Jeep Grand Cherokee (WL)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(7 Testberichte)
Jeep Grand Cherokee (WL) Bewertung 3.7/5 basierend auf 7 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Grand Cherokee ist das größte und teuerste Modell von Jeep. Er kam 1993 erstmals auf den Markt als Erweiterung des etablierten Cherokee. Seit 2010 gibt es die mittlerweile vierte Generation, die inzwischen ausschließlich fünftürig und mit Allradantrieb zu haben ist. Der Grand Cherokee ist ein klassisches Luxus-SUV, das mit zwei Achtzylinder-und einem Sechszylinder-Benziner sowie einem Sechszylinder-Diesel angeboten wird. 2014 und 2017 gab es eine umfassende Modellpflege für den großen Jeep-Häuptling. Konkurrenten sind Audi Q7, BMW X5 und Mercedes-Benz GLE.

... mehr
Stärken
  • großzügiges Platzangebot
  • umfangreiche Serienausstattung
  • serienmäßig Allradantrieb
Schwächen
  • hoher Verbrauch
  • hohe Unterhaltskosten
  • im Stadtverkehr unhandlich
Daten
Motorenwerte
Leistung
213 kW / 289 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
206 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
233 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
10 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
D

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
  • Jeep Grand Cherokee WL Innenansicht Armaturenbrett statisch
  • Jeep Grand Cherokee WL Innenansicht Fahrer und Beifahrersitz
  • Jeep Grand Cherokee WL Innenansicht Detail Schaltknauf
  • Jeep Grand Cherokee WL Innenansicht Detail Tacho
  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Heck schräg statisch granite crystal
  • Jeep Grand Cherokee WL Innenansicht Detail Multifunktionslenkrad
  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Front schräg erhöht statisch granite crystal
  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Heck schräg dynamisch schwarz
  • Jeep Grand Cherokee WL Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Jeep Grand Cherokee gehört zu den klassischen großen SUV, wobei er groß im europäischen Sinne ist. Für Amerikaner ist er allenfalls Mittelklasse. Hierzulande ist er mit knapp fünf Metern Länge eine stattliche Erscheinung, wiegt bereits leer zwischen 2,2 und 2,5 Tonnen. Man sitzt angenehm hoch, hat vorne wie hinten viel Platz, dazu einen großen Kofferraum. Ein Pluspunkt ist die sehr gut bestückte Serienausstattung. Die vielleicht darüber hinweg helfen mag, dass der Verbrauch beim Sechszylinderdiesel noch erträglich, bei den Achtzylindern erwartungsgemäß recht üppig ist.

Communitybewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
hottihood am 13. Oktober 2016

„Der Jeep ist nicht mit den europäischen Maßstäben vergleichbar. Er ist halt ein Ami und darauf kann man sich einlassen. Die Technik ist gut, das Fahrzeug ist komfortabel und auch echt Geländefähig. Der GC hat Charakter und ist eigenwillig. Wer das berücksichtigt wird ihn lieben , so wie wir.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Käfer1500 am 7. Februar 2012

„Wirklich empfehlen kann ich den eigentlich nur Leuten, die komfortabel unterwegs sein wiollen und dabei noch bis zu 3,5t anhängen wollen. Für alle anderen ist er aber in Anschaffung und Unterhalt in D zu teuer.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
tebo01 am 2. Januar 2014

„Siehe Text“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Das Angebot an Motoren ist beim Jeep Grand Cherokee recht umfangreich und konsequent auf Leistung ausgerichtet. Das beginnt mit den beiden Sechszylinder-Dieselmotoren mit drei Liter Hubraum, die es mit 190 PS und 250 PS gibt und wie alle anderen Grand Cherokee die Kraft via 8-Gang-Automatikgetriebe und permanentem Allradantrieb übertragen. Etwas mehr Leistung hat der kleinste Benzinmotor, der Sechszylinder mit 3,6 Litern und 290 PS. Die Topmotoren sind die beiden Achtzylinder mit 5,7 Litern und 352 PS sowie 6,4 Litern und 468 PS. Beim Verbrauch liegen die Diesel bei 7,0 Litern, die Benzinmotoren zwischen 10,0 Litern und 13,5 Litern.

