Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

Mercedes M-Klasse (W164)

Geschlossen20082011
(27 Bewertungen)
Gebraucht ab
1.200 €
Leasing ab
259 €
Fahrzeugeinordnung

Die erste Generation der M-Klasse kam 1998 auf den Markt und wurde schnell ein Erfolgsmodell. Als die Konkurrenz nachsetzte und den Primus schließlich überholte, brachte Mercedes-Benz 2005 den Nachfolger. Die zweite Generation mit dem Baureihen-Kennzahl W164 wurde größer und komfortabler, besaß anstelle eines Leiterrahmens eine selbsttragende Karosserie und auch keine serienmäßige Geländereduktion mehr. Dafür bekam die neue M-Klasse moderne Sechszylindermotoren und ein 7-Gang-Automatikgetriebe. 2008 gab es eine Modellpflege und 2011 endete die Produktion mit dem Nachfolger W166. Hauptkonkurrenten sind damals wie heute BMW X5, Porsche Cayenne, Volvo XC90 und VW Touareg.

Stärken
  • sichere Fahreigenschaften
  • großes Platzangebot
  • gute Verarbeitung
Schwächen
  • hohe Unterhaltskosten
  • beschränkte Sicht nach hinten
  • mäßiger Fußgängerschutz
Leistung
200 kW / 272 PS
0 - 100 km/h
8,4 s
Höchstgeschwindigkeit
225 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
266 g/km
Verbrauch (komb.)*
11,2 kwH/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Design

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Die neue M-Klasse erschien 2005, und das sehr stattlich und selbstbewusst. Mit 14 Zentimetern mehr in der Länge und einigen Kilogramm zusätzlichem Gewicht startete der einstige SUV-Pionier als neuer Nobel-Offroader, der mehr Wert auf Straßenkomfort legte und deshalb auf Leiterrahmen und Geländereduktion verzichtete. Dafür saß man nun in elegantem Ambiente auf breiten und bequemen Sitzen, fuhr mit serienmäßigem 7-Gang-Automatikgetriebe sowie komfortablem Fahrwerk. Speziell mit den Sechszylinder-Dieselmotoren war der neue ML ein angenehmes Reisefahrzeug, das auch Ausflüge abseits der Straße nicht scheute.

Communitybewertungen

5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
Antrieb
Fahrdynamik
Komfort
Emotion

Karlmariaseitz
Von meinen bisher 4 ML's ist der 420 das mit Abstand beste Fahrzeug - würde ich jederzeit wieder kaufen
womo82
Ist auf jeden Fall, unabhängig von der Motorisierung, ein rundherum gelungenes Fahrzeug. bei einer mittleren Geschwindigkeit (ca. 160km/h) ist es ein entspanntes dahingleiten :-)))

Motoren

Für die neue M-Klasse ab 2005 gab es jeweils drei Diesel- und Benzinmotoren, ausschließlich als Sechs- und Achtzylinder. Bei den Dieseln waren es zwei Sechszylinder und ein Achtzylinder mit 190 PS bis 306 PS. Mit der Modellpflege 2008 erhielten die Sechszylinderdiesel mit 204 PS und 231 PS mehr Leistung.

Basis-Benzinmotor war der Sechszylinder ML 350 mit 272 PS. Mehr Leistung stellten die Achtzylinder ML 500 mit 306 PS und ML 63 AMG mit 510 PS zu Verfügung. Alle Motoren hatten ein 7-Gang-Automatikgetriebe. Die Diesel waren mit Normverbräuchen zwischen 9,4 und 11,3 Litern, die Benziner zwischen 11,5 und 16,5 Litern angegeben.

  • Sechs- und Achtzylinder (Benzin) und Sechs- und Achtzylinder (Diesel)
  • Allradantrieb
  • 7-Gang-Automatikgetriebe
  • Differenzialsperren und Geländereduzierung als Option

Motordetails anzeigen
test

Sicherheit

Im Euro-NCAP-Crashtest gab es 2008 fünf von fünf Sternen für die Insassensicherheit, drei von fünf Sternen für die Kindersicherheit und zwei von vier Sternen für die Fußgängersicherheit. Serienmäßig hatte die M-Klasse sechs Airbags an Bord, dazu einen Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer und eine Fahrlichtautomatik. Gegen Aufpreis gab es außerdem einen Tempomat mit Abstandsregelfunktion, die Parktronic-Einparkhilfe sowie eine Rückfahrkamera.

 

Zur Serienausstattung gehörten:

  • sechs Airbags 
  • Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Fahrlichtassistent

Ausstattung

Serienmäßig waren die ML-Modelle gut ausgestattet. Im Unterschied zu vielen anderen Mercedes-Modellen gab es nur eine Ausstattungsversion, dazu aber zahlreiche Sport-, Design- und auch ein Offroad-Paket als Option. Zur Serienausstattung gehörten eine Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallräder, Vordersitze mit teilelektrischer Verstellung und ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Die Achtzylindermodelle waren generell besser ausgestattet, inklusive größerer Rädern und mehr Chrom. Das AMG-Modell besaß darüber hinaus noch zahlreiche Sportaccessoires sowie Ledersitze und 19-Zoll-Leichtmetallräder. 

