Audi Q2 (GA)Seit 2016

Fahrzeugeinordnung

SUVs und Crossover-Modelle werden immer kompakter und sollen immer mehr neue Zielgruppen erschließen. Der 2016 vorgestellte Q2 ist Audis Reaktion auf diesen Trend. Der 4,19 m lange Q2 ist unterhalb des Q3 positioniert und soll mit seinem eher kantigen und sportlichen Design samt seinen markanten Radläufen ganz offensichtlich junge, urbane Kunden ansprechen. Mit dem Q2 macht Audi den zahlreichen Lifestyle-Crossover wie Fiat 500X, Mini Countryman und Opel Mokka Konkurrenz, andererseits aber auch den Konzern-Geschwistern VW Tiguan oder Skoda Yeti. Zur Zeit stehen ein 1,4 Liter TFSI Benzin-Vierzylinder mit 150 PS, ein 1,6 Liter TDI mit 116 PS sowie ein Zweiliter-Diesel mit 150 oder 190 PS zu Wahl. Die Preise beginnen bei 24.900 Euro.

... mehr
Stärken
  • für die Größe gutes Platzangebot
  • sportliches Design
  • viele Assistenzsysteme verfügbar
Schwächen
  • karge Serienausstattung
  • teure Extras
  • gewöhnungsbedürftige Lenkung
Daten
Motorenwerte
Leistung
85 kW / 115 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
197 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
117 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,1 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Audi Q2 Aussenansicht Seite Studio statisch rot
  • Audi Q2 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Audi Q2 Aussenansicht Heck Kofferraum geöffnet Rücksitzbank 2/3 umgeklappt Studio statisch rot
  • Audi Q2 Innenansicht Rücksitzbank Studio statisch schwarz
  • Audi Q2 Aussenansicht Front statisch gold
  • Audi Q2 Aussenansicht Heck Studio statisch rot
  • Audi Q2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
  • Audi Q2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch rot
  • Audi Q2 Aussenansicht Seite statisch grau
  • Audi Q2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch gelb
  • Audi Q2 Aussenansicht Front schräg statisch blau
  • Audi Q2 Innenansicht Vordersitze Studio statisch grau
  • Audi Q2 Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Audi Q2 Aussenansicht Front schräg statisch gold
  • Audi Q2 Innenansicht Fahrerposition Studio statisch schwarz
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

SUVs von Audi waren bislang beim Auftritt eher konventionell und klassisch. Der Q2 gibt sich nun wesentlich jünger und agiler, aber auch zierlicher. Im Vergleich zu einem Q3 wirkt er wie ein hochgelegter A3 Sportsback. Auch innen erinnert er an den A3. Er sieht erheblich frischer aus als der pummelige Q3, meint AutoBild.Ein entspanntes, sicheres Fahrgefühl lobt Auto Motor Sport.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 22.03.2017
AUDI Q2 1.4 TFSI cylinder on demand S tronic
Fünftüriges SUV der Kleinwagenklasse (110 kW / 150 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,5
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    1,7
Karosserie/Kofferraum: 2,7
Innenraum: 2,6
Komfort: 2,5
Motor/Antrieb: 2
Fahreigenschaften: 2,2
Umwelt/EcoTest: 3,2
Sicherheit: 2,1
Motoren

Motoren

Der Q2 ist noch nicht lange auf dem Markt, das Motorenangebot noch in den Kinderschuhen. Neben dem 150 PS Benziner und dem 116 PS TDI legten die Ingolstädter zum Jahreswechsel 2017 noch den Zweiliter-Diesel nach, der auch als Quattro zu haben ist. Zum Marktstart musste man sich noch mit Frontantrieb begnügen.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • elektrische Fensterheber vorne und hinten
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Audi Q2 ist ein modernes Kompakt-SUV mit einer soliden Sicherheitsausstattung, bei der es außer dem Pre Sense Front System zur Kollisionsvermeidung kein Assistenzsystem serienmäßig gibt. Wer mehr haben will, muss kräftig Aufpreise zahlen. Immerhin gibt es auch diverse Pakete mit Assistenzsystemen.

  • Reifendruck-Kontrollsystem
  • ISOFIX Kindersitzbefestigung
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Serienausstattung des Q2 ist gut aber nicht gerade üppig. Dafür ist die Liste der Extras umso länger. Mit vielen Optionen lässt sich der Q2 individuell einrichten und gestalten. Wer sich zum Design- oder Sportlinie noch Navi, Leder und andere Feinheiten gönnt, kommt auf weit über 35.000 Euro.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • Start-Stop-System
  • Fahrersitz manuell höheneinstellbar
  • ISOFIX-Vorbereitung auf den äußeren Rücksitzen
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Als direkter Konkurrent zum Mercedes GLA soll der Q2 als bisher kleinstes Q-Modell der Ingolstädter die Brücke zwischen Kompaktmodell und SUV schlagen – als Crossover zwischen Audi A3 und Q3.


Ein Premium-Crossover für junges, urbanes Publikum und der Zweitwagen für die gutsituierte Familie.

Der Audi Q2 rundet das SUV-Angebot der Ingolstädter nach unten ab, interpretiert das Thema auf etwas jüngere und urbane Art. Dynamisches Design, dazu die bekannten TFSI- und TDI-Motoren mit einem derzeit noch überschaubaren Angebot von 116 bis 150 PS und nur Frontantrieb sind erst der Einstieg in die Q2-Welt. Die beginnt bei 24.900 Euro und wird mit mehr PS und Quattro demnächst auch noch etwas teurer werden. Der Markt der Kompakt-SUV wächst und gedeiht und die Konkurrenz wird immer zahlreicher. Wer hier Erfolg haben will, muss sich klar profilieren. Audi tut es hier über das Design und die Produktqualität. Typisch Audi eben.

Fazit zum Audi Q2

Der Q2 soll so etwas werden wie die Oberklasse in der SUV-Kompaktklasse. Ein Premiumcrossover für junges, urbanes Publikum und der Zweitwagen für die gutsituierte Familie. Die Zutaten aus der Audi-Modellpalette sind bewährt und gut. Nicht die klassischen SUV-Qualitäten sollen hier die Hauptrolle spielen, mutmaßt AutoBild. „Der Q2 sieht erheblich frischer aus als der vergleichsweise pummelige Q3.“ Und er verspricht auch viel Fahrspaß. „Die gebotene Dynamik dürfte den meisten Kunden dennoch mehr als genügen, noch dazu sie nicht mit einem Komfortverzicht einhergeht“, schreibt Auto Motor Sport über den Q2.