Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

Kia Niro

GeschlossenSeit 2016
(1 Bewertungen)
Neu ab
27.988 €
Gebraucht ab
11.800 €
Leasing ab
268,12 €
Fahrzeugeinordnung

Der Kia Niro ist ein Kompakt-SUV mit Hybridtechnik, das 2016 vorgestellt wurde. Der Niro ist technisch eng verwandt mit dem Hyundai Ioniq. Den Niro gibt es nur mit Frontantrieb. Allradantrieb wird nicht angeboten. Das dezente, stilsichere Design und das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis mit der guten Serienausstattung sind Stärken des Kia Niro. Konkurrenten sind der Hyundai Ioniq und Toyota Prius.

Stärken
  • ausgewogenes Hybridsystem
  • umfangreiche Serienausstattung
  • lange Garantie
Schwächen
  • geringer Verbrauchsvorteil
  • eingeschränkte Sicht nach hinten
  • geringe Höchstgeschwindigkeit
Leistung
77 kW / 105 PS
0 - 100 km/h
11,5 s
Höchstgeschwindigkeit
162 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
99 g/km
Verbrauch (komb.)*
4,2 l/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Design

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Kia Niro ist optisch ein klassisches Kompakt-SUV mit ausgewogenen Proportionen und harmonischem Design. Der 4,36 Meter lange Niro bietet ausreichend Platz vorne wie hinten, dazu einen Kofferraum der standardmäßig 427 Liter und mit umgeklappten Rücksitzen maximal 1425 Liter schluckt. Der Niro bietet ein ausgewogenes Fahrverhalten mit ausreichend Komfort, eine recht präzise Lenkung und solide Fahrleistungen. Die Höchstgeschwindigkeit liegt auf dem Papier nur bei 162 km/h, auf der Straße erreicht er aber auch spielend Tempo 180. Positiv sind die gute Serienausstattung, die zahlreichen verfügbaren Assistenzsysteme und vor allem die sieben Jahre lange Garantie.

Testberichte

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 6. März 2017
KIA Niro 1.6 GDI 2WD Aut.Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (104 kW / 141 PS)
Testbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,8
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    2
Karosserie/Kofferraum 3
Innenraum 2,9
Komfort 2,8
Motor/Antrieb 2,2
Fahreigenschaften 2,6
Umwelt/EcoTest 3,2
Sicherheit 2,6

EURO-NCAP

Crashtest Ergebnis 2016
5 von 5 Punkten
Testbericht lesen
  • Erwachsene Insassen
    Erwachsene Insassen
    91 %
  • Kinder
    Kinder
    80 %
  • Sicherheitsunterstützung
    Sicherheitsunterstützung
    81 %
  • Fußgänger
    Fußgänger
    70 %

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
Antrieb
Fahrdynamik
Komfort
Emotion

LukasWa398
Der Wagen ist ein perfektes Rund-um-Paket! Er bietet Sicherheit aber auch Fahrspaß. Geschwindigkeit aber auch sicheres Kurven- und Bremsverhalten. Hochwertige Materialien und hoher Komfort. Effizienter Verbrauch der auch gehalten werden kann, trotz ab und zu sportlicherer Fahrweise. Design und Wertigkeit stimmen extrem und ich spreche eine klare Empfehlung aus!

Motoren

Der Kia Niro wird von einem Hybridsystem angetrieben, das aus einem Vierzylinder-Benzinmotor mit 1,6 Litern Hubraum und 105 PS sowie einem Elektromotor mit 43,5 PS besteht. Daraus ergibt sich eine Systemleistung von 141 PS, die über ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Vorderräder übertragen wird. Der Normverbrauch liegt zwischen 3,8 Litern und 4,4 Litern, die Emissionen zwischen 88 g/km und 101 g/km CO2.

  • Hybridantrieb
  • 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
  • nur Frontantrieb

Motordetails anzeigen

Sicherheit

Beim Kia Niro sind sieben Airbags inklusive Knieairbag für den Fahrer serienmäßig sowie dazu eine Geschwindigkeitsregelanlage und ein Spurhalteassistent. Gegen Aufpreis oder in höheren Ausstattungslinien gibt es noch Parksensoren vorne und hinten, Rückfahrkamera sowie ein Paket mit Assistenzsystemen, darunter Querverkehrs- und Spurwechselwarner sowie einen Notbremsassistenten.

  • sieben Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Spurhalteassistent

Ausstattung

Der Kia Niro ist bereits in der Basisausstattung Edition 7 recht gut ausgestattet. Er hat neben einer Klimaautomatik auch eine Geschwindigkeitsregelanlage und einen Spurhalteassistenten. Darüber gibt es noch die besseren Ausstattungslinien Vision und Spirit. An aufpreispflichtigen Extras gibt es vor allem mehrere Pakete mit Assistenzsystemen, ein Lederpaket und ein Vision-Plus-Paket mit optimierten Spiegeln.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Spurhalteassistent

Modellbeschreibung

Ein gefällig gestaltetes Kompakt-SUV mit Hybridtechnik, umfangreicher Serienausstattung zu vernünftigen Preisen – der Kia Niro hat einige Qualitäten zu bieten.


