Mercedes-Benz E 280 CDI

Mercedes E
Mercedes-Benz E 280 CDI

Mercedes-Benz E 280 CDI

Zeitgleich mit der Marktpremiere des neuen Mercedes-Benz E 280 auf dem Genfer Auto -Salon 2005 wird auch das Dieselprogramm der E-Klasse durch die neuen Modelle Mercedes-Benz E 280 CDI und E 320 CDI noch attraktiver - und noch dynamischer. Der Mercedes E 280 CDI leistet nun 190 PS (vorher 177 PS) und stellt ab 1400 U/min ein Drehmoment von 400 Newtonmetern zur Verfügung. Mit so viel Durchzugskraft bei niedriger Drehzahl beschleunigt die Limousine aus dem Stand in 7,6 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 238 km/h, der Kraftstoffverbrauch liegt bei 7,2 Liter je 100 Kilometer (alles Werksangaben). Rund 2000 Teile wurden im Rahmen einer umfangreichen Modellpflege der Mercedes-Benz E-Klasse, Mitte 2006 neu oder weiterentwickelt. So bietet der Mercedes E 280 CDI mit PRE-SAFE, NECK-PRO-Kopfstützen und adaptivem Bremslicht serienmäßige Innovationen, die in diesem Marktsegment weltweit kein anderes Auto hat. Zur erweiterten Serienausstattung der neuen Generation des Mercedes-Benz E 280 CDI gehören unter anderem auch das Bremssystem ADAPTIVE BRAKE, eine Reifendruck-Verlustwarnung. DIRECT CONTROL, soll durch Modifikationen an Lenkung, Vorderachse und Schaltgetriebe des Mercedes E 280 CDI noch mehr Agilität und Fahrspaß bietet. Suchen Sie ein neues Auto? Bei mobile.de können Sie Fahrzeuge aller Art günstig online kaufen.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz E 280 CDI Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MERCEDES-BENZ GLA-KLASSE Bilder
Weitere Mercedes-Benz GLA-Klasse Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Bei der Besichtigung einer E-Klasse des Typs 211 unbedingt das Fahrwerk genauestens ansehen, da hier einiges im Argen sein kann. Defekte Trag-/Führungsgelenke, gebrochene Fahrwerksfedern, undichte Schwingungsdämpfer und defekte Radlager sind hier nicht selten anzutreffen. Wer gerade schon unter das Fahrzeug schaut, sollte auch gleich die Befestigungen des Abgasrohrs/Schalldämpfers sowie den Zustand der Bremsanlage prüfen. Hier besonders Scheiben/Beläge sowie die Bremsschläuche checken.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA