VW

Alle Serien mit Tests, Daten, Preisen und Kosten

Ob Golf, Passat oder einst der Käfer: Autos von VW prägen seit Jahrzehnten das Straßenbild in Deutschland. Kein Wunder: Die Kernmarke von Europas größtem Automobilhersteller verbindet Alltagstauglichkeit mit funktionellem Design und einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Von Kleinst- und Kleinwagen über Kompakt- und Mittelklassefahrzeuge bis hin zu SUVs und Kleinbussen decken die Wolfsburger nahezu die komplette Pkw-Palette ab. Und für die Zukunft sind weitere Modelle geplant. Darunter neue Elektrofahrzeuge und Geländewagen.

Beschreibung

Markenbeschreibung

Die Anfänge von Volkswagen sind mit dem österreichischen Konstrukteur Ferdinand Porsche verbunden. Dieser erhielt im Jahr 1934 den Auftrag, ein sparsames und preiswertes Familienfahrzeug zu schaffen. Nach 13 Monaten war der Vorläufer des VW Käfer als KdF-Wagen (Kraft durch Freude) vorgestellt werden. Die eigens für die Produktion gebaute Fabrik in Wolfsburg kommt allerdings nicht mehr dazu, den Volkswagen zu produzieren, da mit Beginn des 2. Weltkriegs die Herstellung auf die Rüstung der Deutschen Wehrmacht umgestellt wurde.


Der Diesel-Abgasskandal belastet Volkswagen nachhaltig.

Historie

Mit Beendigung des Krieges wird das Wolfsburger Werk unter britische Aufsicht gestellt und die Produktion des VW Käfer aufgenommen. Mit diesem Modell schreibt der Autohersteller Geschichte. Der Käfer wird bis zum Jahr 2003 mehr als 21 Millionen mal gefertigt. Getoppt wird das allerdings vom VW Golf. Seit dem Jahr 1960 ist die Volkswagen AG zu 60 Prozent privatisiert, die restlichen 40 Prozent verbleiben beim Bundesland Niedersachsen, das eine Sperrminorität besitzt.

VW und die Auto Union GmbH

Bereits 1965 übernimmt VW von Daimler-Benz die "Auto Union GmbH", die unter der Marke "Audi" Fahrzeuge baut. Die Expansion von VW wird 1986 mit dem Kauf von Skoda fortgesetzt. 1991 folgt Seat. Auch Schmieden von Luxuslimousinen und Sportwagen , wie Bentley, Bugatti (beide 1998), Lamborghini (1998) und Porsche (2010) gehören mittlerweile zur Volkswagen AG. Des Weiteren besitzt VW die Mehrheit am Lkw–Hersteller Scania. Für Furore sorgten im Jahr 2009 die gegenseitigen Übernahmeversuche von VW und Porsche , die letztendlich die Wolfsburger für sich entscheiden konnten, sodass die Zuffenhausener Sportwagenschmiede bis 2010 in den Volkswagen Konzern integriert wurde.

Aktuelle Modelle und VW Gebrauchtwagen

Fünf Jahre nach dem Käfer kommt 1950 mit dem Kleintransporter VW T1 ein weiterer Volkswagen auf den Markt, der bis heute auf Deutschlands Straßen fährt. In den 1970er Jahren entstehen so wichtige Modelle wie Golf, Passat, Polo, Scirocco und Jetta - weitere berühmte Produktlinien, die heute noch ihren regen Absatz finden. Vor allem der VW Golf hat bei seinem Produktionsbeginn 1974 eine große Bedeutung für den Konzern und ist so etwas wie ein Rettungsanker. Volkswagen befindet sich zu der Zeit in einer schweren Krise und schreibt hohe Verluste. Ausgelöst wurde dies durch eine schrumpfende Nachfrage aufgrund veralteter und unpraktikabler Technik wie Luftkühlung und Heckmotoren.

Der Golf kommt dann mit wassergekühlten Frontmotoren auf den Markt und wird innerhalb weniger Monate zu einem großen Verkaufserfolg. Und diese Beliebtheit hält bis zur aktuellen siebten Generation an. Mit mehr als 30 Millionen Exemplaren gilt er als eines der meistgebauten Autos der Welt.

VW Golf als internationaler Megaseller

Im Gegensatz zum kompakten Golf gehört der VW Passat zur Mittelklasse. Grundlage für ihn war der Audi 80 von 1972. Im Gegensatz zum Audi wird der Passat jedoch ab 1973 mit Fließheck verkauft. Schon 1974 folgt mit dem legendären "Variant" eine Kombiversion. Aktuell wird der Passat in der siebten Generation produziert. Das Auto ist über die Jahre immer größer geworden und erfreut sich heutzutage vor allem als imposantes Dienstfahrzeug großer Beliebtheit.  

Ab den späten 1990er Jahren erweitert Volkswagen erneut sein Angebot. Der dreitürige VW up! ist seit 2011 als Nachfolger von Lupo und Fox der kleinste Wagen im VW-Portfolio. Am anderen Ende des Spektrums bietet der zusammen mit Ford entwickelt Sharan kinderreichen Familien genügend Platz. Der Kompaktvan Touran fällt in eine ähnliche Kategorie.

Neben dem Pick-up Amarok vertreten Touareg und Tiguan Volkswagen im Segment der Geländewagen. Beide SUVs eignen sich als Familienkutsche, Zugpferd oder Geländefahrzeug. Für die Oberklasse bedeutet die Verwicklung von Volkswagen in den Abgasskandal jedoch das Aus. Der seit 2001 produzierte Phaeton wird 2016 aus Kostengründen eingestellt.