Peugeot 5008 (SUV)Seit 2017

    • Motoren
    • Modell im Test
    • Design
    Fahrzeugeinordnung

    Unter dem Namen 5008 kannte man bislang einen Mittelklasse-Van von Peugeot. Der seit 2008 angebotene Van wurde im Frühling 2017 durch einen SUV abgelöst, der auf 4,64 Metern Länge dennoch viel Platz bietet. Mit Einzelsitzen im Fond, einer dritten Sitzreihe und einem sehr großen Kofferraum bei umgeklappten Rücksitzen kombiniert der neue 5008 bisherige Van-Qualitäten mit der Ausstrahlung eines SUV. Wenn auch statt Allradantrieb nur mit einer erweiterten elektronischen Schlupfregelung. Konkurrenten des geräumigen Peugeot sind Hyundai Santa Fe, Honda CR-V, Mazda CX-5, Nissan X-Trail und VW Tiguan.

    ... mehr
    Stärken
    • individuelles Design
    • komfortable Sitze
    • großer Kofferraum
    Schwächen
    • kein Allradantrieb
    • Basisausstattung nur mit einem Motor
    • umständliche Sitzvariabilität
    Daten
    Motorenwerte
    Leistung
    96 kW / 130 PS
    Motorenwerte
    0 - 100 km/h
    10,4 s
    Motorenwerte
    Höchst­geschwindigkeit
    188 km/h
    Motorenwerte
    CO2-Ausstoß (komb.)*
    120 g/km
    Motorenwerte
    Verbrauch (komb.)*
    5,2 l/100km
    Motorenwerte
    Energieeffizienzklasse*
    A

    * Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

    Design

    Design

    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Front schräg dynamisch grün
    • Peugeot 5008 SUV Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Front schräg statisch Detail Scheinwerfer und Nebelscheinwerfer rechts grün
    • Peugeot 5008 SUV Innenansicht statisch Detail Armaturenbrett
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Seite dynamisch grau
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Front dynamisch grün
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Heck dynamisch grau
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Seite schräg statisch grau
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Heck schräg statisch Detail Rückleuchte links grün
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Front schräg statisch grau
    • Peugeot 5008 SUV Innenansicht statisch Rücksitze
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Seite schräg statisch grün
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
    • Peugeot 5008 SUV Aussenansicht Heck statisch grün Heckklappe geöffnet
    Modell im Test

    Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

    War der alte Peugeot 5008 ein eher braver, praktischer Van, tritt der 5008 von 2017 deutlich selbstbewusster und lifestyliger auf. Mit der langen, fast flach verlaufenden Motorhaube und den dezenten Kotflügelverbreiterungen wirkt er sehr stattlich. Auch das Interieur mit dem geschwungenen Armaturenbrett, dem großen Touch-Screen und den Digitalanzeigen erscheint sehr stylish. Was die digitale Kommunikation betrifft, ist der 5008 ebenso mit Mirror Screen, 3D-Navigation und Smartphone-Anbindung auf dem neuestem Stand.

    Trotz neuer Optik zeigt der 5008 klassische Peugeot-Werte mit bequemen Vordersitzen und komfortabel gestimmtem Fahrwerk. An Platz mangelt es nicht. Der neue 5008 ist um elf Zentimeter länger als der Vorgänger, bietet drei Sitzreihen mit maximal sieben Plätzen, einen Kofferraum von maximal 1940 Litern und bei umgeklapptem Beifahrersitz eine Ladelänge von mehr als drei Metern. Doch auch wenn er so aussieht, ins Gelände sollte man mit dem 5008 nicht fahren, denn einen Allradantrieb gibt es nicht.

    Motoren

    Motoren

    Für den neuen Peugeot 5008 gibt es ein recht umfangreiches Angebot an Motoren. Ein Dreizylinder- und ein Vierzylinderbenzinmotor mit 130 PS und 165 PS gehören ebenso dazu wie die beiden Dieselmotoren mit 1,6 Liter und 2,0 Litern Hubraum, wahlweise mit 120 PS, 150 PS und 180 PS. Die besten Fahrleistungen erzielt der 180 PS starke Diesel, die besten Emissions- und Verbrauchswerte der kleinste Diesel in der Version mit Schaltgetriebe. Statt Allradantrieb gibt es optional eine erweiterte Anti-Schlupfregelung.

    • Dreizylinder und Vierzylinder (Benzin), Vierzylinder (Diesel)
    • 5-Gang- und 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-Automatik
    • nur Frontantrieb
    Motordetails anzeigen
    null
    Sicherheit

    Sicherheit

    Bereits in der Basisausführung Access hat der Peugeot 5008 serienmäßig sechs Airbags sowie zahlreiche moderne Assistenzsysteme wie Frontkollisionswarner, Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer, Spurhalteassistent und Verkehrsschildererkennung. In den höheren Ausstattungen sind noch zahlreiche andere Assistenzsysteme wie Müdigkeitswarner, Rückfahrkamera und ein aktiver Totwinkel-Assistent an Bord. Einige dieser Assistenzsysteme gibt es auch in Verbindung mit separaten Paketen.

    • sechs Airbags
    • Frontkollisionswarner
    • Verkehrsschildererkennung
    Sicherheitsausstattung anzeigen
    null
    Ausstattung

    Ausstattung

    Bereits in der Basisausstattung Access hat der Peugeot 5008 neben elementaren Extras wie Klima- und Audioanlage einige Assistenzsysteme zu bieten. Dazu gehören ein Spurhalteassistent, Frontkollisionswarner, eine Verkehrsschilderkennung und die Geschwindigkeitsregelanlage. Zusätzlich gibt es noch drei weitere Ausstattungsversionen Active, Allure und GT mit vielen Komfortextras und weiteren Assistenzsystemen. Bei der GT-Version ist unter anderem auch das Navigationssystem serienmäßig. Daneben bietet Peugeot verschiedene Pakete wie das City-, Grip-Control- und Kinder-Paket sowie zahlreiche Einzelextras an.

    Zur Serienausstattung gehören:

    • manuelle Klimaanlage
    • Frontkollisionswarner
    • Geschwindigkeitsregelanlage
    Ausstattungsdetails anzeigen
    null
    Beschreibung

    Modellbeschreibung

    Der neue Peugeot 5008 verbindet die Alltagstauglichkeit eines Vans mit dem Image eines SUVs. Er bietet viel Platz, ein individuelles Design und gegen Aufpreis auch reichlich Luxus.


    Sparsame Diesel- und Benzinmotoren und typisch französischer Komfort.

    Für viele Leute sind SUVs weniger die geländegängigen Offroader als geräumige Familien- und Freizeitfahrzeuge. Viel Platz, eine erhöhte Sitzposition sowie eine moderne und liefstylige Erscheinung bietet auch der neue Peugeot 5008. Das 4,64 Meter lange SUV löste 2017 den seit 2011 produzierten bisherigen Van ab. Der Peugeot tritt mit einer ungewöhnlich hohen Motorhaube und der fast senkrechten Front sehr selbstbewusst auf. Im Innenraum fällt ein neues i-Cockpit mit kleinem Lenkrad und großem Touchscreen, dazu zahlreiche digitale Anzeigen ins Auge. Mindestens genauso interessant ist aber das Raumangebot.

    Drei Sitzreihen oder ein riesiger Kofferraum

    Auf 4,64 Metern Länge bietet der 5008 viel Platz für eine Familie oder für die große Freizeitausrüstung. Inklusive der dritten Sitzreihe mit zwei einklappbaren und herausnehmbaren Einzelsitzen haben maximal sieben Passagiere Platz. Alternativ hat der Peugeot in der fünfsitzigen Version 1050 Liter Kofferraumkapazität und bei umgeklappter zweiter Sitzreihe sogar 1940 Liter.

    Peugeot bietet für den 5008 eine umfangreiche Motorenpalette mit zwei Benzin- und drei Dieselversionen. Dazu gibt es vier verschiedene Ausstattungsvarianten. Man kann den 5008 als relativ preisgünstigen Freizeittransporter mit sparsamen Dieselmotoren konfigurieren, aber auch als Luxusgefährt in gehobener Ausstattung mit Leder, Navigationssystem, 19-Zoll-Rädern und einem starken Dieselmotor mit 180 PS. Dieser 5008 GT liegt dann aber auch deutlich über 40.000 Euro.

    Mehr Länge und besseres Image

    Den bisherigen Peugeot 5008 übertrifft das SUV von 2017 um elf Zentimeter in der Länge. Der Hauptvorteil ist natürlich ein besseres Platzangebot. Aber der 5008 sollte mit einem Imageplus gegen neue und starke Konkurrenten an den Start gehen. Neben Nissan X-Trail, Mazda CX-5 und VW Tiguan gehören dazu auch der etwas kleinere Seat Ateca oder der etwas größere Skoda Kodiaq. Anders als der Peugeot können die beiden SUVs allerdings auch mit Allradantrieb ausgestattet werden.

    Fazit zum Peugeot 5008

    Weg vom braven Kombi oder Van. Das ist die Botschaft des Peugeot 5008 von 2017. Das Adventure-SUV, so nennt ihn Peugeot, schwimmt auf der SUV-Welle und verbindet das mit viel Platz und Alltagstauglichkeit. Sparsame Diesel- und Benzinmotoren und typisch französischer Komfort sollen den automobilen Alltag angenehm gestalten. Ein SUV, das praktisch und alltagstauglich ist und dazu optisch etwas her macht. Dafür sorgt auch das neue, ungewöhnlich gestylte i-Cockpit. Es gibt zwar keinen Allradantrieb, dafür aber edle Lederbezüge und Aluräder, dazu zahlreiche Assistenzsysteme für die unbeschwerte Fortbewegung.

    Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?