BMW 4er Cabriolet (F33)Seit 2013

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(4 Testberichte)
BMW 4er Cabriolet (F33) Bewertung 4/5 basierend auf 4 Testberichte.
Fahrzeugeinordnung

Das BMW 4er Cabrio (interne Baureihenbezeichnung: F33) gehört zur deutlich kleiner gewordenen Gattung der Klappdach-Cabrios. Das heißt, dass das Verdeck nicht wie bei den Konkurrenten Audi A5 Cabrio und Mercedes E-Klasse Cabrio aus Stoff, sondern aus Stahl besteht. Dieses Dach übernimmt der 4er vom Vorgänger, der noch 3er hieß. BMW hat beim letzten Modellwechsel seine Familiennamen geändert und eine neue 4er-Linie eingeführt, die zusätzlich aus einem zweitürigen Coupé und dem viertürigen Gran Coupé besteht. Ein wesentlicher Konkurrent des offenen Mittelklasse-Modells findet sich im eigenen Haus, denn unterhalb des 4er gibt es noch einen 2er, der über ein klassisches Stoffdach verfügt und damit auch orthodoxe Cabrio-Freunde anspricht.

... mehr
Stärken
  • elegantes Design
  • agiles Handling
  • Ganzjahresbetrieb dank Stahlverdeck
Schwächen
  • hohes Preisniveau
  • kleiner Kofferraum
  • nur zwei Jahre Gewährleistung
Daten
Motorenwerte
Leistung
135 kW / 183 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,4 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
230 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
144 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,2 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Front dynamisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Heck Kofferraum geöffnet Studio statisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Front schräg Dach geschlossen Studio statisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 AussenansichtHeck schräg dynamisch grau
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Seite schräg dynamisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Seite schräg dynamisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Front schräg Studio statisch blau
  • BMW 4er Cabrio F33 Innenansicht Fahrerposition Studio statisch schwarz
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Seite dynamisch grau
  • BMW 4er Cabrio F33 Innenansicht Rücksitzbank Studio statisch hellbraun
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
  • BMW 4er Cabrio F33 Aussenansicht Front statisch grau
  • BMW 4er Cabrio F33 Innenansicht Fahrerposition Studio statisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Mercedes SLK und dem Peugeot 206 CC wurde vor einigen Jahren der Trend zu Cabrios mit Blechdach gesetzt. Doch genauso schnell ebbte die Welle auch wieder ab. Der VW Eos, der Ford Focus CC und der Opel Astra TwinTop sind längst wieder Geschichte. Ob der Misserfolg an den meist plumpen Heckpartien lag oder an Problemen mit der Dichtigkeit, ist schwer zu sagen. Umso erstaunlicher mutet es an, dass ausgerechnet BMW als Premiumhersteller dem Konzept die Treue hält. Schon die vorige Generation des 3er Cabrios verfügte über das klappbare Stahldach und bewies, dass die Integration des sperrigen Materials auch elegant gelingen kann. Das 4er Cabrio als Nachfolger setzt noch eins drauf und präsentiert sich als wahre Schönheit, dem eigentlich nur Kenner ansehen, welche konstruktive Hypothek es zu tragen hat. Was über dem Misserfolg vieler Cabrio-Coupés in Vergessenheit geraten ist: Diese Konstruktion bietet immense Vorteile und sichert dem Besitzer einen problemlosen Ganzjahres-Betrieb auch ohne Garage.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
HitTheRoad_Jack am 8. November 2015

„Die Antriebseinheit aus aufgeladenem 3l R6 und der ZF 8-Gangautomatik überzeugt. Mit Sportautomatik wäre das ganze vermutlich nochmal spaßiger, die konnte ich bisher leider nicht testen. Untenraus wünschte ich mir mehr Dynamik, dies ist aber dem hohen Gewicht geschuldet. Wer wenig mit derm Cabrio im Stau steht, sollte auch einen Blick auf den Schalter werfen: so ein toller Motor handgeschaltet ist noch mal eine andere Welt , wie ich finde:D Der vielgescholtene Innenraum des F3X mit Leder und schönen Leisten ist doch in Ordnung, die Mittelkonsole fällt nach wie vor etwas ab, aber letzendlich guckt man geradeaus auf die Straße. Die Sitze sind topp.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
bmw4erF33 am 19. April 2015

„Freude am Fahren - das kann ich nur bestätigen. Einfach offen dahincruisen, den Fahrtwind um die Nase tanzen lassen. Wer die Sonne gut verträgt, dem sei geraten, sich diese Anschaffung zu überlegen. Genügend platz auch für 4 Erwachsene Personen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Marin.ko am 28. Februar 2017

„Wintertauglich Sportlich Design“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Nicht nur das elektrische Stahlverdeck bedeutet für BMW-Traditionalisten einen Tabubruch – auch die Liste der im 4er Cabrio verfügbaren Motoren hält manches bereit, was früher bei BMW unvorstellbar gewesen wäre. So gibt es nicht nur eine Variante mit Vierzylinder-Motor, sondern deren vier. Außerdem sind inzwischen auch in Cabrios Diesel-Aggregate verfügbar – im 4er Cabrio gleich drei. Insgesamt reicht die Leistungsspanne von 184 bis 450 PS. Gegenüber den 4er Coupés muss das Cabrio mit Mehrgewicht kämpfen, was vor allem bei den Einstiegsvarianten zu spüren ist.

