VW Beetle (5C)Seit 2011

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(20 Testberichte)
VW Beetle (5C) Bewertung 4.2/5 basierend auf 20 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Der VW Beetle mit der internen Typbezeichnung 5C trat 2011 die Nachfolge des New Beetle genannten Typ 9C an, der als erster VW im Retro-Design an die Gestalt des alten VW Käfer angelehnt war. Es gibt den Beetle als Schrägheck-Limousine und als Cabriolet, jeweils als Zweitürer.

Schon auf den ersten Blick wird klar: Der Beetle soll eher emotionale als sachlich pragmatische Käufer ansprechen. Das Auto wird als Lifestyle-Mobil geschätzt, nicht für seine Zweckmäßigkeit. Dennoch übertrifft der Beetle gerade beim Platzangebot seine Retro-Design-Konkurrenten deutlich: den Fiat 500 und den Mini aus dem BMW-Konzern.

... mehr
Stärken
  • charaktervolles Retro-Design
  • viel Platz vorne
  • sehr gute Crashtest-Ergebnisse
Schwächen
  • wenig Platz im Fond
  • unterdurchschnittliches Kofferraumvolumen
  • schlechte Übersicht nach hinten
Design

Design

  • VW Beetle Aussenansicht Front schräg statisch weiss
  • VW Beetle Aussenansicht drei Modelle Front erhöht statisch grün silber weiss
  • VW Beetle Aussenansicht Seite dynamisch weiss
  • VW Beetle Aussenansicht Seite schräg statisch weiss
  • VW Beetle Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz
  • VW Beetle Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
  • VW Beetle Aussenansicht Front schräg erhöht statisch weiss
  • VW Beetle Aussenansicht Heck dynamisch weiss
  • VW Beetle Innenansicht zentral statisch grau gold
  • VW Beetle Innenansicht Beifahrerposition statisch schwarz rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Die runden Formen der Karosserie und das steile Armaturenbrett des VW Beetle 5C sprechen Kunden an, die das Auto wegen seiner nostalgischen Gestaltung à la VW Käfer lieben. Als reiner Zweitürer mit beschränktem Platzangebot im Fond und kleinem Kofferraum ist die Limousine eindeutig kein Familienauto. Auf den vorderen Sitzen ist das Raumangebot allerdings sehr gut.

Seitens des Fahrkomforts, der Fahreigenschaften und der passiven Sicherheit befindet sich der Beetle 5C auf dem hohen Niveau seiner technischen Basis VW Golf V. Er lässt sich zwar nicht so flink durch Kurven treiben wie etwa sein sportlicher ausgelegter Konkurrent Mini. Aber dank direkt ansprechender Lenkung und gut abgestimmtem Fahrwerk lässt er sich auch nicht mehr so schnell abschütteln wie sein Vorgänger. Außerdem gefällt die aktuelle Beetle-Generation mit einem deutlich hochwertigeren und besser verarbeiteten Innenraum.

Communitybewertungen

5 Sterne
10
4 Sterne
8
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
reality2004 am 1. April 2012

„Ich wollte eigentlich NIE einen Volkswagen fahren, aber mit dem Beetle 2012 hat Volkswagen wirklich ein TOP-Fahrzeug herausgebracht. Das Fahrzeug macht einfach Spaß und fällt garantiert überall auf:) EDIT 25. April 2013: 1 Jahr und ca 11.000 KM später macht der Beetle immer noch Spaß und ist der absolute Hingucker:):D EDIT: 3. Dezember 2013: 1. Service, KM: 16000 Keine Beanstandungen Preis 170€“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
XY00 am 11. Juni 2015

„Es ist einfach ein super Auto. ;-) Ich würde aufjedenfall das Panodach dazu ordern, gibt dem Innenraum eine schönere Kulisse.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Beetle 1rot.2weiss am 17. Oktober 2012

„Absolutes Spassfahrzeug, für Leute die das Autofahren beherrschen.:D“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für ein Fahrzeug, das zumeist allein oder zu zweit bewegt wird, reicht die Basismotorisierung mit dem kleinen 105-PS-Benziner 1.2 l TSI BlueMotion Technology völlig aus. Im Zusammenspiel mit dem präzisen 6-Gang-Getriebe ist man preisgünstig und dennoch komfortabel motorisiert.

  • drei Benzin- und zwei Dieselmotoren (jeweils Vierzylinder)
  • keine Erdgas- oder Elektroantriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der VW Beetle ist ein sicheres und modernes Auto. Neben sehr guten Ergebnissen im Euro-NCAP-Crashtest überzeugt er ebenso mit elektronischen Assistenzsystemen wie ABS, Antriebsschlupfregelung (ASR), Motorschleppmomentregelung (MSR), elektronischer Gegenlenkunterstützung und einer Multikollisionsbremse.