Der Kia Niro gefällt vor allem mit seiner guten Serienausstattung.

2016 feierte der Kia Niro Premiere. Das kompakte SUV ist ausschließlich mit einem Hybridsystem ausgestattet, das eine Systemleistung von 141 PS erreicht. Daran beteiligt sind ein Vierzylinder-Benzinmotor mit 1,6 Liter Hubraum und 105 PS sowie ein Elektromotor mit 43,5 PS Leistung. Die Hybridtechnik teilt er sich mit dem Hyundai Ioniq, der sich mit seinem futuristischen Design deutlich vom eher konventionell gestaltetem Niro absetzt. Ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe überträgt die Kraft ausschließlich an die Vorderräder. Einen Allradantrieb gibt es nicht und ist auch nicht vorgesehen. Die Fahrleistungen des Kia sind ausreichend mit 11,5 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h. Die theoretische Höchstgeschwindigkeit ist mit 162 km/h nicht gerade üppig, in der Praxis erreicht das Auto jedoch auch spielend Tempo 180.

Reichlich Platz für Passagiere und Gepäck

Auf 4,36 Metern Länge bietet der Kia Niro reichlich Platz für Passagiere und Gepäck. Vorne sitzt man recht bequem und geräumig, hinten wird es nur für Großgewachsene etwas enger. Der Kofferraum fasst im Normalzustand 427 Liter und maximal 1425 Liter bei umgeklappten Rücksitzen. Der Niro zieht dank Elektromotor auch aus niedrigen Drehzahlen recht kontinuierlich. Das Fahrwerk bietet einen guten Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort. Die Lenkung ist angenehm direkt.

Gute Serienausstattung und viele Assistenzsysteme

Der Kia Niro gefällt vor allem mit seiner guten Serienausstattung. Bereits in der zweithöchsten von drei Ausstattungen ist das Navigationssystem immer dabei. Positiv ist auch die Sicherheitsausstattung mit sieben Airbags und je nach Ausstattung zahlreichen Assistenzsystemen. Im Vergleich zu Konkurrenten wie dem Toyota Prius liegt der Kia Niro mit 24.990 Euro preislich deutlich günstiger.

Fazit zum Kia Niro

Der neue Kia Niro ist ein gutes Beispiel dafür, dass Hybridtechnik vernünftig und wirtschaftlich sein kann, dazu noch attraktiv verpackt und nicht überteuert. Zu Preisen ab 24.990 Euro gibt es dieses Kompakt-SUV mit ausgewogenem Fahrverhalten, reichlich Platz und einem Antriebssystem, das mit Hilfe des Elektromotors auch eine gute Elastizität beschert. Mit Verbrauchswerten unter sechs Litern ist der Kia Niro zwar kein Sparwunder, aber deutlich günstiger als viele konventionelle Modelle in diesem Bereich.

Kia Niro Angebote

Kia Niro 1.6 Hybrid Vision DCT
Kia Niro 1.6 AHK MfL Navi PDC HU 11/25
Kia Niro VisionHYBRID*AUT*XENON*NAVI*KAMERA*
Kia Niro Vision*Navi*Automatik*Klima*Euro6*1 Hand
Kia Niro Vision Hybrid*1.Hand+Leder+MwSt+BHL+SHZ+Spu
Kia Niro Vision Plug-in Hybr. 1.6GDI VISION AUT. AHK
Kia Niro 1.6 GDI Hyb/Klima/Navi/Teilleder
Kia Niro Vision
Kia Niro Vision*AHK*KAMERA*1.HAND*SHZ*Nr.01
Kia Niro Edition 7 1.6 GDI Hybrid EDITION
Kia Niro Spirit Hybrid*Top Ausstattung*Finanzierung*
Kia Niro Vision Plus Hybrid NAVI/CAM/ACC/LED/KLIMA.A
Kia Niro Vision Plus Hybrid NAVI/CAM/ACC/LED/KLIMA.A
Kia Niro 1.6 Hybrid Edition/ACC/ TOP Austattung
Kia Niro Vision (Kamera/Navi/Automatik)
Kia Niro Vision Automatik/Navi/Klima/Kamera/PDC/Temp
Kia Niro Vision Hybrid 141PS Automatik
Kia Niro Vision Plug-in Hybrid*Navi*LED*1Hand*S.Heft
Kia Niro 1.6 GDI PHEV Vision LED TECH abnehmb. AHK
Kia NIRO 1.6 HYB DCT VIS PLUS

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?