Kia Picanto (TA)Seit 2011

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(14 Testberichte)
Kia Picanto (TA) Bewertung 3.8/5 basierend auf 14 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
Vorderansicht - schräg
Seitenansicht
Rückansicht - schräg
  • Vorderansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Rückansicht - schräg
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Kia Picanto (TA) ist die zweite Generation des koreanischen Kleinstwagens und wurde 2011 auf dem deutschen Markt eingeführt. Die Wagen sind als Drei- und Fünftürer erhältlich und entsprechen mit einer Länge von 3,60 Metern und einer Breite von 1,60 Metern dem Durchschnitt dieser Klasse, in der sich neben dem baugleichen Schwestermodell Hyundai i10 zahlreiche Konkurrenten vom Citroen C1 über Renault Twingo und Peugeot 108 bis hin zum Opel Karl und VW Up tummeln. Nach dem Facelift von 2015 erfüllen die Motoren die Euro-6-Norm. Auch die zuvor als gefühllos kritisierte Lenkung und die unbefriedigende Federung wurden mit dem Update deutlich verbessert und machen den Picanto zu einem wendigen City-Mini.

... mehr
Stärken
  • günstiger Einstiegspreis
  • gute Lenkung und Federung
  • sieben Jahre Herstellergarantie
Schwächen
  • spartanische Ausstattung
  • unter Last dröhnende Dreizylindermotoren
  • nur durchschnittliche Verbrauchswerte
Daten
Motorenwerte
Leistung
48 kW / 66 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
14,6 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
158 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Kia Picanto TA Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz silber
  • Kia Picanto TA Innenansicht Vordersitze statisch schwarz braun
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Front statisch blau gelb rot
  • Kia Picanto TA Innenansicht Kofferraum statisch schwarz blau
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Heck schräg statisch rot
  • Kia Picanto TA Innenansicht Rückbank statisch schwarz
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Front Heck statisch gelb rot
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Front dynamisch rot
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Front schräg dynamisch gelb
  • Kia Picanto TA Aussenansicht Seite dynamisch rot
  • Kia Picanto TA Innenansicht Vordersitze statisch schwarz
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Picanto bietet Kia einen gut gemachten Kleinstwagen an, der als Auto für Leute mit geringem Budget oder als Wagen für kurze Strecken überzeugen kann. Pluspunkte sind der günstige Einstiegspreis von 9440 Euro in Kombination mit einer soliden Grund- und Sicherheitsausstattung und die insgesamt guten Fahreigenschaften. Käufer mit begrenzten finanziellen Mitteln werden sich auch über die Qualität des Autos und die 7-Jahre-Garantie von Kia freuen, die teure Reparaturen praktisch ausschließt. Weniger für Vielfahrer als für Liefer- und Pflegedienste ist der Picanto 1.0 LPG interessant, denn er kann mit günstigem Autogas betrieben werden.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 02.02.2016
KIA Picanto 1.0
Fünftüriger Kleinstwagen mit Schrägheck (49 kW / 66 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,8
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    3,1
Karosserie/Kofferraum: 3,1
Innenraum: 3,1
Komfort: 2,8
Motor/Antrieb: 3,7
Fahreigenschaften: 2,5
Umwelt/EcoTest: 2,6
Sicherheit: 2,3

Communitybewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
9
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
zahber am 10. September 2012

„Preis-, Leistungsverhältnis sowie Sicherheitsniveau (u.a.7 Airbags) hervorragend, 7 Jahre Garantie, 26 EUR Kfz-Steuer/Jahr.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Schohni am 19. Juni 2012

„Der Wagen hat unsere Erwartungen besonders hinsichtlich der Ausstattung übertroffen. Vielleicht ist der hohe Spritverbrauch ein Ausreißer gewesen.. In einigen Monaten (oder Wochen?) werde ich weiter berichten.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Katastro am 29. November 2013

„Bisher hatten wir mit dem Fahrzeug keinerlei Probleme. Verbrauch im Überlandverkehr angemessen (5,5) Tolle Ausstattung und attraktiv gestylt, sieht hochwertig aus“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für den reinen Stadtbetrieb ist der günstige Dreizylinder-Benziner ausreichend. Hier treibt er den kleinen Kia Picanto munter voran und nervt nicht über Gebühr mit Dröhngeräuschen. Fahrer, die regelmäßig auf Landstraße und Autobahn unterwegs sind, sollten den kräftigeren Vierzylinder wählen, bietet der doch einen deutlich höheren Antriebskomfort, ohne wesentlich mehr zu verbrauchen. Wer bei den Treibstoffkosten richtig sparen möchte, greift zum Dreizylinder mit Autogas-Antrieb.

