlich schwerer und technisch aufwändiger, behielt dennoch den geländewagentypischen Leiterrahmen und eine Starrachse hinten. Den Land Cruiser V8 gab es jeweils mit einem Achtzylinder-Benziner- und -Diesel. Nach der Modellpflege 2012 wurde in Europa nur noch der Diesel angeboten, der jedoch wegen schärferer Abgasbestimmungen Ende 2015 eingestellt wurde. Konkurrenten waren vor allem das Mercedes-Benz G- und GL-Modell, der Range Rover und Jeep Grand Cherokee.

Stärken
  • sehr gutes Platzangebot
  • hoher Fahrkomfort
  • ausgeklügelte Allradtechnik
Schwächen
  • begrenzte Handlichkeit
  • hohe Verbrauchswerte, speziell beim Benzinmodell
  • hohe Unterhaltskosten
Leistung
212 kW / 288 PS
0 - 100 km/h
9,2 s
Höchstgeschwindigkeit
200 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
340 g/km
Verbrauch (komb.)*
14,4 l/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Design

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Toyota Land Cruiser gehört seit Generationen zu den Geländewagen-Klassikern. Vor allem der Land Cruiser V8 steht für ein Maximum an Größe, Robustheit und Souveränität. Der große Land Cruiser war nie Modeerscheinungen unterworfen und wurde weltweit für seine Zuverlässigkeit geschätzt. Die Baureihe J20, die bis 2015 in der EU und der Schweiz verkauft wurde, glänzt mit einem üppigen Platzangebot, einem Kofferraum, der 655 Liter bis maximal 2.322 Liter fassen kann sowie anfangs einem Zwei-, später einem Achtzylinder-Motor. Zuletzt bekam der J20 viele elektronische Assistenten für sein aufwändiges Allradsystem, das ihn sehr geländegängig machte, wenn auch das XXL-Format mit knapp 5,0 Metern Länge und knapp 2,0 Metern Breite Grenzen setzte.

Motoren

Für den Toyota Land Cruiser V8 standen anfangs zwei Achtzylinder zur Wahl, ab der Modellpflege 2012 nur noch einer. Der Benziner mit 4,7 Litern Hubraum entwickelte 288 PS und 445 Nm Drehmoment, der Diesel schöpfte aus 4,5 Litern Hubraum 286 PS und stemmte 650 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle. Der Benziner bekam ein 5-Gang-, der Diesel ein 6-Gang-Automatikgetriebe. Nach der Modellpflege 2012 gab es nur noch den Diesel, der nun nur noch 272 PS leistete. Sämtliche Versionen hatten einen permanenten Allradantrieb.

Die Normverbrauchswerte der beiden Dieselversionen lagen zwischen 9,5 Litern und 10,2 Litern. Der offizielle Wert des Benziners betrug 14,4 Liter.

Achtzylinder (Benzin), Achtzylinder (Diesel):

  • Allradantrieb
  • 5-Gang-Automatikgetriebe
  • 6-Gang-Automatikgetriebe

Motordetails anzeigen

Sicherheit

Es gab keinen Euro-NCAP-Crashtest mit dem Toyota Land Cruiser V8. Geprüft wurde der große Geländewagen allerdings 2011 beim australischen ANCAP-Crashtest. Dort erhielt der Toyota fünf von fünf möglichen Sternen, aber eine schlechte Bewertung bei der Fußgängersicherheit. Zur Serienausstattung des Toyota Land Cruiser V8 gehörten acht Airbags, eine Einparkhilfe vorne und hinten sowie optionale Kopfairbags für eine aufpreispflichtige dritte Sitzreihe. Als Extra gab es eine Rückfahrkamera sowie zusätzliche Kameras im Front- und Heckbereich und in den Außenspiegeln.

  • acht Airbags
  • Einparkhilfe vorne und hinten
  • Rückfahrkamera gegen Aufpreis

Ausstattung

Toyota spendierte dem Land Cruiser V8, einem der teuersten Geländewagen auf dem Markt, eine gute Serienausstattung. Dazu gehörten 18-Zoll-Leichtmetallräder, Klimaautomatik, Alarmanlage sowie eine Einparkhilfe vorne und hinten. Noch besser ausgestattet wurde die Version Executive unter anderem mit einem adaptiven Dämpfungssystem, 20-Zoll-Leichtmetallrädern, Lederausstattung, Rückfahrkamera und Navigationssystem. Optional wurde auch eine dritte Sitzreihe inklusive Kopfairbags angeboten. Gegen Aufpreis gab es auch zusätzliche Kameras vorne, hinten und in den Außenspiegeln.

