Mercedes-Benz E 350

Mercedes E
Mercedes-Benz E 350

Mercedes-Benz E 350

Die Mercedes-Benz E 350 BlueTec Neuwagen ist ein Fahrzeug das als Limousine (W212) und Kombi (T-Modell S212) erhältlich ist. In der Mercedes-Benz E-Klasse W212 Baureihe stilisiert der Mercedes-Benz E 350 CGI BlueTec derzeit zur stärksten Ausführung mit Dieselmotor. Der 252 PS starke Selbstzünder repräsentiert den neusten Stand der Diesel-Motoren-Generation von Mercedes-Benz und liegt im Wettbewerb mit dem BMW 530d , dem VW Passat und dem Audi A6 . Das Wechseln der Schaltstufen übernimmt bei diesem Mercedes-Benz die serienmäßige 7G-Tronic Schaltautomatik. Ganz gleich ob als Limousine oder als Mercedes-Benz E 350 BlueTec T-Modell, der E 350 Motor zählt im Moment zu den kräftigsten und saubersten (Euro6) Sechszylindern in der automobilen Oberklasse und lässt sich auf Wunsch und gegen Aufpreis auch mit dem Mercedes-Benz eigenen Allradantrieb 4MATIC und dem elektronischem Traktions-System 4ETS verbinden. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h absolviert der Mercedes-Benz E 350 BlueTec in 6,5 Sekunden. Die elektronisch abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit des Mercedes-Benz E 350 CGI BlueTec beträgt 250 km/h. Die Sicherheit der Insassen wird bei der Mercedes-Benz E-Klasse sehr groß geschrieben und beinhaltet serienmäßig einen Knieairbag für den Fahrer und Windowbags auch für den Fond. Die Umweltschutzdebatte in den letzten Jahren führte dazu, dass auch beim Stuttgarter Konzern neue umweltfreundliche Motoren entwickelt werden. Mit 5,5 Litern Diesel bzw. 6,0 Litern mit der 4MATIV-Version (Allradantrieb) liegt der potente Selbstzünder ganz vorne. Suchen Sie ein neues Fahrzeug, eventuell einen Mercedes-Benz Kombi als T-Modell ? Die E-Klasse , wie etwa den Mercedes-Benz E 350 BlueTec , finden Sie als Limousine und T-Modell schnell und bequem als Neuwagen oder Jahreswagen und auch als Gebrauchtwagen online bei mobile.de!

3.174 ANGEBOTE FÜR Mercedes-Benz E 350 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz E 350 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MERCEDES-BENZ GLE-KLASSE Bilder
Weitere Autos dieser Klasse
Weitere Mercedes-Benz GLE-Klasse Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)5,7l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen150g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat1277€ / Monat 
Kosten / km102ct / km 
Versicherungsklasse19HF/29TK/26VK
KFZ-Steuer395€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Bei der Besichtigung einer E-Klasse des Typs 211 unbedingt das Fahrwerk genauestens ansehen, da hier einiges im Argen sein kann. Defekte Trag-/Führungsgelenke, gebrochene Fahrwerksfedern, undichte Schwingungsdämpfer und defekte Radlager sind hier nicht selten anzutreffen. Wer gerade schon unter das Fahrzeug schaut, sollte auch gleich die Befestigungen des Abgasrohrs/Schalldämpfers sowie den Zustand der Bremsanlage prüfen. Hier besonders Scheiben/Beläge sowie die Bremsschläuche checken.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA