Do-it-yourself-Anleitung

Brandloch im Auto: So kannst Du es reparieren

Brandlöcher sind hässlich. Zudem kann der Bezug einreißen. Einfach drauf sitzen ist also keine Lösung. Fahre lieber zu einer Werkstatt oder repariere es selbst.

  • Sabine Stahl
  • 0
  • Veröffentlicht am 03/09/2020, 12:48 PM
Ein Brandloch auf dem Sitz eines BMW 118i.
Quelle: Peter Bessert Ein Brandloch kann den schönsten Autositz verschandeln

Die Glut fällt von Deiner Zigarette und landet auf dem Beifahrersitz, bei voller Fahrt. Wenn Du Dir nicht die Finger verbrennen möchtest, bleibt nur das rasche Wegfegen Richtung Fußmatte. Eine gefährliche Situation, bei der Du Ruhe bewahren solltest. Am besten fährst Du so schnell wie möglich rechts ran und schaust Dir dort den Schaden an. Gibt es ein Brandloch im Autositz, kannst Du es in darauf spezialisierten Werkstätten reparieren lassen. Oder Du versuchst selbst, den Schaden zu beheben.


VW Golf 7
Der Golf 7

Der Klassenprimus unter den Kompakten: Der VW Golf VII.


Brandloch: In der Werkstatt ausbessern lassen

In einer Werkstatt oder bei einem Sattler kümmern sich Profis um das Brandloch im Autositz. Die Reparatur wird meist unter dem Begriff „Smart Repair“ angeboten. Die Kosten für eine solche Reparatur steigen in Abhängigkeit von Material des Bezuges und der Größe des Schadens. Bei einem kleinen Brandloch kostet das Reparieren meist weniger als 100 Euro.

Eine glühende Zigarette liegt auf einem Autoteppich, auf dem sich bereits ein Brandloch bildet.
Quelle: dpa / Picture Alliance Eine häufige Ursache von Brandflecken im Innenraum eines Autos: Noch glühende Zigarettenasche

So kannst Du Brandlöcher selbst stopfen

Für das Reparieren eines Brandloches im Autositz gibt es im Fachhandel und online diverse Do-it-yourself-Kits. Diese sind ab rund 20 Euro zu haben und enthalten in der Regel alles, was Du für die Reparatur der beschädigten Stelle benötigst. Dies gilt sowohl für Stoffsitze als auch für Autositze mit Lederbezug. Um dem Original-Bezug möglichst nahe zu kommen, enthalten die Sets unterschiedliche Farben, mit denen Du den passenden Farbton mischen kannst.



Anleitung für die Ausbesserung von Brandlöchern

Aber auch ohne solche Sets kannst Du ein Brandloch selbst flicken. Dafür benötigst Du nur wenige Utensilien, etwas handwerkliches Geschick und eine möglichst ruhige Hand.

Welche Hilfsmittel werden benötigt?

Besorge Dir für das Reparieren des Brandloches Stoff, eine Schere, einen kleinen Spachtel und Kleber. Geeignet sind Faserkleber und Alleskleber. Bei der Wahl des Stoffes ist es am besten, wenn Du an irgendeiner nicht sichtbaren Stelle im Innenraum etwas Original-Stoff abknapsen kannst, wie etwa an der Unterseite des Sitzes.


BMW 1602 in der Ansicht von vorne-links, stehend
Oldtimer von BMW

1929 rollt das erste Serienautomobil mit dem Namen "DA 2" bei den Bayerischen Motorenwerken vom Band.


Schritt 1: Die Reinigung

Bevor die eigentliche Reparatur beginnt, solltest Du das Brandloch gründlich reinigen. Dafür kannst Du beispielsweise Spiritus verwenden. Die verbrannten und meist harten Ränder des Brandloches kannst Du ganz vorsichtig mit einer kleinen, spitzigen Nagelschere, einem Teppichmesser oder einem Skalpell entfernen oder abkratzen.

Schritt 2: Stoff schneiden und einsetzen

Schneide den von Dir gewählten oder vorbereiteten Stoff oder das Leder so, dass der Flicken etwas größer als das Brandloch selbst ist. Schiebe ihn anschließend über das Brandloch und unter den Bezug des Autositzes. Ist das Brandloch sehr tief und hat ein Loch in den Schaumstoff unter dem Bezug gebrannt, solltest Du vorher etwas Schaumstoff in das Loch stopfen.

Schritt 3: Kleben

Nun kommt die Feinarbeit. Trage den Kleber auf den Stoff oder das Leder auf, aber nur dort, wo das Material unterhalb des Bezuges sitzt. Nutze hierfür Faserkleber. Alternativ kannst Du trockene Heißklebe-Kügelchen zwischen Bezug und Stoff platzieren. Anschließend deckst Du die Stelle mit Back- oder Butterbrotpapier ab und bügelst, bis der Kleber weichgeworden ist und klebt.

Schritt 4: Trocknen lassen

Lasse den Kleber in jedem Fall ausreichend lange trocknen. In dieser Zeit solltest Du den Autositz nicht belasten, damit sich der Stoff nicht verzieht.



Worauf solltest Du unbedingt achten?

Mit der Reparatur eines Brandloches solltest Du Dir nicht allzu lange Zeit lassen. Unter Umständen reißt es weiter ein und am Ende ist der Schaden größer als zuvor. Im schlimmsten Fall benötigst Du einen neuen Bezug – und das kostet viel Geld. Oder Du freundest Dich mit einem Schonbezug an.

Weitere Tipps und Tricks

Du hast keine passende Stelle am Sitz gefunden, um ein Stück Stoff herauszutrennen? Dann versuche, den Stoff nachzubilden, indem Du zumindest ein paar Fasern sammelst. Dann besorge Dir einen möglichst ähnlichen Grundstoff, auf dem Du die Fasern entsprechend des Musters verteilst und festklebst.