Mercedes GLK (X204)Seit 2008

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(73 Testberichte)
Mercedes GLK (X204) Bewertung 4.1/5 basierend auf 73 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für GLK 200 (Benzin, 183 PS)
Fahrzeugeinordnung

Mit dem 2008 präsentierten GLK brachte Mercedes-Benz erstmals einen kompakten Premium-SUV und reagierte damit auf Audi Q5 und BMW X3. Der fünftürige GLK basiert auf der Plattform der C-Klasse, bot auf 4,53 Meter Länge ausreichend Platz und war mit zahlreichen Benzin- und Dieselmotoren kombinierbar. 2012 gab es eine Modellpflege. Im Sommer 2015 wurde die Produktion mit dem Nachfolger GLC eingestellt. Zu den Konkurrenten zählten vor allem Audi Q5, BMW X3 und Volvo XC60.

... mehr
Stärken
  • guter Fahrkomfort
  • solide Verarbeitung
  • hohes Sicherheitsniveau
Schwächen
  • für die Klasse relativ kleiner Kofferraum
  • teils hoher Verbrauch
  • mäßiger Fußgängerschutz
Daten
Motorenwerte
Leistung
135 kW / 183 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,8 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
210 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Mercedes Benz Aussenansicht Heck schräg statisch silber
  • Mercedes Benz Aussenansicht Front schräg dynamisch weiß
  • Mercedes Benz Aussenansicht Front schräg dynamisch weiß
  • Mercedes Benz Aussenansicht Seite schräg dynamisch weiß
  • Mercedes Benz Studio Aussenansicht Detail Scheinwerfer grau
  • Mercedes Benz Aussenansicht Front schräg statisch silber
  • Mercedes Benz Innenansicht Beifahrersicht statisch schwarz
  • Mercedes Benz Studio Innenansicht Detail Armaturenbrett statisch schwarz
  • Mercedes Benz Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
  • Mercedes Benz Aussenansicht Seite schräg dynamisch schwarz
  • Mercedes Benz Aussenansicht Front schräg statisch weiß
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Bis 2008 beschränkte sich Mercedes-Benz auf große SUVs. Dann kam der GLK, der auf der Technik der C-Klasse basierte. Der kantige GLK bot auf 4,53 Meter Länge ausreichend, wenn auch nicht üppig Platz, einen relativ bescheidenen Kofferraum und ein übersichtliches und sehr sachliches Interieur. Das betont funktionale und wenig emotionale Design wurde teils kritisiert, teils geschätzt. Dafür gab es eine gute Verarbeitung und eine große Motorenauswahl. Die Übersicht ist zufriedenstellend. Das Fahrwerk ist komfortabel ausgelegt, die Sitze sind bequem, und das bei Allradmodellen serienmäßige 7-Gang-Automatikgetriebe arbeitet sehr harmonisch. Mit der Modellpflege wurde das kantige Design etwas aufgeweicht und das Interieur aufgewertet.

Communitybewertungen

5 Sterne
40
4 Sterne
29
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Sterne
1
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
8er & Steuermann am 23. März 2013

„Siehe Kapitel 1-7 und...ganz wichtig, Stand 11.08.16: nach 3,5 Jahren KEINERLEI Defekte, kein Rückruf, keine Nachbesserung, alles funktioniert zuverlässig, 3 neue Wischerblätter,Ölwechsel & Betriebsstoff & das war`s , ganz große Klasse ::cool::p Kostenlose Abholung im Werk Bremen“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
sw342pd am 31. Juli 2011

„Wer ein wirtschaftliches Fahrzeug sucht, das familientauglich und reisefreundlich - auch im Wohnanhängerbetrieb ist, der liegt beim GLK genau richtig. Der Unterhalt ist günstig im Vergleich zu anderen SUV und die Fahrleistungen überragend. Die Offraoadqualitäten sind spitze für ein SUV! In Summe betrachtet ist er nahezu uneingeschränkt weiterzu empfehlen!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Stier69 am 6. April 2012

„Sicherlich bin ich noch etwas zu euforisch was den GLK angeht, habe ihn ja auch erst seid kurzem. Aber ich darf mit Recht behaupten das ich nach nunmehr über 25 eigenen Fahrzeugen ( u.a. Volvo 960 & 850, BMW e30 316i, e30 318i, 2xe30 325i, e34 520i, e34 530i V8, e39 530i, e39 528i, e36 320i, e46 330i Cabrio, Subaru Legacy, usw. usw. ) den GLK als eines der BESTEN Fahrzeuge küren darf. Der GLK ist ein Auto welches durch sein Design auffällt, durch seine Geländefähigkeit ( wenn sie denn genutz wird) überzeugt, und durch seine Verarbeitung zu recht so viele Freunde gefunden hat. Ich kann nur jedem die Empfehlung aussprechen den GLK einfach mal Probe zu fahren und sich selber ein Bild zu machen. :p Es lohnt sich !!! ;) Und zum guten Schluß, bei mir würde die Bewertung der GLK derzeit 4,7 von 5 Punkten lauten !“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für den Mercedes-Benz GLK gab es zunächst drei Dieselmodelle vom GLK 220 und GLK 250 mit vier Zylindern und 2,2 Litern Hubraum sowie 170 PS und 204 PS bis zum Sechszylinder GLK 350 CDI mit drei Litern Hubraum und 224 PS, der später auf 265 PS gesteigert wurde. Nach der Modellpflege folgte der GLK 200 CDI mit 2,2 Litern Hubraum und 143 PS.

