Ford Galaxy (WA6)Seit 2015

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(3 Testberichte)
Ford Galaxy (WA6) Bewertung 3.7/5 basierend auf 3 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Galaxy 1.5 Eco Boost Start-Stopp (Benzin, 160 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Ford Galaxy begann seine Karriere als Zwilling des VW Sharan im Jahr 1995; ein Jahr später kam der Drillingsbruder Seat Alhambra hinzu. Das Trio kam recht spät auf den damals boomenden MPV (Multi Purpose Vehicle)-Markt, den Chrysler Voyager und Renault Espace rund zehn Jahre zuvor ausgelöst hatten. Der Erfolg stellte sich trotzdem ein, aber die Ehe zwischen Ford und Volkswagen wurde bereits 1998 wieder geschieden. VW produzierte den Galaxy noch bis 2006 im Lohnauftrag weiter, bevor Ford im belgischen Werk Genk die Produktion der eigenständigen zweiten Modellgeneration startete und ihr zudem noch den sportlichen Bruder S-Max zur Seite stellte. Die dritte Galaxy-Generation erschien 2015 auf Basis des Mondeo. Mittlerweile ist die frühere MPV-Kundschaft massenweise zum SUV abgewandert oder sie bevorzugt kleinere MPVs wie den Ford C-Max.

... mehr
Stärken
  • breite Motorenpalette
  • sehr großzügiges Platzangebot mit 7 Sitzen
  • relativ günstiger Einstiegspreis
Schwächen
  • gegenüber asiatischer Konkurrenz nicht üppig ausgestattet
  • Vans kommen gegenüber SUV aus der Mode
  • keine Schiebetüren
Daten
Motorenwerte
Leistung
118 kW / 160 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
195 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
149 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,5 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Heck schräg statisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Seite schräg dynamisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Front schräg erhöht dynamisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Seite schräg statisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Front schräg dynamisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Innenansicht statisch Innenraum Rücksitze und 3. Sitzreihe
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Seite schräg dynamisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Seite schräg statisch grau
  • Ford Galaxy WA6 Aussenansicht Front schräg dynamisch grau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Schon seit über 20 Jahren hat der Galaxy einen festen Platz in der Ford-Modellpalette. Was einst als Joint-Venture mit VW begann, ist inzwischen zu einem routiniert gefertigten Eigengewächs geworden, das mit dem S-Max einen sportlichen Bruder bekommen hat. Fahrwerk, Motoren, Getriebe, aktive und passive Sicherheit sind top. Das Platzangebot, die Variabilität und das Raumgefühl sind überzeugend. Was will man mehr? Vielleicht dürfte Ford etwas großzügiger mit der serienmäßigen Ausstattung umgehen und die drei Ausstattungslinien klarer gliedern. Diese Kritik tut aber dem Gesamtwerk keinen Abbruch.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 11.05.2016
FORD Galaxy 2.0 TDCi
Fünftürige Großraumlimousine der Mittelklasse (132 kW / 180 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,1
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    3,7
Karosserie/Kofferraum: 1,9
Innenraum: 1,7
Komfort: 2,1
Motor/Antrieb: 2,2
Fahreigenschaften: 2,3
Umwelt/EcoTest: 2,9
Sicherheit: 1,6

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Maaschder am 4. Mai 2016

„* Sehr viel Platz * Sehr komfortable Federung * Sehr niedriges Geräuschniveau * Sehr gelungene Fahrwerksabstimmung“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
ccc--- am 27. September 2016

„Nach wie vor viel Platz und ein erstklassiges Reiseauto. Qualitätsanmutung deutlich besser als im Vorgänger.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
jotwe99 am 15. Juni 2016

„Da dies mein erster Ford ist, war ich sehr skeptisch. Bin aber bis jetzt sehr positiv überrascht: Raumangebot, Komfort und Technik lassen keine Wünsche offen. Habe ein sehr gutes Gefühl mit dieser Entscheidung.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Die Diesel- und die Benzinmotoren bieten Fahrfreude und zügiges Vorankommen bei moderaten Verbräuchen. Wer den Galaxy oft mit Mensch und Material belädt, sollte die Basismotorisierungen meiden. Ihnen fehlt es an Drehmoment und Pferdestärken.

  • Vierzylinder-Benzin- und -Dieselmotoren mit Direkteinspritzung und einem oder zwei Turboladern
  • Front- oder Allradantrieb und jeweils Sechsgang-Schalt-, Automatik- oder Doppelkupplungsgetriebe
  • Angesichts der Größe gute Verbräuche
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Galaxy hat die in dieser Fahrzeugklasse üblichen passiven Sicherheitsfeatures an Bord. Die aktive Sicherheit ist dank des modernen Mondeo-Fahrwerks und der sehr guten Bremsen gewährleistet. Einige Sicherheitssysteme sind für die Basis- oder die mittlere Ausstattungsstufe gar nicht lieferbar. Hier dürfte die familienfreundliche Marke Ford schon etwas mehr die Vorreiterrolle spielen.