  • Drei- und Vierzylinder-Benzinmotor
  • Dreizylinder mit Autogasantrieb
  • Automatik nur in der Top-Ausstattung Spirit
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Kia Picanto ist ein sicheres Auto in der Kleinstwagen-Klasse und zeigt bei Crashtests einen guten Insassenschutz für erwachsene Passagiere. Auch Kinder in Kindersitzen sind sicher untergebracht. Der abschaltbare Beifahrerairbag erlaubt auch den Einsatz von Babyschalen auf dem Beifahrersitz. Bei den Assistenzsystemen gibt es nur den Bremsassistenten samt aktiver Bremslichter und eine Berganfahrhilfe. Eine City-Notbremsfunktion ist auch gegen Aufpreis nicht erhältlich.

  • sechs Airbags
  • Bremsassistent
  • aktives Bremslicht
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Bei einem Einstiegspreis von 9440 Euro ist die Serienausstattung im Kia Picanto mit Klimaanlage, höhenverstellbarem Lenkrad, asymmetrisch teilbarer Rückbank und Zentralverriegelung zufriedenstellend. Empfehlenswert ist die Ausstattungslinie Edition 7, die vier Türen, besseren Sitzkomfort und Entertainment in den Kleinstwagen bringen.

  • Berganfahrhilfe
  • Klimaanlage
  • Zentralverriegelung
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Für Autofahrer mit knapp kalkuliertem Budget oder als reines Stadtauto bleibt der Kia Picanto (TA) trotz durchschnittlichem Preis dank guter Qualität und der 7-Jahres-Garantie eine gute Wahl


Vorderansicht - schräg
In Sachen Qualität ein Spitzenreiter innerhalb der Dekra-Mängelstatistik.
Seitenansicht

Die zweite Generation des Kia Picanto (TA) hat nach dem Facelift von 2015 nochmal deutlich an Qualität dazugewonnen. Insbesondere die Lenkung und die Federung haben von der Überarbeitung profitiert und machen den Picanto zu einem wendigen und komfortablen Wagen, der auch in der Stadt einfach zu bewegen ist.

Nur wenige Motoren zur Auswahl

Mit seinem relativ quirligen Dreizylinder-Benzinmotor in der Basisvariante kommt der Kia innerorts gut voran und lässt einen stärkeren Antrieb nicht zwingend vermissen. Gehören Landstraßen und Autobahnen zu den bevorzugten Fahrstrecken, führt am komfortableren Vierzylinder-Benziner kein Weg vorbei. Er ist nicht nur kräftiger, sondern entwickelt auch unter Last nicht die bauarttypischen Dröhngeräusche des Dreizylinders. Darüber hinaus gibt es noch eine Autogas- bzw. LPG-Variante, die besonders für Kilometerfresser wie Pflegedienste und Pizzaboten eine erhebliche Kostenersparnis bedeuten kann.

Der Picanto startet als Zweitürer bei durchschnittlichen 9440 Euro, inklusive Klimaanlage, sechs Airbags und Zentralverriegelung, aber ohne Radio oder höhenverstellbarem Fahrersitz. Das gibt es erst in der Ausstattung Edition 7 mit zusätzlichem Emotion-Paket, die mit 11.430 Euro einen angemessenen Preis für den Kleinstwagen darstellt.

Der kleine Koreaner bietet Erwachsenen und Kindern einen guten Insassenschutz. Zusätzliche Assistenzsysteme gibt es aber auch gegen Aufpreis nicht. Dabei wäre für ein explizites Stadtauto ein City-Notbremsassistent, der bei geringen Geschwindigkeiten Hindernisse und Fußgänger erkennt und automatisch abbremst, sehr willkommen.

Gute Qualität und lange Hersteller-Garantie

Kleinwagen sollten nicht allein beim Kaufpreis günstig sein. Die Besitzer eines Picanto werden die vorbildliche 7-Jahres-Garantie von Kia zu schätzen wissen, die gerade Autofahrer mit kleinem Budget vor teuren Überraschungen schützen kann. Dabei ist das Garantieversprechen gar kein großes Risiko für den koreanischen Hersteller, denn die zweite Generation des Picanto ist in Sachen Qualität ein Spitzenreiter innerhalb der Dekra-Mängelstatistik.

Fazit zum KIA Picanto (TA)

Die KIA Picanto ist ein sehr gutes Angebot innerhalb der Kleinstwagen-Klasse. Wer nicht gerade die billigste Variante wählt, bekommt ein vollwertiges und gut nutzbares Auto für die Stadt oder kurze Strecken. Mit der 1-Liter-Autogas-Variante können die Kraftstoffkosten nochmals erheblich gesenkt werden. Für längere Strecken ist aber der laufruhigere 1,2-Liter-Vierzylinder unabdingbar. Das kleine Auto verfügt über eine hohe Produktqualität, die sich unter anderem in den Spitzenplätzen der Gebrauchwagenstatistiken wiederspiegelt. In Summe und in Kombination mit der außergewöhnlichen 7-Jahre-Garantie gehört der Picanto zu den besten Angeboten innerhalb seines Segments.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?