  • Sechszylinder (Diesel), Sechszylinder und Achtzylinder (Benzin)
  • permanenter Allradantrieb
  • 8-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Jeep Grand Cherokee hat sieben Airbags inklusive Knieairbag für den Fahrer serienmäßig. Außerdem gehören eine Berganfahr- und Bergabfahrhilfe, ein Tempomat sowie Parksensoren vorne und hinten dazu. Zusätzlich gibt es in den höheren Ausstattungen mehrere Assistenzsysteme, wie zum Beispiel das Auffahrwarnsystem, den Spurhalte-, Totwinkel- und den Parkassistenten bei der Overland-Ausstattung. Die Version Trailhawk kann man durch ein Technologiepaket mit zahlreichen Assistenzsystemen erweitern.

  • sieben Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Parksensoren vorne und hinten
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Auswahl an Ausstattungen ist beim Jeep Grand Cherokee groß. Dazu gehören allein sechs Ausstattungslinien von der Basisversion Laredo, die aber nur für die Sechszylinder verfügbar ist, über Limited und Trailhawk bis Overland und Summit. Die Topausstattung SRT mit zahlreichen sportlichen Accessoires gibt es nur für den stärksten Achtzylinder. Generell hat der Grand Cherokee ein hohes Ausstattungsniveau. Damit nicht genug. Gegen Aufpreis stehen noch zahlreiche Pakete zum Thema Offroad, Komfort oder Entertainment zur Wahl.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • Keyless-System
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Parksensoren vorne und hinten
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der stattliche Jeep Grand Cherokee wird seinem Ruf als luxuriöser US-Offroader gerecht und verbindet XL-Format mit viel Komfort und starken Motoren zu standesgemäßen Preisen.


Vorderansicht - schräg
Im Vergleich zur deutschen Konkurrenz ist der Grand Cherokee kein Schnäppchen.
Seitenansicht

Nur wenige Automarken haben eine derart lange und intensive Historie in Sachen Geländewagen wie Jeep. Neben dem Ur-Jeep gab es später das Erfolgsmodell Cherokee, von dem in den neunziger Jahren ein Luxusableger namens Grand Cherokee abgeleitet wurde. Er war einer der ersten komfortorientierten SUVs und wird in der vierten Generation seit 2010 produziert. Der 4,83 Meter lange Grand Cherokee bietet großzügige Platzverhältnisse vorne wie hinten, hat dazu einen Kofferraum der mit 782 Litern bis 1554 Litern standesgemäß groß ausfällt, auch wenn manche kleinere SUVs das auch schon bieten können.

Kraft und Luxus im XL-Format

Der Grand Cherokee bringt leer zwischen 2,2 Tonnen und 2,5 Tonnen auf die Waage. Da ist es naheliegend, dass unter der Haube nicht nur spritsparende Diesel, sondern auch dicke Achtzylinder in bester US-Tradition arbeiten. Davon hat der Grand Cherokee gleich zwei – ein 5,7-Liter-Triebwerk mit 352 PS und einen 6,4 Liter großen V8 mit 468 PS. Mit dem stärksten Motor schafft der Grand Cherokee auch sehr sportliche Fahrleistungen mit fünf Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und 257 km/h Spitzengeschwindigkeit.

Umfangreiche Sicherheitsausstattung

Im Vergleich zur deutschen Konkurrenz ist der Grand Cherokee kein Schnäppchen. In den Listenpreisen ist er nicht viel günstiger, glänzt aber mit deutlich besserer Serienausstattung. Vor allem die Versionen Overland und Summit bieten vieles inklusive, was anderswo teure Aufpreise kostet. Zwei Modellpflegemaßnahmen gab es 2014 und 2017. Damit ist der Grand Cherokee auch nach sieben Jahren immer noch konkurrenzfähig, auch was die Sicherheitsausstattung angeht. Es gibt zahlreiche Assistenzsysteme, die bei den besseren Ausstattungen auch inklusive sind.

Fazit zum Jeep Grand Cherokee

In Zeiten von Hybridtechnik und Elektromobilität werden große US-Geländewagen wie der Jeep Grand Cherokee zu regelrechten Exoten. Dickschiffe mit bis zu 2,5 Tonnen Leergewicht, fetten Achtzylindern unter der Haube und viel Luxus sind aber nach wie vor gefragt. Die wenigsten werden ins Gelände gejagt, auch wenn der Grand Cherokee mit individuellen Geländeprogrammen, der optionalen Luftfederung und bis zu 270 Millimeter Bodenfreiheit dafür bestens ausgerüstet wäre. Es geht um die souveräne Fortbewegung ganz oben in feinen Ledersitzen zu logieren und den Achtzylinder diskret arbeiten zu lassen. Das kann man im Grand Cherokee besonders gut.