Dazu gab es zunächst zwei Sechszylinder-Benziner mit drei Litern Hubraum und 231 PS sowie 3,5 Litern Hubraum und 272 PS, später 306 PS. Später ergänzten die vierzylindrigen GLK 200 und GLK 250 die Motorenpalette. Die schwächeren Vierzylinder gab es auch mit Heckantrieb und 6-Gang-Schaltgetriebe, die restlichen Modelle mit Allradantrieb und 7-Gang-Automatikgetriebe.

  • Vier- und Sechszylinder (Benzin) Vier- und Sechszylinder (Diesel)
  • Heck- und Allradantrieb
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 7-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Mercedes-Benz GLK bekam 2010 im Euro-NCAP-Crashtest die Fünf-Sterne-Höchstwertung, wobei 89 Prozent für die Insassensicherheit, 76 Prozent für die Kindersicherheit, nur 47 Prozent für die Fußgängersicherheit sowie 86 Prozent für die Sicherheitsunterstützung gewertet wurden. Serienmäßig hatte der GLK sieben Airbags an Bord sowie gegen Aufpreis ein Pre-Safe-System mit Notfall-Schließfunktion für Fensterheber und Schiebedach, Sidebags im Fond, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer sowie eine Parktronic-Einparkhilfe. Nach der Modellpflege gab es auch verschiedene Assistenzsysteme gegen Aufpreis, wie etwa einen Spurhalte- und Totwinkelassistenten.

  • sieben Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage gegen Aufpreis
  • Sidebags hinten gegen Aufpreis
null
Ausstattung

Ausstattung

Für den Mercedes-Benz GLK gab es nur eine Ausstattungslinie mit dezenten Unterschieden zwischen einzelnen Modellen. Zur Standardausstattung gehörten unter anderem sieben Airbags, vier Fensterheber, Klimaautomatik, Vordersitze mit elektrischer Höhen- und Lehnenverstellung, 17-Zoll-Leichtmetallräder und ein Radio mit CD. Zusätzlich wurden verschiedene Design- und Sport, Chrom- und Offroadpakete sowie einzelne Sonderausstattungen angeboten.

 

Zur Serienausstattung gehörten:

  • Klimaautomatik
  • vier Fensterheber
  • 17-Zoll-Leichtmetallräder
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Mercedes-Benz GLK ist ein kompakter SUV auf der Basis der C-Klasse mit hoher Qualität und einem kantigen, nicht unumstrittenen Design.


Vorderansicht - schräg
Die technische Basis teilt sich der GLK mit der C-Klasse.
Seitenansicht

Der BMW X3 hatte zuvor eine steile Erfolgsgeschichte hingelegt, und der Audi Q5 stand ebenfalls schon in den Startlöchern, als Mercedes auf den Trend zum kompakten SUV reagierte. 2008 kam der 4,53 Meter lange, 1,84 Meter breite und 1,68 Meter hohe GLK auf den Markt. Das Design wurde auffallend kantig, in Anlehnung an das alte G-Modell und der langen Offroad-Tradition des Hauses, und polarisierte Fans wie Kritiker.

 

Technik der C-Klasse

Die technische Basis teilt sich der GLK mit der etablierten C-Klasse. Entsprechend dominierten die Diesel die Motorenpalette. Vom GLK 200 CDI mit 143 PS bis zum Sechszylinder mit drei Liter Hubraum und 265 PS rangierten die Selbstzünder. Die Sechszylinder-Benzinmotoren mit 231 PS bis 306 PS spielten verkaufstechnisch nur eine Nebenrolle. Etwas besser liefen ab 2014 die beiden Vierzylinder-Benziner GLK 200 und GLK 250 mit 184 PS und 211 PS. Die schwächeren Versionen des GLK wurden auch mit Heckantrieb angeboten. Ansonsten war der Allradantrieb 4Matic mit dem 7-Gang-Automatikgetriebe Standard.

 

Quadratisch und praktisch

Im Vergleich zur Konkurrenz aus Ingolstadt und München erschien der GLK weniger lifestylig als praktisch und funktionell. Zu- und Ausstieg sind recht bequem. In der Länge fehlen ihm zu den beiden Konkurrenten allerdings gute zehn Zentimeter, was sich auch auf die Transportkapazität auswirkt. Mit einem Kofferraumvolumen von 450 bis 1550 Litern ist der GLK nicht gerade geräumig. Im Vergleich dazu wurde der ab 2015 angebotene Nachfolger GLC nicht nur rundlicher, sondern auch etwas größer.

 

Fazit zum Mercedes-Benz GLK

SUVs gibt es heute in allen Variationen, mal sportlich, mal lifestylig, als konventioneller Fünftürer oder als Coupeversion. Der Mercedes-Benz GLK, der von 2008 bis 2015 produziert wurde, folgte dagegen eher der klassischen Linie und erinnerte mit seinem kantigen Design an das legendäre G-Modell. Das 4,53 Meter lange SUV hat auch ein entsprechend funktionelles, geradliniges Innenleben, das mit Modespielereien nichts gemeinsam hat. Dafür gibt es solide Technik mit Vier- und Sechszylindermotoren bis 306 PS sowie einen bewährten Allradantrieb. Die gute Verarbeitung und die hohe Zuverlässigkeit sind ebenso typische Qualitäten des kantigen Offroaders. Damit wird der GLK schon in jungen Jahren zum Klassiker.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?