Toyota Prius+ (XW30)Seit 2012

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(2 Testberichte)
Toyota Prius+ (XW30) Bewertung 4.2/5 basierend auf 2 Testberichte.
Fahrzeugeinordnung

Ein Prius im XL-Format. Diesen Anspruch sollte der Toyota Prius+ erfüllen, der 2011 präsentiert wurde. Die Van-Version der Hybridlimousine der unteren Mittelklasse kam 2012 auf den europäischen Markt und bot auf 4,65 Meter Länge samt Steilheck viel Platz inklusive einer dritten Sitzreihe für maximal sieben Passagiere. Die Hybridtechnik entspricht weitgehend dem Basis-Prius, der 2016 erneuert wurde. Ein vergleichbares Konzept eines Vans mit Hybridantrieb bietet der BMW 225xe Active Tourer, der aber um einiges stärker und teurer ist.

... mehr
Stärken
  • niedriger Verbrauch und geringe Emissionen
  • gutes Platzangebot
  • hohe Zuladung
Schwächen
  • hoher Neupreis
  • bescheidene Fahrleistungen
  • mäßige Sicht nach hinten
Daten
Motorenwerte
Leistung
73 kW / 99 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
11,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
165 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
96 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
4,1 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
A+

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Toyota Prius+ bedienen die Japaner Kunden, die Wert auf Hybrid legen, aber dennoch viel Platz benötigen. Der Prius+ hat ein klassisches Kompaktvan-Format, kann mit der dritten Sitzreihe bis zu sieben Passagiere aufnehmen. Dazu lassen sich für besonders sperriges Gepäck die Rücksitze und die Beifahrerlehne umklappen. Die Kofferraumkapazität reicht von 505 Litern bis 1750 Liter. Die größere Geräumigkeit bezieht der Prius+ auch aus der Höhe. Mit 1,60 Meter ist er gute 13 Zentimeter höher als der normale Prius. Das Fahrwerk bietet reichlich Komfort. Sportlich ist der Prius+ selbstredend nicht. Seine Systemleistung von 136 PS reicht nur für bescheidene Fahrleistungen. Der Prius+ soll vor allem praktisch und umweltbewusst sein.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 06.11.2015
TOYOTA Prius+ (Hybrid)
Fünftürige Großraumlimousine der unteren Mittelklasse (100 kW / 136 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,4
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    4
Karosserie/Kofferraum: 2,6
Innenraum: 2
Komfort: 2,4
Motor/Antrieb: 2,8
Fahreigenschaften: 3,1
Umwelt/EcoTest: 2
Sicherheit: 2,2

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
AndreasAllrad am 15. August 2016

„Der Prius+ ist auf innerstädtsche Bedürfnisse optimiert. Auch die ruhig segelnde Überlandfahrt ist sein Metier. Für dynamische Ansprüche, lange Autobahnetappe in einem Geschwindigkeitsbereich über der Richtgeschwindigkeit gibt es bessere Alternativen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
hanseman09 am 12. Juni 2013

„niedriger Verbrauch auch auf der BAB bei moderater Geschwindigkeit. viel Platz und großer Kofferraum.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Das so genannte leistungsverzweigte Vollhybridsystem des Toyota Prius+ besteht aus einem VVT-i-Vierzylinder-Benzinmotor mit 1,8 Liter Hubraum und 98 PS sowie einem Elektromotor mit 72 PS. Damit entspricht es dem normalen Prius, entwickelt aber mit 136 PS etwas mehr (+ 14 PS) Systemleistung. Auch der Prius+ überträgt die Kraft über ein stufenloses Automatikgetriebe. Im reinen Elektrobetrieb erreicht der Prius+ eine Reichweite von zwei Kilometern bei maximal 50 km/h. Der Verbrauch beträgt offiziell 4,1 Liter bis 4,4 Liter, die Emissionen 96 g/km bis 101 g/km CO2.

 

Hybridantrieb mit Vierzylinder (Benzin) und Elektromotor,

  • Frontantrieb
  • stufenloses Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Zur Serienausstattung des Toyota Prius+ gehören sieben Airbags und eine Geschwindigkeitsregelanlage. In der höheren Ausstattungsversion Comfort gehören außerdem noch Head-up-Display und Regensensor zum Standard. Eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage im Paket mit einem intelligenten Parkassistenten verbessert gegen Aufpreis das Sicherheitsniveau. Optional gibt es dazu akustische Einparkhilfen.

