Cadillac XT5 (C1XX)Seit 2016

  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der Cadillac XT5 wurde auf der Los Angeles Auto Show im Herbst 2015 präsentiert. Der 4,82 Meter lange Crossover ist der Nachfolger des Cadillac SRX und stellt einen deutlichen Fortschritt dar. Wie bei Cadillacs großen Fahrzeugreihen üblich, beschränken sich die Amerikaner auf eine überschaubare Modell- und Ausstattungsauswahl. Im Premium-Segment versucht General Motors Edelmarke mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis, sprich einer reichhaltigen Ausstattung zu punkten. Ein zweites Augenmerk liegt auf dem Reisekomfort.

Da der XT5 auch in China angeboten wird, haben die Platz-Verhältnisse gegenüber dem Vorgänger deutlich zugelegt. Von außen ist der Wagen im Vergleich zum Vorgängermodell SRX um eine Nuance kleiner geworden, doch innen ist er deutlich geräumiger – auch dank des größeren Radstands. Als Haupt-Konkurrenten für den XT5 sieht Cadillac den Mercedes-Benz GLE und BMW X5.

... mehr
Stärken
  • großzügiges Platzangebot
  • Infotainment intuitiv zu bedienen
  • gute Ausstattung
Schwächen
  • hohes Gewicht
  • Motor wirkt bisweilen angestrengt
  • unpräzise Lenkung
Daten
Motorenwerte
Leistung
231 kW / 314 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
7,5 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
210 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
229 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
10 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
E

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Seite schräg statisch schwarz
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Front dynamisch rot
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Heck statisch rot
  • Cadillac XT5 C1XX Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Heck schräg statisch rot
  • Cadillac XT5 C1XX Innenansicht statisch Detail Schalthebel
  • Cadillac XT5 C1XX Innenansicht statisch Kofferraum
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
  • Cadillac XT5 C1XX Aussenansicht Front schräg erhöht statisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Cadillac XT5 ist optisch deutlich massentauglicher als viele Cadillac-Modelle aus früheren Tagen. Und dennoch ist das kantige Design eher etwas für extrovertierte Zeitgenossen, die den auffälligen Auftritt mögen. Unter der mächtigen Motorhaube verrichtet ein 3,6-Liter-V6-Triebwerk mit 314 PS seinen Dienst, das für sehr entspanntes Mitschwimmen, aber nicht gerade für den ambitionierten Spurt taugt. Immerhin wiegt der XT5 wuchtige 1931 Kilogramm und der Motor hat mit der massigen Karosse zu kämpfen.

Das Fahrwerk ist auf Komfort getrimmt, Federn und Dämpfer bügeln auch gröbere Unebenheiten souverän aus. Die Kehrseite der Medaille zeigt sich, wenn es mal schneller vorangehen soll. Bei eiligen Kurvenfahrten schlägt sich der XT5 längst nicht so wacker wie die erklärten Konkurrenten aus Europa, also Mercedes GLE oder BMW X5.

Motoren

Motoren

Die Antriebspalette beim Cadillac XT5 fällt mager aus: Lediglich ein 3,6 Liter-V6-Benziner ist verfügbar. Die Leistung beträgt 314 PS und das maximale Drehmoment 368 Newtonmeter. So erreicht der 1931 Kilogramm schwere XT5 nach 7,5 Sekunden 100 km/h und wird bis zu 210 km/h schnell. Der Normverbrauch soll bei runden 10,0 Liter pro 100 Kilometer liegen. Der Allradantrieb ist zuschaltbar und das Getriebe ist eine 8-Gang-Automatik.

  • V6-Motor mit 314 PS
  • Allradantrieb und Achtgang-Automatik
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Cadillac XT5 ist ein modernes Auto mit einem entsprechend hohen Sicherheitsstandard. Das „Insurance Institute for Highway Safety (IIHS)“ hat den Cadillac XT5 (Modelljahr 2017) sogar mit dem Siegel des „Top Safety Picks“ versehen. Schon die Basis-Version bietet einen umfassenden Schutz mit einer robusten Karosserie und zehn Airbags. Auch ein Totwinkel-Assistent und ein kamerabasierter Notbrems-Assistent sind serienmäßig. Einige elektronische Helfer, wie etwa ein adaptiver Tempomat oder ein Front-Kollisionswarner sowie ein Spurhalte-Assistent sind erst in den höheren Ausstattungen zu haben oder kosten Aufpreis. Gewöhnungsbedüftig ist der Rückspiegel-Bildschirm.

