Audi TT Roadster (8S/FV)Seit 2014

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Audi TT Roadster (8S/FV) Bewertung 4.1/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für TT Roadster 1.8 TFSI S tronic (Benzin, 179 PS)
Fahrzeugeinordnung

Ziemlich genau ein Jahr nach der Premiere des ersten Audi TT Coupés kam der Roadster im Herbst 1999 auf den Markt. Seit 2014 rollt die dritte Generation über die Straßen. Sie gibt sich optisch deutlich aggressiver als die Ur-Version. Der TT Roadster der Baureihe 8S/FV ist ein Zweisitzer mit klassischem Stoffverdeck tritt gegen BMW Z4, Porsche Boxster und Jaguar F-Type an. Zu den Konkurrenten zählt auch der Mercedes SLC, der aber über ein klappbares Stahlverdeck verfügt. Das Motorenangebot des TT Roadsters entspricht dem des Coupés und reicht von 180 PS bis 310 PS im sportlichen Spitzenmodell TTS. Die Preise beginnen bei 34.950 Euro.

... mehr
Stärken
  • sportliche Fahrleistungen
  • sehr gute Materialqualität und Verarbeitung
  • schnelles Öffnen und Schließen des Verdecks
Schwächen
  • gewöhnungsbedürftige Bedienung
  • reiner Zweisitzer
  • geringe Zuladung
Daten
Motorenwerte
Leistung
132 kW / 179 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
7,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
237 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
132 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,8 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Audi TT 8S Roadster Innenansicht Beifahrerposition statisch schwarz
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Front statisch rot
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Audi TT 8S Roadster Innenansicht Detail Kombiinstrument statisch schwarz
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Heck Dach geschlossen dynamisch blau
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Seite statisch blau
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
  • Audi TT 8S Roadster Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Audi TT 8S Roadster Aussenansicht Heck geschlossen dynamisch blau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der erste Audi TT sorgte Ende der 1990er Jahre sowohl als Coupé wie als Cabrio für Aufsehen. Das Design unterschied sich von allen anderen Sportwagen, wirkte bauhausartig-reduziert und schon damals wie ein Klassiker von morgen. Audi hat bei der Gestaltung des kleinen Sportlers nichts Dramatisches geändert, sondern nur an der einen oder anderen Stelle nachgeschärft. Dennoch ist der TT der dritten Generation nicht mehr das Unikum von einst, sondern wirkt, wie man sich einen sportlichen Audi der Gegenwart vorstellt: knackig und dynamisch, aber auch ein wenig steril. Tatsächlich wird dem TT Roadster in Tests eine hohe Perfektion zu einem noch vertretbaren Preis attestiert. Aber die Perfektion ist auch ein bisschen das Problem des TT, denn damit rührt man eher den Kopf als das Herz, weshalb sie bei echten Sportwagen eher selten anzutreffen ist. Unter dem Blech teilt sich der TT viele technische Elemente mit dem VW Golf.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 31.05.2016
AUDI TTS Roadster S tronic
Zweitüriger Roadster der Mittelklasse (228 kW / 310 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,6
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    5
Karosserie/Kofferraum: 3,5
Innenraum: 2,9
Komfort: 2,6
Motor/Antrieb: 1,6
Fahreigenschaften: 1,7
Umwelt/EcoTest: 3
Sicherheit: 2,5

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Torben_Ger am 30. Juni 2016

„Das Fahrzeug ist extrem sportlich und macht seinen Besitzer oder Mieter einfach glücklich. Emotionen sind bei diesem Auto von den Entwicklern in jedes Detail integriert worden und das spürt man wenn man das Auto fährt!“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Audi bietet eine ziemlich breite Palette an leistungsstarken Vierzylindermotoren mit Turboaufladung und Direkteinspritzung. Das kommt vor allem dem TT zugute. Dank seines geringen Gewichts ist er auch mit dem Basismotor mit 1,8 Litern Hubraum und 180 PS flott unterwegs. Der TTS mit 310 PS ist ein Fall für kompromisslose Sportler, der 2.0 TDI ultra mit 190 PS für sparsame Genussfahrer. Dazwischen ist der 2.0 TFSI mit 230 PS ein vernünftiger Kompromiss.

