SsangYong Actyon SportsSeit 2007

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
SsangYong Actyon Sports Bewertung 2.9/5 basierend auf 1 Testberichte.
Fahrzeugeinordnung

Dass Pickups nicht nur kleine LKWs, sondern auch praktische Freizeitmobile sein können, setzt sich allmählich auch hierzulande durch. Das Angebot an solchen Nutz- und Spaßfahrzeugen wächst deshalb auch spürbar. Das Model Actyon Sports von SsangYong zielt genau auf dieses Segment mit einem soliden Dieselmotor und zuschaltbarem Allradantrieb, mit reichlich Platz und limousinenhaftem Innenleben. Seit 2013 ist der aktuelle Actyon Sports auf dem Markt. 2016 bekam er einen stärkeren Dieselmotor und damit auch höhere Nutzlasten. Konkurrenten sind der Fiat Fullback und Mitsubishi L200.

... mehr
Stärken
  • günstiger Anschaffungspreis
  • großes Platzangebot
  • hohe Nutzlast und Anhängelast
Schwächen
  • relativ hoher Verbrauch
  • bescheidene Sicherheitsausstattung
  • wenige Extras
Daten
Motorenwerte
Leistung
131 kW / 178 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
- s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
174 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der SsangYong Actyon Sports ist ein klassischer Pickup, der viel Nutzwert mit Fahrkomfort verbindet. Mit seiner zwei Quadratmeter großen Ladefläche lassen sich auch größere Gegenstände, sei es zur Arbeit oder in der Freizeit, transportieren. Den Actyon Sports gibt es im Unterschied zu vielen anderen Pickups nur in einer Karosserieversion mit vier Türen und fünf vollwertigen Sitzen.

Trotz der stattlichen Länge von 4,99 Metern lässt sich der Actyon Sports gut manövrieren. Mit dem neuen Dieselmotor mit 178 PS zieht der SsangYong bis zu 2,3 Tonnen und hat eine maximale Nutzlast von rund 700 Kilogramm. Dabei ist das Interieur recht ansehnlich, die Ausstattung mit Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern, Zentralverriegelung und höhenverstellbarem Fahrersitz ordentlich. Das Automatikgetriebe gibt es allerdings nur in Kombination mit der höchsten Ausstattung.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
onlinemotor am 15. Oktober 2012

„Der SsangYong ist einer der preiswertesten Allrad PickUp auf dem deutschen Markt.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Ein Vierzylinder-Dieselmotor mit 2,2 Litern Hubraum ist der einzige Antrieb für den SsangYong Actyon Sports. Er leistet 178 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Zur Wahl stehen ein 6-Gang-Schaltgetriebe und eine 6-Gang-Automatik. Optional wird auch ein zuschaltbarer Allradantrieb angeboten. Die Verbrauchswerte liegen offiziell zwischen 6,9 Litern und 7,7 Litern, die Emissionswerte zwischen 182 g/km und 202 g/km CO2.

  • Vierzylinder (Diesel)
  • 6-Gang-Schaltgetriebe und 6-Gang-Automatik
  • zuschaltbarer Allradantrieb
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Mit nur vier Airbags ist die serienmäßige Sicherheitsausstattung des SsangYong Actyon Sports eher bescheiden. Weitere Assistenzsysteme außer der bei der Ausstattungsversion Quartz enthaltenen Einparkhilfe hinten und dem Geschwindigkeitsregelsystem sind nicht verfügbar.

  • vier Airbags
  • Einparkhilfe hinten (Topausstattung)
  • Geschwindigkeitsregelanlage (Topausstattung)
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Man kann den SsangYong Actyon Sports als preisgünstigen Pickup mit vernünftiger Ausstattung in der Version Crystal mit Heckantrieb oder aufpreispflichtigem Allradantrieb fahren. Als deutlich komfortablere Variante bietet die Top-Ausstattung Quartz serienmäßige Annehmlichkeiten wie Klimaautomatik, Einparkhilfe, Sitzheizung vorne und hinten sowie einen zuschaltbaren Allradantrieb. Von den einzig verfügbaren drei Extras können die Ledersitze und das 6-Gang-Automatikgetriebe nur mit der Quartz-Ausstattung kombiniert werden, die Metalliclackierung gibt es für beide Ausstattungen.

