Ford Focus Turnier (Mk2)Seit 2004

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(37 Testberichte)
Ford Focus Turnier (Mk2) Bewertung 3.7/5 basierend auf 37 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Focus Turnier 1.4 16V (Benzin, 80 PS)
Fahrzeugeinordnung

Ab 1998 heißt der Ford in der unteren Mittelklasse Focus. Er löst den 31 Jahre lang gebauten Escort ab. Bereits 2004 feiert die zweite Generation mit dem internen Code DA3 Premiere. 2005 folgt der bei Ford stets `Turnier´ genannte Kombi und ergänzt die Limousinen mit drei, vier und fünf Türen. Später folgt noch das Cabrio-Coupé CC mit Metallklappdach. Ab 2008 baut Ford das Angebot des Turniers um die höhergelegte und rustikal beplankte Variante namens X-Road aus. Für den Kombi sind ausschließlich Vierzylinder verfügbar: vier Benziner und drei Diesel. Das Leistungsangebot spannt sich von 80 bis 145 PS. Der Ford ringt in der Klasse unter anderem mit VW Golf Variant oder Opel Astra Caravan.

... mehr
Stärken
  • Geräumiger Kombi der Kompaktklasse
  • Breites Angebot an Motoren
  • Sicheres, komfortables Fahrverhalten
Schwächen
  • Benzinmotoren teilweise durchzugsschwach
  • Relativ hohe Unterhaltskosten
  • Kurze Wartungsintervalle

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobewertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
59 kW / 80 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
14,4 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
164 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Seite statisch silber
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Heck schräg statisch blau
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Heck statisch silber
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Seite statisch violett
  • Ford Focus Turnier MK2 Aussenansicht Front schräg statisch blau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Kombis in der Kompaktklasse gelten als Freunde der Familie. In dieser Rolle macht der Focus Turnier seit Generation eins Hunderttausende von Kunden glücklich. Das gelingt dem Kölner Kombi weniger durch einen extrovertierten Auftritt oder ein edles Ambiente. Er glänzt mit ordentlichen Werten bei der Zuladung und bietet eine Menge Wahlmöglichkeiten bei Antrieben und Ausstattungslinien. Dieses Rezept geht nicht nur in Deutschland und Europa, sondern rund um den Globus auf, denn der Focus ist ein Weltauto. Nach der Modellpflege legt die zweite Generation des Focus Turnier deutlich an Verarbeitungsqualität und Zuverlässigkeit zu.

Communitybewertungen

5 Sterne
5
4 Sterne
24
3 Sterne
7
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Ceberus74 am 18. Juni 2011

„-Fahrwerk -Lenkung -Platzangebot -Motor/Getriebe -Design aussen/innen -Ausstattung -Verbrauch -Unterhaltskosten“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
FocusOL am 19. Juni 2011

„Als Variante Connection ein gut ausgestattetes Auto - KeyFree System, bluetooth-Freisprechanlage mit Spracheingabe. Wo gibt es das sonst Bj. 2006? Gutes Platzangebot für die Fahrzeugmaße. Super Fahrwerk und auf dem ersten Blick ansprechendes Material.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
danibot am 16. Juli 2011

„Design, Motor, Getriebe, Fahrwerk, wenig Kosten bei Verschleißteilen (weil langlebig) Der Wagen gefällt mir auch heute noch sehr gut. Ich will keinen anderen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Sieben Vierzylinder-Motoren bietet Ford für die zweite Generation des Turniers, vier Otto- und drei Diesel-Triebwerke. Sie decken ein Leistungsspektrum zwischen 80 und 145 PS ab. Als Kraftübertragung für die Fronttriebler dienen manuelle Fünfgang-Schaltgetriebe, mit Ausnahme des 136-PS-Diesels, der über eine manuelle Sechsgangschaltung verfügt. Den 100-PS-Benziner und den 109-PS-Diesel gibt es optional mit einer Viergangautomatik.

  • Motorenprogramm mit sieben Vierzylindern
  • Keine Version mit Allradantrieb im Programm
  • Zwei Diesel erfüllen nur die Euro-3-Abgasnorm
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Das Sicherheitspaket des Ford Focus II fällt umfassend aus. Neben Front-, Seiten- und Kopfairbags für Fahrer und Beifahrer sind auch Kopf-/Schulterairbags im Fond an Bord. ABS, EBV, ESP und ASR sind grundsätzlich vorhanden. Das Fahrwerk gilt als sehr fahrstabil und unterstützt eine sichere Fahrzeugbeherrschung. Den Euro-NCAP-Crashtest absolviert der Focus mit optimalen fünf Sternen souverän.