  • Klimaautomatik
  • Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Teilelektrische Sitzverstellung
  • 17-Zoll-Leichtmetallräder

Modellbeschreibung

Mit der zweiten Generation ab 2005 wurde die M-Klasse von Mercedes-Benz deutlich komfortabler, moderner und auch größer.


Jetzt mit mehr Platz und Komfort sowie 7-Gang-Automatikgetriebe serienmäßig.

Als die erste M-Klasse von Mercedes-Benz 1998 auf den Markt kam, war sie noch ein Pionier. Rasch entwickelte sich der luxuriöse Offroader zu einem Erfolgsmodell. Ais die Konkurrenz nachzog, legte Mercedes-Benz 2005 bereits die zweite Generation auf, die um 14 Zentimeter auf 4,78 Metern Länge gestreckt wurde. Dass der neue ML nun mehr auf Komfort und auf Straßen ausgelegt war, belegen auch die technischen Änderungen. Anstelle des klassischen Leiterrahmens, wie ihn echte Geländewagen bevorzugten, fuhr die zweite Generation nun mit einer selbsttragenden Karosserie. Auch die bislang serienmäßige Geländereduzierung wurde nur noch gegen Aufpreis im Offroad-Paket angeboten.

 

Mehr Platz und mehr Komfort

 Auf der anderen Seite bot der ML jetzt mehr Platz und Komfort sowie serienmäßig ein 7-Gang-Automatikgetriebe, das etwas ungewohnt über einen Wählhebel am Lenkrad bedient wurde. Vor allem mit der aufpreispflichtigen Airmatic-Luftfederung fuhr die M-Klasse sehr komfortabel. Dazu passen die bequemen Sitze und die leistungsfähigen Bremsen. Die Ladekapazität des gut zugänglichen Kofferraums liegt bei maximal 2050 Liter. Ein Wert, den nur sehr wenige große Kombis erreichen.

 

Sechszylinderdiesel am meisten gefragt

Wie die Konkurrenten BMW X5 und VW Touareg war auch der ML eine stattliche Erscheinung und wirkt auch heute noch zeitgemäß. Viel zu bieten hatte die M-Klasse auch bei den Motoren. Bereits die Basismotorisierung mit dem 190 PS starken Sechszylinderdiesel glänzt dank des üppigen Drehmoments von 440 Nm heute immer noch mit einem kräftigen Auftritt. Bei beiden Sechszylinderdieseln muss man allerdings mit Verbrauchswerten zwischen neun und zehn Litern rechnen. Deutlich größer ist aber noch der Durst der Benziner, vor allem bei den beiden Achtzylindern ML 500 und ML63 AMG. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt spielen sie auch nur eine Nebenrolle. Die begehrtesten Modelle waren und sind auch heute die Diesel ML 280 CDI und ML 320 CDI sowie deren Nachfolger nach der Modellpflege ML 300 CDI und ML 350 CDI.

 

Fazit zur Mercedes-Benz M-Klasse

Die zweite Generation der M-Klasse ist ein gutes Beispiel dafür, wie Geländewagen auch ohne Gelände erfolgreich sein können. Im Vergleich zum Vorgänger wurden einige Offroad-Funktionen abgelegt, dafür mehr Wert auf Platz und Komfort gelegt. Der 4,78 Meter lange ML ist ein bequemes, großes Reisefahrzeug, das sich speziell mit den beiden Sechszylinderdieseln auch noch einigermaßen wirtschaftlich bewegen lässt. Ein Pluspunkt des großen Mercedes-SUV ist seine Zuverlässigkeit, was sich nicht zuletzt in den relativ stabilen Gebrauchtwagenpreisen widerspiegelt. Und auch das Design ist vergleichsweise zeitlos. Als das Modell 2011 vom Nachfolger W 166 abgelöst wurde, übernahm dieser viel von der Optik seines Vorgängers.

Mercedes M-Klasse (W164) Angebote

Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200 KLIMA*PDC*SITZHEIZUNG*
Mercedes-Benz Klasse B 200,Sport-Paket,Klima,Panorama,Alu 17
Mercedes-Benz B 200 Motor/Getriebe top/Klima/Soundsystem
Mercedes-Benz B200 AUTOMATIK PDC NAVI 1.Hand
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200
Mercedes-Benz B 200 CDI
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse
Mercedes-Benz B 200 CDI*Klima*SHZ*
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200
Mercedes-Benz B 200iA*Autom.*2xPDC*Navi*Klima* Teil-Leder*
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200 CDI Elegance
Mercedes-Benz B 200 CDI tuv10/2025
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200 CDI
Mercedes-Benz B 200 Aut. TEILLEDER KLIMA SHZ TEMP PANO AHK PDC
Mercedes-Benz B 200 Klima FunkZv el.Fh Anhkpl
Mercedes-Benz B 200
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200*AHK*WR*SR
Mercedes-Benz B 200 Turbo // Navi // Pano // Euro 4
Mercedes-Benz B 200 B -Klasse B 200 CDI
Mercedes-Benz B 200 CDI Leder Klimaanlage

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?