Audi TT Roadster (8J)Seit 2006

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(32 Testberichte)
Audi TT Roadster (8J) Bewertung 3.9/5 basierend auf 32 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Ausstattung
Preis
für TT Roadster 1.8 TFSI S tronic (Benzin, 160 PS)
Fahrzeugeinordnung

Die zweite Generation des Audi TT kam 2006 auf den Markt. Und dazu gehörte auch der Roadster, der im darauf folgenden Frühjahr sein Debüt erlebte. Wie sein Vorgänger mit klassischem Stoffdach besitzt der kompakte Zweisitzer einen ausreichend großen Kofferraum sowie eine umfangreiche Auswahl an Modellvarianten und Motoren inklusive Quattro-Antrieb. 2010 gab es eine Modellpflege für den bis 2015 produzierten Roadster. Zu seinen Konkurrenten gehörten BMW Z4, Mercedes-Benz SLK und Alfa Romeo Spider.

... mehr
Stärken
  • sportliches Fahrverhalten
  • gute Verarbeitung
  • solides Stoffdach
Schwächen
  • hohe Anschaffungskosten
  • nur zwei Sitze
  • beschränkte Sicht nach hinten
Daten
Motorenwerte
Leistung
118 kW / 160 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
7,4 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
223 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Beim Wechsel von der ersten zur zweiten Generation des Audi TT Roadster im Jahre 2007 hat sich im Grundprinzip kaum etwas verändert. Der knapp geschnittene Zweisitzer bietet pures Roadster-Feeling mit typischer TT-Ästhetik. Das Exterieur wirkt ebenso wie das Interieur wie eine evolutionäre Weiterentwicklung der ersten Generation, nur dezent größer und mit moderner und solider Technik. Die Verarbeitung ist hochwertig, die Bedienung einfach und übersichtlich, und die Motoren von 160 PS bis zu 360 PS bieten jede Menge Fahrspaß. Das leicht untersteuernde Fahrwerk bildet einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Dynamik.

Communitybewertungen

5 Sterne
4
4 Sterne
27
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
ranger1960 am 10. März 2012

„richtiger schneller schöner Sport-Racer, toller Motor, zielgenaue Lenkung, toll konturierte Alcantarasitze mit dem besten Seitenhalt.......... i ever drived ! wundervoller Sound beim hochdrehen ! zeitlose Karosserie, und vor allem, der Turbo ist der meiner Meinung nach agilere TT. (zumindest vom Gefühl her) PS: bin auch den 6 Zilinder (3,2l)gefahren, hat halt den Vorteil Quattro, aber auch viel teurer + Mehrverbrauch........ wenn du den 3,2 l verkaufst, bekommst du kaum mehr als für den Turbo!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mogli_A4 am 10. Oktober 2014

„Der TT-Roadster bietet einen tollen Kompromiss aus Fahrdynamik und Alltagstauglichkeit zu einem gerade noch erträglichen Preis. Die fixen Kosten wie Steuer und Versicherung sind sehr günstig, der Verbrauch angemessen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
nixSchrauber am 8. Januar 2012

„Schöne Form Durchzugsstarker Motor Tolles "oben ohne" Gefühl Qualitativ hochwertiger Eindruck“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Beim Audi TT Roadster der zweiten Generation wurde das Motorenangebot deutlich aufgestockt. Die Palette umfasst einen Vierzylinder-Dieselmotor mit 2,0 Litern Hubraum und 170 PS sowie Quattro-Allradantrieb, dazu die beiden Benzinmotoren 1.8 TFSI mit 160 PS und 2,0 TFSI mit 200 PS (später 211 PS) mit 6-Gang-Schalt- oder S-tronic-Doppelkupplungsgetriebe. Der TTS mit 272 PS starkem Vierzylinder fährt ebenso wie der TT RS mit 340 PS und 360 PS starkem 2,5-Liter-Fünfzylinder serienmäßig mit Allradantrieb. Die sparsamste Variante ist der Diesel mit Normverbrauchswerten zwischen 5,5 und 5,6 Litern. Bei den Benzinmotoren reichen die Verbrauchswerte von 6,5 bis 9,1 Litern.

  • Vierzylinder und Fünfzylinder (Benzin), Vierzylinder (Diesel)
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Doppelkupplungsgetriebe S-tronic
  • Quattro-Allradantrieb
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Crash-Test-Ergebnisse zum Audi TT Roadster gibt es nicht. Serienmäßig hat der Roadster vier Airbags. Das Angebot an Assistenzsystemen war zu jener Zeit noch sehr überschaubar. Gegen Aufpreis gab es eine Geschwindigkeitsregelanlage, ein dynamisches Kurvenlicht, einen Fernlichtassistenten und eine Einparkhilfe hinten. Eine wichtige Sicherheitsfunktion haben beim Roadster die unübersehbaren Überrollbügel.