  • Vier- und Sechszylinder (Benziner und Diesel)
  • Fahrerlebnisschalter für verschiedene Fahreinstellungen
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Mit der serienmäßigen Sicherheitsausstattung und den vielen optionalen Fahrerassistenzsystemen ist das 4er Cabrio zeitgemäß unterwegs. Allerdings muss man für die modernen elektronischen Helfer in den meisten Fällen hohe Aufpreise zahlen.

  • Sechs Airbags
  • Intelligenter Notruf mit Kontakt zum BMW Call Center
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Basisausstattung des 4er Cabrios gibt es nur für die Einstiegsmodelle 420i und 420d. Sie ist aber recht vollständig und umfasst auch schon eine Klimaautomatik und Leichtmetallfelgen. Alle anderen Modelle verbinden den Aufpreis für die höhere Motorisierung mit einem Upgrade zur Ausstattungslinie Advantage. Die beiden noch höheren Ausstattungslinien Sport Line und Luxury Line kosten dasselbe und setzen ihrem Namen entsprechend unterschiedliche Akzente.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Audiosystem
  • Klimaautomatik
  • Xenonlicht
  • Leichtmetallfelgen
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

BMW hat inzwischen eine jahrzehntelange Tradition für offene Derivate der 3er-Baureihe. Überließ man es in den siebziger Jahren noch der Fremdfirma Baur, die Mittelklasselimousine aufzuschneiden, übernahm das BMW ab 1985 selbst. Das Cabrio der E30-Baureihe trug neben dem offenen Golf („Erdbeerkörbchen“) maßgeblich zum Cabrio-Boom der achtziger Jahre bei.


Vorderansicht - schräg
Das Metalldach des 4er hat gegenüber den Stoffdächern der Konkurrenz Vor- und Nachteile.
Seitenansicht

Inzwischen ist der Boom vorbei. Aus dem 3er- ist das 4er-Cabrio mit Blechdach geworden, und die Preise sind in höhere Regionen abgedriftet. Immerhin gibt es mit dem offenen 2er noch ein kleineres Modell mit Stoffdach, das zu Preisen ab 32.500 Euro einen demokratischeren Zugang zum Vergnügen des Offenfahrens verschafft.

Der offene 4er ist inzwischen das einzige viersitzige Blechdach-Cabrio weit und breit. VW Eos, Opel Astra TwinTop und Ford Focus CC haben das Zeitliche gesegnet, desgleichen die entsprechenden Modelle von Volvo, Peugeot und Renault. Zum einen war die Nachfrage geringer als erwartet, zum anderen hatten die Cabrio-Coupés zum Teil anhaltend mit Qualitätsproblemen wie undichten und klappernden Dächern zu kämpfen. BMW hat das anscheinend gut im Griff, große Beschwerden der Kundschaft sind nicht bekannt. Das Dach des 4ers wurde weitgehend unverändert vom Vorgänger übernommen. Es ist dreiteilig und stammt vom Zulieferer Webasto.

Das Metalldach des 4er hat gegenüber den Stoffdächern der Konkurrenz Vor- und Nachteile. Es ist weniger empfindlich gegen Regen und Schnee, Vogelkot und Vandalismus und vermeidet die hässlichen Falten und Risse, die bei Stoffdächern mit der Zeit entstehen. Außerdem ist das Geräuschniveau auf der Autobahn ein wenig niedriger. Auf der anderen Seite braucht das Stahldach wegen der aufwendigen Mechanik etwas länger, bis es im Kofferraum verschwindet, und hinterlässt dann dort nur noch minimalen Platz. So verkleinert sich das Volumen laut ADAC-Messung in diesem Fall von 325 auf 155 Liter.

Der 4er vermeidet eine Sünde vieler Blech-, aber auch Stoffdach-Cabrios: Die Frontscheibe ist nicht so weit nach hinten gezogen, dass sie das Cabrio-Vergnügen beschneidet. Außerdem ist die Karosserie auch offen recht verwindungssteif. Und wie fährt sich das 4er Cabrio sonst? Agil und geschmeidig – da sind gegenüber anderen Derivaten der 3er-Baureihe keine nennenswerten Abstriche zu machen.

Fazit zum BMW 4er Cabrio (F33)

Das BMW 4er Cabrio ist das schönste viersitzige Blechdach-Cabrio im Markt. Das ist keine gewagte Feststellung, haben sich die Konkurrenten mit ähnlichem Konzept doch inzwischen zurückgezogen. Doch der BMW ist auch absolut gut gelungen, verbindet die Ästhetik der 4er-Baureihe mit den Wonnen des Offenfahrens und vermeidet die Fehler, die zum etwas fragwürdigen Ruf der Cabrio-Coupés beigetragen haben. Beim Fahren erweist sich der offene 4er als typischer BMW: Er ist ausgesprochen fahraktiv, bietet aber auch für gemütliches Cruisen genug Bequemlichkeit.