Opel Meriva (B)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(64 Testberichte)
Opel Meriva (B) Bewertung 4/5 basierend auf 64 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der 4,30 Meter lange Meriva bietet durch sein variables Innenraumkonzept ein sehr gutes Raumangebot mit Platz für vier Erwachsene und Gepäck. Besonderheit sind seine hinten angeschlagenen Fondtüren, die nach vorn öffnen. Der Opel Meriva (B) ist seit 2010 erhältlich, die erste Generation startete im Jahr 2003. Die zweite Meriva-Generation basiert nicht mehr auf dem Corsa, sondern auf Komponenten des Astra und Zafira. Das Facelift im Januar 2014 brachte vor allem neue bzw. überarbeitete Motoren und Getriebe sowie ein modernes Infotainment-System.

... mehr
Stärken
  • Sehr gutes Raumangebot
  • Variable Innenraumgestaltung
  • Gegenläufig öffnende Türen für bequemen Einstieg
Schwächen
  • Mit Tasten überfrachtete Mittelkonsole
  • Frühzeitig einsetzendes ESP
  • Eingeschränkte Rundumsicht nach hinten
Daten
Motorenwerte
Leistung
74 kW / 100 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
14 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
177 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Opel Meriva B Innenansicht Fahrerposition Panoramadach statisch hellgrau
  • Opel Meriva B Aussennsicht Front schräg hoch Türen offen statisch graubraun
  • Opel Meriva B Innenansicht Detail Mittelkonsole statisch schwarz
  • Opel Meriva B Aussennsicht Front schräg statisch graubraun
  • Opel Meriva B Aussenansicht Heck statisch blau
  • Opel Meriva B Aussennsicht Heck schräg dynamisch rot
  • Opel Meriva B Innenansicht Fahrerposition statisch grau
  • Opel Meriva B Aussenansicht Seite Türen offen statisch graubraun
  • Opel Meriva B Aussennsicht Front schräg dynamisch blau
  • Opel Meriva B Aussenansicht Heck dynamisch grau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

„Dem Meriva B merkt man inzwischen an, dass er in die Jahre gekommen ist. Daran konnte auch das optisch kaum wahrnehmbare Facelift mit neuen Motoren und modernen Connectivity-Optionen wenig ändern. Es ist auch kein Geheimnis, dass der Meriva abgelöst wird – vom Opel Crossland X, einem Crossover aus SUV und Van. Einem Modell, das optisch dem ungebrochenen SUV-Trend folgt, trotzdem aber die Raum- und Funktionsumfänge wie der Meriva bieten soll. Daher ist es gut möglich, dass der Meriva schon bald mit kräftigen Nachlässen zu bekommen sein wird.“

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 30.04.2014
OPEL Meriva 1.6 CDTI ecoflex Start/Stop
Fünftürige Großraumlimousine der Kleinwagenklasse (100 kW / 136 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,4
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    4,9
Karosserie/Kofferraum: 2,4
Innenraum: 2
Komfort: 2,4
Motor/Antrieb: 2,2
Fahreigenschaften: 2,6
Umwelt/EcoTest: 2,9
Sicherheit: 2,1

Communitybewertungen

5 Sterne
22
4 Sterne
35
3 Sterne
7
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
FJR_Tourer am 8. Dezember 2011

„Nach ca. 6500 km hat sich der Verbrauch auf ca.7,5Liter eingependelt,vorwiegend Stadtverkehr.Hervor zu heben ist die Sitzpositionen vorne und ebenfalls hinten,sowie die Übersichtlichkeit beim Rangieren.Nun habe ich auch die Personalisierung des Fahrzeugschlüssels durchgeführt,eine vorteilhafte Sache. Im April werde ich dieses Fahrzeug verkaufen und ganz klar,die nächste Bestellung ist wieder ein Meriva. Vielleicht einen mit LPG-Antrieb(ab Werk). Bei den Preisen von Benzin,eine Überlegung wert.:D“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
maxwell59 am 1. August 2011

„Der Meriva B ist mittlerweile unser siebter OPEL und ich kann sagen, er ist unser Bester.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Space Fan am 10. August 2011