  • Multikollisionsbremse
  • elektronische Gegenlenkunterstützung
  • Motorschleppmomentregelung (MSR)
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Bei den niedrigen Ausstattungslinien Beetle und Design des VW Beetle 5C dürfen Käufer nur wenig erwarten, beide sind nicht gerade umfangreich bestückt. Ärgerlich ist, dass eine Klimaanlage erst in den höheren Linien serienmäßig verbaut ist. Die Sicherheitsausstattung ab Werk ist dagegen gut. Aufgrund der mäßigen Übersichtlichkeit nach hinten lohnt die Einparkhilfe ParkPilot.

  • Zur Serienausstattung gehören:
  • 12-Volt-Steckdosen vorne und hinten
  • Radio
  • Warnblinkautomatik bei Vollbremsung
  • Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der VW Beetle 5C ist der einzige Volkswagen im Retro-Design mit deutlichen Anklängen an den alten VW Käfer. Es gibt ihn – jeweils nur mit zwei Türen – als Schrägheck-Limousine und als Cabriolet. Im Gegensatz zu seiner technischen Basis VW Golf 5 ist das Auto auf Spaß und nicht auf Zweckmäßigkeit ausgerichtet. Sein knappes Platzangebot im Fond macht den Beetle eher zum Wagen für den Zwei-Personen-Betrieb. Dennoch können Kinder auf den hinteren Sitzen gut und sicher untergebracht werden.


Vorderansicht - schräg
Der Beetle will in erster Linie das Herz seiner Käufer ansprechen und nicht deren Verstand.
Seitenansicht

Für den Beetle stehen drei Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Wahl mit einem Leistungsspektrum von 105 PS bis 220 PS. Schon mit dem angenehm ruhig laufenden Basismotor 1.2 l TSI BlueMotion Technology und dem manuellen 6-Gang-Getriebe, das erfreulich präzise schaltet, ist der Käfer-Erbe gut aufgestellt.

Das Modell wird in acht verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten. Den preiswerten Ausstattungslinien Beetle und Design fehlen aber absolut empfehlenswerte Features wie ein ParkPilot und eine Klimaanlage. Im Gegensatz dazu ist die serienmäßige Sicherheitsausstattung des Modells umfassend. Dies ist mit ein Grund dafür, dass der VW Beetle 5C mit fünf von fünf Sternen beim Euro-NCAP-Crashtest ein sehr gutes Ergebnis erzielte. Er ist für Fahrer, Beifahrer und Kleinkinder im Fond ein sicheres Auto.

In der Neuanschaffung ist der Beetle mit einem Einstiegspreis von 18.375 Euro nicht billig. Mit sinnvollen Extras wie ParkPilot und Klimaanlage summiert sich der Preis allerdings schon auf mehr als 20.000 Euro. Die zweijährige Herstellergarantie von VW ist nur ein durchschnittliches Angebot. Bei den Betriebs- und Unterhaltskosten hält sich der Beetle mit 45,3 Cent pro Kilometer nach Angaben des ADAC insgesamt im Rahmen. Die Langzeitqualität der Autos ist laut Dekra-Urteil sehr gut.

Vergleichen lässt sich der VW Beetle 5C im Grunde nur mit den beiden anderen Retro-Design-Konkurrenten auf dem Markt: dem Fiat 500 und dem Mini von BMW. Den beiden Kleinwagen ist er in Länge und Breite um eine ganze Fahrzeugklasse voraus. Konkurrenz hat er im eigenen Haus natürlich durch den VW Golf, der konzeptbedingt über die zweckmäßigere und vielseitigere Karosserie verfügt. Die Fahreigenschaften, Anschaffungs- und die Betriebskosten sind bei beiden Modellen annähernd identisch.

Fazit zum VW Beetle 5C

Wie der Vorgänger VW New Beetle 9C fährt auch der VW Beetle 5C in seiner eigenen Klasse. Das Auto will in erster Linie das Herz seiner Käufer ansprechen und nicht deren Verstand. Die Fans lieben seine nostalgische Form und verzichten gerne auf ein Mehr an Platz und Übersichtlichkeit. Dass der Beetle-Fahrer dabei nicht auf modernen Fahrkomfort, sichere Fahreigenschaften und hohe passive Sicherheit verzichten muss, garantiert seine technische Basis auf der Plattform des VW Golf V. Diese Kombination ist seinen Besitzern einen recht hohen Preis wert.