MINI John Cooper Works

Mini John
MINI John Cooper Works

MINI John Cooper Works

Mit dem im Frühjahr 2008 erstmals vorgestellten MINI John Cooper Works Kleinwagen erweitert der zu BMW gehörende britische Hersteller seine Modellpalette um eine besonders leistungsstarke Rennversion seines Kleinwagen -Bestsellers. Genauer betrachtet wird der MINI John Cooper Works sogar in vier Versionen angeboten: als klassischer Dreitürer, als Lifestyle-Kombi-Variante MINI Clubman sowie als MINI John Cooper Works Challenge, einer Rennsportversion mit überdimensioniertem Heckspoiler und geschweißtem Überrollkäfig, der im Gegensatz zu seinen mit 211 PS ebenso leistungsstarken Schwestermodellen nicht für öffentliche Straßen zugelassen ist. Mit dem Modelljahr 2010 kam dann die offene Version des JCW als John Cooper Works MINI Cabrio auf den Markt und birgt ohne B-Säule für jede Menge Frischluft. Herzstück des mit einem besonders sportiven Fahrwerk ausgestatteten Premium-Sportlers ist der 1,6 Liter große Vierzylinder mit Twin -Scroll-Turbolader und Benzin-Direkteinspritzung, der sein maximales Drehmoment von 260 Newtonmetern bereits bei 1.850 U/min entwickelt. Dieses Aggregat beschleunigt die MINI Sportlimousine in 6,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei ca. 238 km/h. Sowohl der MINI Cooper John Cooper Works als auch das entsprechende MINI Clubman Modell verfügen über umfangreiche Motorsport-Features wie ultraleichte Rennsportfelgen, Sportbremsanlage oder ein modifiziertes Sechsgang-Schaltgetriebe – entstanden ebenfalls in enger Anlehnung an das neue Fahrzeug der MINI Challenge-Rennserie. Diverse Spoiler und Schweller verhelfen dem MINI John Cooper Works nicht nur zu einem sportlichen Auftritt, sondern sorgen auch für ausreichend Anpressdruck auf der Rennstrecke und für Aufsehen im Stadtverkehr und auf der Autobahn. Der auf sportlich getrimmte Innenraum des Cooper bietet unter anderem Recaro-Sportsitze, ein Sportlenkrad und einen bis 260 km/h reichenden Tacho. Mit dem Modelljahr 2011 wurde auch das Topmodell einem Facelift unterzogen. Ergebnis: eine leicht veränderte Frontpartie, neue Chromelemente und ein geändertes Heck, das nun mit Rückleuchten in LED-Technik ausgeliefert wird. Auch der Innenraum wurde an den Bedienelementen für eine vereinfachte Nutzung optimiert. Im Jahr 2014 wurde die 3.Generation des MINI auch für den John Cooper Works umgesetzt. Neben der bulliegeren Optik steigt die Leistung des Triebwerks auf knapp 230 PS, was adäquate Fahrleistungen von 250 km/h erbringt. Sie wollen dieses in seiner Klasse einzigartige Auto kaufen? Den MINI John Cooper Works oder den neuen Mini Crossman können Sie bei mobile.de in den verschiedensten Ausstattungen als Gebrauchtwagen oder Neuwagen zu attraktiven Online-Preisen kaufen!

328 ANGEBOTE FÜR MINI John Cooper Works GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
MINI John Cooper Works Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MINI Bilder
Weitere Autos dieser Klasse
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)6,5l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen152g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat668€ / Monat 
Kosten / km53ct / km 
Versicherungsklasse14HF/20TK/19VK
KFZ-Steuer154€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.