Zur Serienausstattung gehören:

  • manuelle Klimaanlage
  • Audioanlage
  • elektrische Fensterheber vorne und hinten
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Von gewissen Schwächen bei der Technik und Sicherheitsausstattung abgesehen, ist der SsangYong Actyon Sports eine preisgünstige Alternative zu den derzeit gefragten Pickups.


Vorderansicht - schräg
Bei der Sicherheitsausstattung fährt der SsangYong deutlich hinterher.
Seitenansicht

Wem heute klassische SUVs schon wieder zu normal und die aktuellen Crossover-Modelle zu brav sind, für den bleibt neben den sehr echten und sehr teuren Geländewagen nur noch ein Pickup. Die Kleinlaster mit Limousinen-Komfort sind gerade im Trend. Davon profitiert auch der SsangYong Actyon Sports. Das Modell der koreanischen Marke ist einer der günstigsten Pickup auf dem Markt. Dabei ist er bereits in der Basisversion mit einer Doppelkabine und einigen Komfortextras ausgestattet, wenn auch nur mit Heckantrieb. Aber das ist bei der Ford Ranger, Mitsubishi L200 oder Fiat Fullback auch nicht anders. Allradantrieb und Automatikgetriebe kosten auch dort Aufpreis, Doppelkabinen sowieso.

Automatikgetriebe gibt es nur mit der besseren Ausstattung

Da ist der SsangYong schon fast ein Schnäppchen, der sich in der höchsten Ausstattung Quartz mit zuschaltbarem Allradantrieb, Klimaautomatik sowie Sitzheizung vorne und hinten sogar mit etwas Luxus und Leder (1700 Euro) ausstaffieren lässt. Die Basisausführung ist dagegen leider kaum mit Extras zu kombinieren. Ansonsten hält sich SsangYong bei der Preisgestaltung zurück. Auch mit Allradantrieb, Automatikgetriebe und Topausstattung liegt er nur knapp über der 30.000-Euro-Marke, wo die Preise der Konkurrenz oftmals erst beginnen. Dazu gewährt der Hersteller fünf Jahre Garantie.

Magere Sicherheitsausstattung

Die günstigen Preise des Actyon Sports haben ihre Gründe. Zwar wurde vor kurzem der Antrieb mit dem 178 PS starken Vierzylinder-Diesel aktualisiert, aber bei der Sicherheitsausstattung fährt der SsangYong deutlich hinterher. Nur vier Airbags und so gut wie keine Assistenzsysteme sind wenig im Vergleich zur Konkurrenz. Immerhin gibt es gegen Aufpreis eine Einparkhilfe hinten, was bei einem fünf Meter langen Pickup durchaus sinnvoll erscheint.

Fazit zum SsangYong Actyon Sports

Pickups sind eine ganz eigene Kategorie von Auto. Die Kleinlastwagen mit Limousinen-Komfort entziehen sich üblichen Kriterien, gelten aber mittlerweile als Alternative für SUVs und Geländewagen. Auch der SsangYong Actyon Sports bestätigt das. Er hat viel Platz, eine solide Technik mit zuschaltbarem Allradantrieb und vergleichsweise günstige Preisen. Der SsangYong bietet das Image des rustikalen Offroaders zu Preisen eines gut ausgestatteten Kompaktwagens, hat dazu noch ein recht wohnliches Innenleben, das gegen überschaubare Aufpreise noch komfortabler gestaltet werden kann. Nur bei der Sicherheitsausstattung hinkt er der Konkurrenz hinterher.