  • vier Airbags
  • Einparkhilfe hinten gegen Aufpreis
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der Audi TT Roadster war serienmäßig ausreichend und betont sportlich ausgestattet. Zum Serienumfang gehörten 17-Zoll-Leichtmetallräder, ein elektrisch ausfahrbarer Heckspoiler und Sportsitze. Für Roadster-Piloten wichtig: Das klassische Stoffverdeck lässt sich bis 50 km/h automatisch öffnen und schließen. Teil der Basisausstattung waren außerdem Überrollbügel, Windschott, Klimaautomatik und Audioanlage. Die deutlich teureren Modelle TTS und TT RS waren ab Werk auch besser ausgestattet

Zur Serienausstattung gehörten:

  • vollautomatisches Stoffverdeck
  • Klimaautomatik
  • Leichtmetallräder
  • Sportsitze
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Jede Menge Fahrspaß, zuverlässige Qualität und innovatives Design sind die herausragenden Stärken des Audi TT Roadster.


Vorderansicht - schräg
Deutlich attraktiver wurde das Motorenangebot in der zweiten Generation.
Seitenansicht

2007 löste der Audi TT Roadster der zweiten Generation den Vorgänger ab. Der Modellwechsel war eine Weiterentwicklung der Qualitäten des erfolgreichen Erstmodells. Auch das ikonische Design wurde behutsam modifiziert, die Technik spürbar verbessert, vor allem das Fahrverhalten des TT wesentlich ausgewogener getrimmt. Außerdem wuchs der TT Roadster in der Länge um rund 14 Zentimeter auf 4,18 Meter. Dennoch blieb er ein knapp geschnittener Zweisitzer mit 220 Litern Kofferraum, für einen Sportwagen dieser Größe kein üppiges, aber ausreichendes Format.

 

Große Motorenpalette von 160 PS bis 360 PS

Deutlich attraktiver wurde beim TT der zweiten Generation das Motorenangebot. Das günstigste Modell dieser Baureihe war der 1,8 TFSI mit einem 160 PS starken Vierzylinder-Benzinmotor. Und auch der Vierzylinder-Dieselmotor mit 170 PS und serienmäßigem Quattro-Allradantrieb war neu. Darüber erstreckte sich das Angebot bis zum supersportlichen TT RS mit bis zu 360 PS. Allerdings sind die Topmodelle TTS und TT RS preislich weit über den normalen TT-Versionen und auch gebraucht entsprechend teurer. Der Quattro-Allradantrieb spielt beim Audi TT eine wichtige Rolle, ist er für einen Sportwagen, speziell für einen Roadster, doch eher ungewöhnlich und ein deutliches Unterscheidungsmerkmal zu seinen Hauptkonkurrenten BMW Z4 und Mercedes-Benz SLK.

 

Überzeugende Qualität und Zuverlässigkeit

Ein wesentlicher Pluspunkt des Audi TT ist seine Qualität. Ein Aspekt, der bei Sportwagen oft eine Nebenrolle spielt, hier aber ein wichtiges Entscheidungskriterium darstellt. Der TT gilt als sehr zuverlässig und es gibt nur wenige bekannte technische Schwächen, zu denen noch Defekte bei den Steuerketten zählen. Die eindrucksvolle Optik, der hohe Fahrspaß und die gute Qualität sind auch die Gründe für die relativ hohen Gebrauchtwagenpreise des offenen TT. Andererseits spricht es auch für seine hohe Wertstabilität.

 

Fazit zum Audi TT Roadster

Die zweite Generation des Audi TT Roadster hat nicht nur optisch mit den jüngeren und älteren Schwestermodellen viel gemeinsam. Das kraftvoll dynamische Design gehört ebenso zu seinen Qualitäten wie die hohe Produktqualität und die technische Zuverlässigkeit. Der offene TT der zweiten Generation von 2007 bis 2015 besitzt ein Leistungsspektrum von 160 PS bis 360 PS. Dass die Gebrauchtwagenpreise mit Tarifen ab knapp unter 10.000 Euro keine Schnäppchen sind, kann man auch positiv sehen. Dafür gibt es einen exzellenten Roadster, der sich ebenso gut weiterverkaufen lässt.