  • TFSI-Vierzylinder (Benzin) und ein TDI-Vierzylinder (Diesel)
  • Start-Stopp-System
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Trotz nur vier Sternen im Euro-NCAP-Crashtest ist der Audi TT Roadster ein recht sicheres Auto. Vier Airbags sind serienmäßig. Darüber hinaus stehen diverse Assistenzsysteme zur Wahl, die den Sportler gegen Aufpreis sicherer machen. Empfehlenswert ist vor allem der Side Assist, der bei geschlossenem Verdeck hilft, keine seitlich von hinten ankommenden Fahrzeuge zu übersehen.

  • vier Airbags
  • Überrollbügel in Aluminiumoptik
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Ab Werk ist der Audi TT Roadster ein nahezu komplettes Auto, dem es an nichts Wesentlichem fehlt. Dazu gehören neben dem elektrischen Verdeck die Klimaanlage, ein CD-Radio, Sportsitze, Xenonlicht und Leichtmetallfelgen. Auch die digitalen Cockpit-Instrumente und eine progressive Lenkung sind immer mit an Bord. Zusätzlich bietet Audi viele Extras, darunter eine große Auswahl an großformatigen Alurädern und Lederausstattungen sowie Assistenzsystemen zur Verbesserung der Fahrsicherheit.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Start-Stopp-System
  • Überrollbügel in Aluminiumoptik
  • Sportsitze
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Wie der VW Golf und der Skoda Octavia basiert der Audi TT Roadster auf dem modularen Querbaukasten des VW-Konzerns. Er beweist damit die Anpassungsfähigkeit dieser Plattform, denn äußerlich würde wohl niemand auf eine Verwandtschaft zwischen diesen scheinbar so unterschiedlichen Modellen schließen.


Vorderansicht - schräg
Pluspunkte sammelt der TT Roadster mit seinem hervorragend verarbeiteten und edel ausgestatten Innenraum.
Seitenansicht

Der Audi TT ist in der offenen wie der geschlossenen Variante ein echter Sportwagen, auch wenn ihm das wegen seiner Großserientechnik manche absprechen.

Puristen mögen auch bemängeln, dass er vom Prinzip her über Vorderradantrieb verfügt, worin er sich von den heckgetriebenen Konkurrenten BMW Z4 und Mercedes SLC unterscheidet. Dieser Mangel lässt sich ausräumen, indem man den Allradantrieb bestellt, der zumindest für die stärkeren Maschinen erhältlich ist. Außerdem trägt der TT Roadster ein echtes Stoffdach und hebt sich damit aus Puristen-Sicht wieder positiv vom Mercedes SLC mit seinem Stahlverdeck ab. Nachteile erwachsen daraus nicht, denn in Tests erwies sich das gut gedämmte Akustikverdeck von Audi als extrem leise.

Pluspunkte sammelt der TT Roadster mit seinem hervorragend verarbeiteten und edel ausgestatten Innenraum, der beim letzten Modellwechsel um ein weiteres Highlight bereichert wurde. So werden die Instrumente im Cockpit nunmehr digital eingeblendet. Das erfordert zwar eine etwas längere Eingewöhnungszeit. Diese geht aber vorbei – was bleibt, ist das erhebende Gefühl, von hochpräziser und fortschrittlichster Technik umgeben zu sein.

Der TT Roadster bietet reichlich Leistung zwischen 180 und 310 PS und kann mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder automatischem Doppelkupplungsgetriebe geordert werden. In den höheren Versionen ziehen die Preise deutlich an, aber auch mit der 180 PS starken Basisversion für 34.950 Euro kann man glücklich werden und entbehrt nichts Wesentliches.

Fazit zum Audi TT 8S/FV (Roadster)

Der Audi TT 8S/FV Roadster hat sich vom Urmodell zwar ein Stück entfernt. Gut aussehen tut er aber noch immer, und er ist mit den Jahren zu einem ernstzunehmenden Sportwagen geworden. Der offene TT gefällt zusätzlich durch sein gut gedämmtes Stoffverdeck, das sich in nur zehn Sekunden und bis zu einem Fahrtempo von 50 km/h vollautomatisch bewegen lässt. Mit dem geschlossenen TT gemein hat das Cabrio die saubere Verarbeitung und das hochwertige Ambiente. Die Motoren von 180 bis 310 PS lassen die Wahl zwischen gemäßigt und brachial sportlich.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?