Zur Sicherheitsausstattung zählen:

  • zehn Airbags
  • Totwinkel-Assistent
  • kamerabasierter Notbremsassistent
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Beim Cadillac XT5 bietet schon die Basisversion „Luxury“ zum Preis von 48.800 Euro einige Details, für die man bei der deutschen Premium-Konkurrenz Aufpreis bezahlen muss. Die weitgefächerte Staffelung geht weiter über „Premium“ (56.800 Euro) inklusive 3D-Navigations- und Bose Surround-Sound-System bis zur Top-Ausstattung „Platinum“ (66.800 Euro), in der mit dem Head-up-Farbdisplay und umfangreichen Assistenzpaket so gut wie keine Wünsche offenbleiben. Allerdings gibt es den XT5 ab Werk stets nur in „Radiant Silver Metallic“, der Rest der Farbpalette kostet jeweils 750 Euro Aufpreis.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Park- und Kurvenlicht vorne
  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik
  • Bose Sound-System mit acht Lautsprechern
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Cadillac meint es ernst in Europa. Der XT5 ist der viel versprechende Auftakt einer groß angelegten Produkt-Offensive. Das Crossover-SUV bietet viel Raum, eine umfangreiche Ausstattung und eine deutlich verbesserte Qualität.


Im Normalfall fährt das SUV mit Frontantrieb.

Der Cadillac XT5 soll neben dem Heimatmarkt USA auch in Europa und vor allem in China Erfolg haben. Das erklärt die markante Formensprache mit dem massigen Kühlergrill und das – gegenüber dem Vorgänger SRX – deutlich verbesserte Raumangebot, obwohl der 4,82 Meter lange Crossover diesen in den Abmessungen nur unwesentlich übertrifft.

Auch bei der Qualität haben die Cadillac-Verantwortlichen an den richtigen Stellschrauben gedreht. Die Anmutung des Innenraums, die verwendeten Materialien und die Verarbeitungsqualität sind deutlich verbessert. Auch die modernen Assistenzsysteme, die gute passive Sicherheit und die umfangreiche Serienausstattung stellen einen durchaus nachvollziehenden Kaufanreiz dar. Zumal der Cadillac XT5 deutlich günstiger ist als Konkurrenzmodelle wie BMW X5 xDrive 35i oder Mercedes GLE 400 4matic.

Spärliche Motorauswahl

Motorisch bietet der Cadillac keine großartigen Auswahlmöglichkeiten. Lediglich ein 3,6-Liter-V6-Benziner mit 314 PS ist in Europa zu haben, der aber immerhin serienmäßig mit Allradantrieb und 8-Gang-Automatik ausgestattet ist. Einen durchzugsstarken Diesel, der die Euro-6-Norm erfüllt, sucht man beim Cadillac XT5 vergeblich. Trotz nominell guter Werte, beeindruckt der Antriebsstrang nicht mit übermäßig viel Temperament, das grundsätzlich komfortabel abgestimmte Fahrwerk reagiert im Fahrmodus „Sport“ auf Unebenheiten sogar recht unwirsch. Da der Cadillac XT5 auf einer Frontantriebs-Plattform basiert, wird die Hinterachse stets nur bei Bedarf zugeschaltet.

Mittelmäßige Garantie

In puncto Garantier schnürt die Nobelmarke Cadillac für den XT5 nur ein mittelmäßiges Paket: Drei Jahre beziehungsweise 100.000 Kilometer greift eine Komplettgarantie, die auch beim Fahrzeugverkauf weitergegeben wird. Gleiches gilt auch für die sechsjährige Garantie gegen Durchrostung. Die Cadillac-Mobilitätsgarantie ist für drei Jahre an 365 Tagen im Jahr aktiv und hilft im Falle einer Panne. Diese Mobilitätsgarantie beginnt mit Inbetriebnahme des Fahrzeugs und ist in ganz Europa gültig.

Fazit zum Cadillac XT5

Beim Cadillac XT5 zeigt die amerikanische Premiummarke, dass sie aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. Sowohl die Verarbeitung als auch die Materialanmutung sind akzeptabel, auch wenn der Cadillac nicht ganz das hohe Niveau der deutschen Premiumhersteller erreicht und sich im Detail die eine oder andere Nachlässigkeit leistet. Bei Konnektivität und Assistenzsystemen befindet sich das US-amerikanische Crossover-SUV dagegen auf der Höhe der Zeit und die umfangreiche Ausstattung ergänzten das gute Angebot, das der Cadillac XT5 bietet.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?