  • Sieben Airbags
  • Hohes aktives und passives Sicherheitsniveau (5 Sterne)
  • Ford-Spezialität beheizte Frontscheibe (gegen Aufpreis)
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Von Haus aus ordentlich ausgestattet, gibt es beim Galaxy trotzdem noch eine lange Liste mit Extras. Viele davon sind bei der höheren Ausstattungslinie Business und erst recht beim Titanium schon serienmäßig. Aber ein All-Inclusive-Angebot ist der Galaxy nicht — zugunsten von recht niedrigen Einstiegspreisen ab 33.300 Euro. Die Liste enthält unter anderem zwei unterschiedliche Navigationssysteme, drei verschiedene Ausbaustufen für die Sitze, zum Beispiel mit Leder oder mehr Verstellmöglichkeiten, Soundsysteme, adaptives Fahrwerk, Felgenoptionen, erweiterte Assistenzsysteme wie Pre-Collision-Assist und aktiver Notbremsassistent, dazu Rückfahrkamera, Parkpilot vorn und hinten oder – als Ford-Spezialität – eine beheizbare Frontscheibe.

  • Klimaanlage
  • Dritte Sitzreihe
  • Sieben Airbags
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Sieben Personen und/oder viel Gepäck, viel Luft zum Atmen, riesige Fensterflächen: Der Galaxy ist ein rollendes Wohnzimmer.


Vorderansicht - schräg
Der Ford Galaxy bietet starke Turbomotoren mit sehr guter Effizienz.
Seitenansicht

Es gibt sie noch, die großen Vans oder MPVs. Bis vor einigen Jahren waren sie der Stolz jeder Familie, ein aus den USA eingewanderter Trend — auch wenn die Erfindung der Großraumlimousine dem seligen VW-Bulli in Pkw-Konfiguration zugeschrieben wird. Doch seit vielen Jahren macht das SUV dieser Fahrzeugform das Leben schwer. Die Gründe liegen im ähnlich großen Platzangebot kombiniert mit einer schickeren Optik. SUV ist Trend, MPV war Trend. Trotzdem hält Ford am Tandem Galaxy/S-Max fest, wobei sich der sportliche S-Max deutlich besser verkauft. Wer jedoch das ultimative Raumgefühl, viel Platz für bis zu sieben Passagiere, große Fensterflächen und einen riesigen quaderförmigen Laderaum sucht, sollte zum Galaxy greifen. Er ist das deutlich praktischere Auto als der S-Max – und hübsch ist er trotzdem. Sofern man sich nicht für die beiden Basismotoren entscheidet, bringen die EcoBoost- oder TDCi-Motoren angesichts der Größe des Vans viel Fahrspaß. Dazu tragen auch das exakt schaltbare Sechsgang-Getriebe oder die beiden Automatikgetriebe bei, welche die Vorder- oder alle vier Räder antreiben. Die anerkannt guten und sauber abgestimmten Fahrwerke von Ford tragen zum hohen Sicherheitsgefühl bei, die leistungsfähigen und standfesten Bremsen ebenfalls.

Durchaus kein All-inclusive-Paket

Die günstigen Basispreise dürfen nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ford sich beim Galaxy vieles, das nützlich und wünschenswert ist, extra bezahlen lässt. Sei es, dass die höhere Ausstattungsstufe Business oder gar der Titanium bestellt werden muss, sei es, dass man die gewünschte Ausstattung einzeln oder in Paketen dazukaufen muss. Und unverständlicherweise sind gewisse Extras überhaupt erst und ausschließlich beim Titanium gegen Aufpreis bestellbar. Deshalb ist es wichtig, dass man mit klarem Ziel vor Augen genau die Ausstattungslinie und die Sonderwünsche einkauft, die man wirklich braucht. Sonst wird der Galaxy ein teurer Spaß.

Fazit zum Ford Galaxy

Bei Autos vom Schlage eines Ford Galaxy geht es nicht in erster Linie um Fahrspaß, sondern darum, möglichst viel Mensch und Material verpacken und an den Bestimmungsort bringen zu können. Trotzdem haben die kraftvollen Motoren und das hervorragende Fahrwerk auch fahrdynamische Talente. Zusammen mit der großen Zahl an (leider größtenteils nur gegen Aufpreis oder in der höchsten Ausstattungsvariante lieferbaren) Features ist hohe aktive und passive Sicherheit gewährleistet — ein Punkt, der besorgten Vätern und Müttern wichtig ist. Der Galaxy ist somit ein rundum gelungener Raumtransporter, wenn auch kein ganz billiger, wenn man noch Extrawünsche hat.