Mercedes-Benz E 280 CDI 4MATIC

Mercedes-Benz E 280 CDI 4MATIC als Gebrauchtwagen oder neues Fahrzeug

Der Mercedes-Benz E 280 CDI ist seit Ende 2005 auch mit 4MATIC – Allrad-Antrieb – lieferbar. Im Mercedes E 280 CDI 4MATIC sorgt ein moderner Diesel mit 190 PS für Vortrieb. Der CDI-Sechszylinder-Diesel verfügt serienmäßig über Dieselpartikelfilter und ist als Limousine oder T-Modell (Kombi) lieferbar. Die Kraftübertragung erfolgt beim Mercedes-Benz E 280 CDI 4MATIC permanent auf alle vier Räder, im Verhältnis von 40 zu 60 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Das elektronische Traktionssystem 4ETS soll Mercedes-typischen Fahrkomfort garantieren, denn dieses System arbeitet ohne herkömmliche Differenzialsperren, die bei anderen Allrad-Personenwagen Komfort und Handling beeinträchtigen. Stattdessen bremst 4ETS durchdrehende Räder des Mercedes-Benz E 280 CDI 4MATIC gezielt ab und leitet dabei gleichzeitig das Antriebsmoment auf die Räder mit guter Traktion. Die elektronische Traktionsregelung erzielt damit die Wirkung von drei Differenzialsperren. Serienmäßig ist der Mercedes E 280 CDI 4MATIC mit einem Fünfgang-Automatikgetriebe ausgestattet. Suchen Sie ein günstiges Automobil? Ob neu oder gebraucht, klassisch oder exklusiv, bei mobile.de finden Sie garantiert Ihren Traumwagen.

 
 
 

34 Angebote für Mercedes-Benz E 280 CDI 4MATIC gebraucht oder neu

Seite 1 von 2

  1. 1
  2. 2
 
 

*MwSt. ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

 
 
 
Mercedes-Benz E 280 Bilder
 
 
 
Weitere Marken aus Deutschland
 
 
 
Gebrauchtwagenreport
bereitgestellt von DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
Fahrwerk, Lenkung
 
Motor, Umwelt
 
Karosserie, Rahmen, Innenraum
 
Bremsanlage
 
Elektrik, Licht, Elektronik
 
Kommentar des Sachverständigen

Wenig gelaufene Fahrzeuge dieser 2002 gestarteten Baureihe können mit dem Durchschnitt in der Klasse nicht mehr mithalten, anders bei hohen Laufleistungen. Hier schlägt sich diese Generation der E-Klasse noch ganz achtbar. Es empfiehlt sich ein prüfender Blick auf das Fahrwerk, an dem Trag- und Spurstangengelenke bei höheren Fahrleistungen manchmal durch erhöhtes Spiel auffallen. Die Themen Korrosion und Elektronikprobleme sind abgehakt.

Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungsmethodik bei DEKRA