„Dieser Opel Meriva ist ein sympatisches, ausgeglichenes und multifunktionales, oder wie Opel sagt: FLEXibles Auto. Ich finde so sollten Autos heute sein. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und die Qualität ist in Ordnung. Mit Gags, wie mit den FlexFix-Fahradträgern, oder den Flexdoors, zeigen die Opel-Leute wie man heute clever entwickelt (der Ampera passt auch voll in diese Linie). Ohne diese Ideen und die neuen Modelle wäre Opel schon nicht mehr. Und GM schon lange nicht...“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Der Opel Meriva bietet ein breit gefächertes Angebot neu entwickelter Motoren und überarbeiteter Getriebe. Das Leistungsangebot reicht von 95 bis 140 PS, hinzu kommen Ecoflex-Versionen, deren Technologie bei den Dieselmodellen zum Standard gehört und bei den Benzinmodellen als alternatives Angebot eine höhere Effizienz verspricht. Mit der Flüssiggas-betriebenen LPG-Variante (Liquefied Petroleum Gas) lassen sich weitere Verbrauchseinsparungen erzielen, allerdings erkauft mit einem deutlich höheren Anschaffungspreis. Mit dem relativ geringen Hubraum – nur 1,4 Liter bei den Benzinern und 1,6 Liter bei den Dieselvarianten – lassen sich theoretisch sehr gute Verbrauchswerte erzielen. Aber um die Kraft richtig zu nutzen, ist ein höheres Drehzahlniveau notwendig und damit ein entsprechender Mehrverbrauch verbunden.

  • Drei 1,4-Liter-Benziner: Einstieg mit 95 PS als Sauger, 120- und 140-PS-Versionen turboaufgeladen
  • Drei neu entwickelte 1,6-Liter-Turbodiesel-Varianten von 95 bis 136 PS
  • Fünf- und Sechsgang-Handschalter, Automatik nur für Benziner mit 120 und 140 PS verfügbar
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Opel Meriva bietet in seiner Klasse ein überzeugendes aktives Sicherheitsniveau. Die fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest resultieren – neben strukturellen Maßnahmen an der Fahrzeugkarosserie – aus umfangreichen passiven Sicherheitsmaßnahmen. Darüber hinaus wird mit dem optionalen Telematikdienst Opel OnStar bei einem Unfall sofort Kontakt mit dem 24-Stunden-Notrufservice aufgenommen, der über GPS den Fahrzeugstandort ermitteln kann. Das Angebot an aktiven Sicherheitsfeatures wie innovativen Fahrwerksregel- oder Fahrerassistenzsystemen hält sich beim Meriva hingegen in überschaubarem Rahmen.

  • Fünf Sterne im Euro-NCAP-Crashtest
  • Umfangreiche Rückhaltesysteme
  • Optional Telematikdienst Opel OnStar mit automatischer Unfallmeldung
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Basisversion ist der Meriva Selection, darauf aufbauend folgt die nächsthöhere Ausstattungsvariante Edition, während der Meriva Innovation als Topmodell zusätzlich zur Ausstattungsvariante Edition noch über eine Reihe weiterer hochwertiger und innovativer Umfänge verfügt. Bereits der Meriva Selection ist ordentlich ausgestattet und bietet im Wettbewerbsumfeld ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Insgesamt kann der Meriva mit einer Reihe schicker Accessoires sehr individuell und wertig ausgerüstet werden. Wegweisend im Vergleich mit anderen Minivans ist der optionale Telematikdienst Opel OnStar, ein persönlicher Online- und Serviceassistent, den bislang nur Premiumhersteller anbieten.Zur Serienausstattung gehören:- Flexspace-Sitzkonzept im Fond- Berganfahrassistent- Elektrische Parkbremse

Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Früher wurden Großraumtransporter wie etwa Chrysler Voyager oder Renault Espace als Minivans bezeichnet. Heute sind Minivans das, was ihr Name verspricht: hoch bauende, flexible Fahrzeuge mit viel Innenraum auf wenig Verkehrsfläche. Der Opel Meriva gehört zu den bekanntesten Vertretern.


Vorderansicht - schräg
Der Meriva überzeugt mit einem praktischen Gesamtkonzept.
Seitenansicht

Mit dem erstmals 2003 auf den Markt gekommenen Meriva begann auch bei Opel das Zeitalter kleiner Vans. Der Meriva (B) baut auf Komponenten des Astra und Zafira auf, ist 4,30 Meter lang, im Innenraum deutlich gewachsen und überzeugt vor allem durch sein variables Innenraumkonzept. Auffälligste Besonderheit sind die gegenläufig angeschlagenen Türen, die einen sehr bequemen Ein- und Ausstieg ermöglichen und die kein direkter Wettbewerber bietet. Dazu kommt ein Innenraumkonzept im Fond, das dem Meriva eine hohe Flexibilität beschert. Das Facelift 2014 brachte als größte Veränderungen neue Dieselmotoren, überarbeitete Benziner, ein neues Automatikgetriebe sowie den Telematikdienst Opel OnStar.

„Bei Motor und Getriebe haben Meriva-Kunden die Qual der Wahl.“

Die zum Facelift überarbeiteten 1,4-Liter-Vierzylinder-Benzinmotoren gibt es mit 100, 120 und 140 PS, wobei die beiden leistungsstärkeren Varianten mit Turbolader arbeiten. Die seit 2014 neuen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel bieten 95, 105 und 136 PS, alle Dieselvarianten werden ausschließlich mit den verbrauchsoptimierenden Ecoflex-Maßnahmen wie Start-Stopp-System und Bremsenergierückgewinnung angeboten. Je nach Motorisierung wird die Kraft beim Meriva über ein Fünf- oder Sechsgang-Getriebe übertragen, die beiden leistungsstärkeren Benziner gibt es alternativ mit Sechsgang-Automatik, die Turbodiesel nur mit Sechsgang-Handschalter. Für hohe Leistungsentfaltung werden jedoch hohe Drehzahlen benötigt, was den Spritverbrauch in die Höhe treibt. Für besonders niedrige CO2-Emissionen steht der Meriva 1.4 LPG Ecoflex mit 120 PS, der mit Benzin oder Autogas betrieben werden kann.

„Einfach in der Bedienung, angenehm im Komfort, großzügig im Raumangebot.“

Der Meriva ist einfach zu fahren. Die erhöhte Sitzposition ermöglicht einen guten Überblick im Straßenverkehr; nur die Sicht nach hinten ist durch die breite D-Säule eingeschränkt. Die Bedienung ist durchdacht und logisch, aber die mit Tasten und Schaltern überfrachtete Mittelkonsole ist gewöhnungsbedürftig. Der angenehme Federungskomfort und das niedrige Geräuschniveau sind weitere Kennzeichen des Meriva. Das Raumangebot ist großzügig, der Fond durch das flexible Sitzkonzept sehr gut zu nutzen. Vier Erwachsene finden im Meriva bequem Platz; der Gepäckraum lässt sich dank niedriger Ladekante sehr gut beladen und ist mit 355 Litern für einen Minivan auch überraschend groß.

„Für den Transport von A nach B – und für Fahrspaß mit einem Hauch von Luxus.“

Die Basisversion Selection des Meriva ist all jenen ans Herz gelegt, die sich einen Minivan als kostengünstigen Raumtransporter auf wenig Verkehrsfläche zum Transport von A nach B wünschen. Mit den wichtigsten Grundausstattungen bereits ordentlich bestückt, ist er dann in der kleinsten Benzinmotorisierung (100 PS) für rund 16.500 Euro haben, als kleinster Turbodiesel mit 95 PS jedoch erst ab rund 19.500 Euro. Die nächste Ausstattungsvariante Edition für plus 2.500 Euro bietet einiges, was beim täglichen Fahren Vergnügen bereitet. Und für weitere 1.500 Euro Aufpreis gibt es mit dem Paket Innovation Features, die früher nur Premiummarken boten. Beispiele sind der Telematikdienst Opel OnStar oder Halogen-Kurven- und -Abbiegelicht. Die wichtigsten Sicherheitsfeatures wie sechs Airbags, Sicherheitsgurte mit Gurtkraftbegrenzern, aktive Kopfstützen, auskuppelnde Sicherheitspedale und die klassenüblichen Fahrwerkregelsysteme sind in allen Modellen serienmäßig.

Fazit zum Opel Meriva (B)

Was erwarten Kunden von einem Minivan? Einmal natürlich, dass er für relativ wenig Geld möglichst viel Raum und Flexibilität auf geringer Verkehrsfläche bietet. Und bei einer Marke wie Opel natürlich auch Komfort, Solidität, Zuverlässigkeit und ein hohes Sicherheitsniveau. Mit all dem kann der Meriva punkten – und sogar noch mit luxuriösen Sonderausstattungen, Telematikdiensten und cleveren, innovativen Lösungen für den Praxisalltag. Auch wenn der Markt für Minivans mit Wettbewerbern wie dem Ford B-Max, Fiat 500L oder Hyundai iX 20 hart umkämpft ist, kann der Opel Meriva mit seiner hohen Produktsubstanz immer noch gut mithalten.