Zur Serienausstattung des Toyota Land Cruiser V8 gehörten:

  • acht Airbags
  • Klimaautomatik
  • Alarmanlage

Modellbeschreibung

Der Toyota Land Cruiser V8 zählt zu den ganz Großen im Geländewagensegment. Das gilt nicht nur für seine Maße, sondern auch für seine technischen Qualitäten und seine Zuverlässigkeit.


Der Toyota Land Cruiser ist ein Schwergewicht unter den Geländewagen.

In Mitteleuropa ist er eine seltene Erscheinung. Aber überall auf der Welt, wo die Straßen besonders schlecht und die Wege weit sind, zählt der Toyota Land Cruiser V8 zu den besonders gefragten Fortbewegungsmitteln – wenn man ihn sich leisten kann. Seit 2008 gibt es den größten Geländewagens von Toyota in der Generation J20. Der 4,95 Meter lange, knapp 2,0 Meter breite, 1,91 Meter hohe und mehr als 2,5 Tonnen schwere Land Cruiser bietet eine hochwertige Kombination aus Platz, Komfort und hochwertiger Antriebstechnik speziell für Ausflüge ins Gelände. Standesgemäß ist die Motorisierung mit zwei Achtzylinder-Motoren als Benziner mit 4,7 Litern Hubraum und 288 PS sowie als Diesel mit 4,5 Litern Hubraum und 286 PS Leistung, die mit der Modellpflege 2012 auf 272 PS schrumpfte. Dass der Diesel trotz minimal geringerer Leistung und etwas höherem Gewicht deutlich besser beschleunigt, liegt am höheren Drehmoment von 650 Nm gegenüber den 445 Nm des Benziners.

Viel Luxus ab Werk

Mit Preisen ab rund 70.000 Euro bewegt sich der Land Cruiser V8 in der Luxus-Geländewagenklasse. Entsprechend gab es neben den opulenten Maßen auch eine luxuriöse Serienausstattung, die mit der Executive-Version inklusive Navigation und Ledersitzen perfektioniert wurde. Der Toyota konkurrierte immerhin mit den Mercedes-Benz G- und GL-Modellen sowie dem Range Rover, aber auch einem Jeep Grand Cherokee oder Audi Q7.

Ledersitze und Leiterrahmen

Der Land Cruiser hat aber nicht nur Luxus zu bieten. Auf der anderen Seite steht er für echte Offroad-Qualitäten, besitzt einen klassischen Leiterrahmen und eine Starrachse hinten. Dazu wird er von zahlreichen elektronischen Assistenten im Gelände unterstützt. In der Offroad-Szene hat der Land Cruiser einen exzellenten Ruf und die Gebrauchtpreise bewegen sich entsprechend auf solidem Niveau. Allerdings wurde er Ende 2015 im EU-Markt und in der Schweiz nicht mehr verkauft, weil der Dieselmotor die Euro-6-Norm nicht erfüllte.

Fazit zum Toyota Land Cruiser V8

Knapp 5,0 Meter lang, mehr als 2,5 Tonnen schwer und ausschließlich Achtzylindermotoren unter der langen Haube. Der Toyota Land Cruiser ist kein Leichtgewicht unter den Geländewagen. Das trifft in vielerlei Hinsicht zu. Seit vielen Jahren zählt der große Land Cruiser zu den Topmodellen im Offroad-Segment, bietet eine gelungene Kombination aus viel Platz, üppigem Komfort und tüchtigen Klettereigenschaften. Permanenter Allradantrieb und viele elektronische Helfer spielen da eine wichtige Rolle. Im Gegensatz zu den vielen Luxus-SUVs ist der Toyota Land Cruiser V8 der kernige Klassiker, der nicht auf den Boulevards, sondern in der Wüste oder im Outback zuhause ist.

Toyota Land Cruiser V8 (J20) Angebote

Toyota Land Cruiser 2,4d 4x4
Toyota HJ 60
Toyota BJ40
Toyota Land Cruiser / MOTOR KLACKERT / KEIN TÜV
Toyota Land Cruiser
Toyota BJ 46 L
Toyota Land Cruiser 3.0 TD 4X4 / Klima
Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D C
Toyota Land Cruiser 50 Anniversary 3.0 D-4D
Toyota Land Cruiser.3.0 ~Automati~Schiebedach~Klima~
Toyota Land Cruiser 4,2D HDJ100 Automatik Leder
Toyota Land Cruiser
Toyota Land Cruiser KJ 90 3.0 D-4D Special
Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D Limited **Automatik**
Toyota Land Cruiser 3.0 TD J90 Special
Toyota Land Cruiser 3.0 D-4D AUTOM./LEDER/AHK
Toyota BJ43 mit original Seilwinde
Toyota Land Cruiser 4,2D HDJ100 FACELIFT NETTO 7500€
Toyota Land Cruiser 3.4 V6
Toyota Land Cruiser TD Special

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?