  • sieben Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Head-up-Display (Version Comfort)
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der serienmäßig gut ausgestattete Toyota Prius+ kann in der Basisausstattung oder der besseren Version Comfort geordert werden. Bei der Basisausstattung sind praktische Komponenten wie die Klimaautomatik, Tempomat oder LED-Scheinwerfer inklusive. Die bessere Comfort-Version bietet dazu unter anderem Head-up-Display, Rückfahrkamera, Sitzheizung und Regensensor.

 

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • Leichtmetallräder
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • LED-Scheinwerfer 
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit dem Prius+ bietet Toyota als einer der wenigen auf dem Markt einen Kompaktvan mit Hybridtechnologie, der reichlich Platz, eine gute Ausstattung, aber wenig Dynamik bietet.


Mit einem Leergewicht von rund 1,6 Tonnen hat der Hybridantrieb jedoch kein leichtes Spiel.

Mehr Länge, mehr Höhe und ein größerer Radstand. Der 2012 in Europa eingeführte Toyota Prius+ offeriert spürbar mehr Platz als der konventionelle Prius. Eine dritte Sitzreihe und ein Kofferraum mit 505 Liter bis maximal 1750 Liter Kapazität machen den 4,65 Meter langen Prius+ zu einem interessanten, umweltfreundlichen Familienfahrzeug. Allerdings ist der Größenunterschied zu dem 2016 vorgestellten neuen Prius nicht mehr ganz so groß. Der Hybrid-Synergy-Drive ist dem des normalen Prius sehr ähnlich, hat einen 1,8-Liter-Vierzylinder und einen Elektromotor mit einer insgesamt um 14 PS abgehobenen Systemleistung von 136 PS. Mit einem Leergewicht von rund 1,6 Tonnen hat der Hybridantrieb jedoch kein leichtes Spiel. Die Fahrleistungen von 11,3 Sekunden für den Spurt auf 100 km/h und 165 km/h Spitzengeschwindigkeit sind eher bescheiden.

 

Drei Fahrstufen, von rein elektrisch bis volle Power

 

Der Prius+ hat eine Fahrmodus-Auswahl mit den drei Stufen EV für reinen Elektrobetrieb mit maximal zwei Kilometern Reichweite, Eco für betont ökonomisches Fahren, bei dem auch die Klimaanlage im Sparmodus arbeitet sowie der Stufe Power, wenn zur vollen Kraftentfaltung beide Antriebe gefordert sind. Die Stärken des Prius+ liegen jedoch nicht im dynamischen, sondern im praktischen Bereich. Er fährt sich leicht und komfortabel, bietet viel Platz und liegt beim Normverbrauch mit offiziellen 4,1 Litern bis 4,4 Litern recht günstig, wobei die ermittelten Testwerte eher Richtung fünf Liter gehen.

 

Viel Platz, aber hohe Anschaffungskosten

 

Siebensitzige Vans mit Hybridantrieb sind selten. Vergleicht man den Prius+ mit konventionellen Vans wie dem Opel Zafira, glänzt der Japaner zwar mit dem niedrigeren Verbrauch, kostet aber einige Tausender mehr. Ein Pluspunkt des Prius+ ist die gute Serienausstattung, die vor allem bei der besseren Comfort-Version auch einige Sicherheitsfeatures wie Head-up-Display und Rückfahrkamera umfasst. Allerdings hat die neue Prius-Limousine hier inzwischen wesentlich mehr zu bieten und zeigt, dass der Prius+ bei der Sicherheit schon etwas in die Jahre gekommen ist.

 

Fazit zum Toyota Prius+

 

Aus dem Hybridpionier Prius ist eine kleine Modellfamilie geworden. Neben der Limousine, die seit 2016 in der vierten Generation unterwegs ist, ist seit 2012 auch der Prius+ als Alternative für Menschen mit mehr Platzbedarf im Programm. Der betont familienfreundliche Prius+ ist ein 4,65 Meter langer Kompaktvan, der mit drei Sitzreihen und einem maximalen Kofferraum von 1750 Litern eine große Variabilität besitzt. Der Hybridantrieb, bestehend aus einem 1,8 Liter Vierzylinder-Benzinmotor plus Elektromotor und einer Systemleistung von 136 PS, funktioniert nach demselben Prinzip wie im normalen Prius. Damit ist der knapp 1,6 Tonnen schwere Van eher gemütlich und sparsam unterwegs. Seine Stärken sind das Platzangebot und der Komfort.