  • Sechs Airbags
  • ABS, Bremsassistent, ESP und ASR
  • Standesgemäße Bremsanlage
null
Ausstattung

Ausstattung

Für die zweite Generation des Focus bietet Ford generell fünf Ausstattungslinien an. Das Angebot an optionaler Ausstattung ist preiswert und umfasst alles, was den Turnier in puncto Komfort, Individualität oder sogar Sportlichkeit aufwertet. Gegen Aufpreis kann der Kunde die Zweijahresgarantie auf bis zu fünf Jahre und 100.000 Kilometer Laufleistung verlängern.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Zentralverriegelung
  • Elektrische Fensterheber vorn
  • In Wagenfarbe lackierte Stoßfänger 
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Trotz seines Talents als Lademeister wird der Ford Focus Turnier unter Wert geschlagen und rangiert in der Käufergunst stets hinter VW Golf und Opel Astra.


Vorderansicht - schräg
Mit dem Focus Turnier gibt es bei Ford viel Auto fürs Geld – inklusive des besten Fahrwerks.
Seitenansicht

Die Kompaktklasse in Deutschland ist traditionell fest in der Hand der einheimischen Massenhersteller Ford, Opel und Volkswagen. Spätestens seit der Premiere des Golfs 1974 ist das Gefüge der Kompakten in der Zulassungsstatistik wie zementiert: Platz eins geht seither an den Golf, auf den zweiten Platz ist der Opel Astra abonniert, die Bronzemedaille geht an den Ford Focus. Dessen zweite Generation feiert 2004 ihre Premiere. Der Kombi folgt 2005. Neben den Schräghecklimousinen mit drei und fünf Türen sowie der viertürigen Stufenhecklimousine vervollständigt das viersitzige Cabrio-Coupé die Modellpalette. 2008 ergänzt Ford den Kombi mit einem höhergelegten Modell und äußeren SUV-Attributen unter der Modellbezeichnung X-Road. Die Plattform des Weltautos Focus dient auch dem Van C-Max und dem SUV Kuga als technische Grundlage.

Die Focus-Familie bietet eine große Vielfalt

Mit 4,47 Meter Länge fasst der Laderaum des Turniers zwischen 482 und 1.525 Liter. Die Vierzylinder teilen sich in vier Benziner und drei Diesel auf. Damit realisiert Ford ein Leistungsspektrum zwischen 80 und 145 PS. Der günstigste Focus Kombi der zweiten Generation mit 80 PS kostet 16.050 Euro. Als Ford 2005 den Focus Turnier der zweiten Generation vorstellt, entscheiden sich insgesamt 898.971 Neuwagenkunden für einen Kompakten, was 26,9 Prozent Anteil am Gesamtmarkt entspricht. 237.973 VW Golf, 120.421 Opel Astra und 78.899 Ford Focus stellen mit zusammen 47,7 Anteil den Löwenanteil am Segment. Traditionell entfallen auf die Kombis die größten Kontingente innerhalb der Modellreihen. Im Schnitt ist bei den drei Marken jedes zweite verkaufte Modell ein Kombi.

Unscheinbar, aber mit vielen Qualitäten

Der zweite Focus übertrifft seinen Vorgänger in allen Bereichen, vor allem beim optischen Profil und bei der Zuverlässigkeit. Als Kombi ist er geräumig, leicht zu handhaben, recht zuverlässig und sehr sicher. Da bei einem Kombi generell der Nutzen im Vordergrund steht, gelten der nüchterne Auftritt und das sachliche Ambiente nicht als negativer Aspekt. Beim Antrieb setzt der Focus Turnier keine Duftmarken. Die Vierzylinder-Benzinmotoren sind nicht sehr drehfreudig und nicht sehr durchzugsstark, und dabei nicht einmal sonderlich sparsam.

  

Fazit zum Ford Focus Turnier (DA3), 2005–2010

Wer einen kompakten Kombi mit hohem Alltagsnutzen sucht, zu noch vernünftigen Unterhaltskosten und in einer großen Auswahl, für den ist ein Focus Turnier erste Wahl. Das Angebot an gebrauchten Vertretern der zweiten Generation ist riesengroß, allein das Online-Portal `mobile.de´ listet im Schnitt 1.800 Angebote für einen Turnier der zweiten Generation. Für den Ford sprechen sein geräumiger Innen- und Laderaum, die gute Sicherheitsausstattung und das hohe Niveau beim Insassenschutz sowie das komfortable und sichere Fahrwerk. Die relativ durstigen Benzinmotoren haben sich keinen Namen im Hinblick auf Drehfreude und Durchzugsstärke gemacht. Zwei Diesel erfüllen nur die Abgasnorm Euro 3. Die Zuverlässigkeit geht in Ordnung, so dass beim Unterhalt eines gebrauchten Turniers kaum mit bösen Überraschungen gerechnet werden muss.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?