Smart Fortwo Cabrio (A 453)Seit 2014

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Smart Fortwo Cabrio (A 453) Bewertung 4.4/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für smart fortwo cabrio twinamic (Benzin, 70 PS)
Fahrzeugeinordnung

Das Smart Fortwo Cabrio ist die Frischluftversion des zweisitzigen Smart Fortwo und das kleinste und günstigste Cabriolet auf dem deutschen Markt. Die mittlerweile dritte Version des Kleinstwagens, die erstmals in Zusammenarbeit mit Renault entstand, erschien 2016 knapp zwei Jahre nach der geschlossenen Variante und ist wie diese nur 2,70 Meter lang. Das Cabrio verfügt über ein elektrisches Stoffverdeck, die Dachholme über den Türen müssen aber von Hand abgenommen und im Heck verstaut werden. Im Bereich der kultigen Cabrio-Minis muss sich der Smart mit dem Fiat 500C messen, der mit 3,57 Metern zwar 87 Zentimeter länger ist, aber auch zwei hintere Sitzplätze bietet.

... mehr
Stärken
  • hervorragende Wendigkeit vor allem in der Stadt
  • kleinstes und günstiges Cabrio in Deutschland
  • drei Benzinmotoren und eine Elektroversion
Schwächen
  • unkomfortable Fahrwerksabstimmung
  • hohe Innengeräusche
  • wenige Assistenzsysteme
Daten
Motorenwerte
Leistung
52 kW / 70 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
15,5 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
151 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
99 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
4,3 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Front schräg statisch gelb
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Heck schräg dynamisch orange
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Innenansicht Armaturenbrett statisch
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Seite schräg dynamisch orange
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Heck schräg statisch schwarz
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Seite schräg dynamsich schwarz
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Heck schräg erhöht statisch blau
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Front schräg statisch orange
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Innenansicht Fahrer und Beifahrersitz statisch
  • Smart Fortwo Cabrio 453 Innenansicht Detail Schalthebel
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Außerhalb der City fühlt sich das Smart Fortwo Cabrio ein wenig verloren, Landstraße oder Autobahn sind aufgrund des schlechten Federungskomforts und des nervösen Fahrverhaltens nicht sein Revier. Seine Domäne ist der Großstadt-Dschungel, in dem sich sein Fahrer oder seine Fahrerin bei Bedarf eine Extra-Portion Frischluft und ein wenig mehr Aufmerksamkeit gönnen können, erst recht in der kommenden Elektrovariante.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 14.11.2016
SMART smart fortwo cabrio twinamic
Zweitüriges Cabrio der Microwagenklasse (66 kW / 90 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    3,8
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    1,1
Karosserie/Kofferraum: 3,7
Innenraum: 3,8
Komfort: 3,8
Motor/Antrieb: 2,9
Fahreigenschaften: 4,3
Umwelt/EcoTest: 4,4
Sicherheit: 3,1

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Smartderdritte am 18. Dezember 2016

„Im Vergleich zu den Vorgängermodellen 450 und 451 ein Zugewinn mit vielen Verbesserungen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Das Smart Fortwo Cabrio wird mit drei Benzinmotoren angeboten. Deutlich spritziger als die 1,0-Liter-Version mit 71 PS ist bei gleichen oder sogar besseren Verbrauchswerten der 0,9-Liter-Turbo mit 90 PS. Beide Modelle gibt es mit Schalt- oder Doppelkupplungsgetriebe. Das sportliche Topmodell Smart Brabus Cabrio leistet sogar 109 PS. Dazu gibt es ab Frühjahr 2017 auch die Variante Electric Drive, die mit einem 60-kW/81-PS-Elektromotor emissionsfrei gute Fahrleistungen ermöglicht.

  • Drei Benzinmotoren und eine Elektroversion zur Auswahl
  • Brabus-Top-Version leistet 109 PS
  • Schalt- und Doppelkupplungsgetriebe verfügbar
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Auch das Fortwo Cabrio verfügt über die Smart-typische Sicherheitszelle, die die Passagiere bei einem Unfall schützen soll. Im Euro-NCAP-Crashtest erreichte das Coupé vier Sterne. Eine Besonderheit ist der serienmäßige Seitenwindassistent, gegen Aufpreis gibt es einen Abstandswarner und einen Spurhalteassistenten. Ein automatisches Notbremssystem ist dagegen für den Stadt-Flitzer nicht erhältlich.

  • Stabile Sicherheitszelle
  • Serienmäßiger Seitenwindassistent
  • Kein City-Notbremssystem
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Das Smart Fortwo Cabrio ist in der Grundversion mager ausgestattet, optische Highlights und wichtige Extras wie Leichtmetallräder, Radio oder Klimaautomatik gibt es erst in den teureren Ausstattungslinien oder als einzelne Optionen. Gegen zum Teil hohe Aufpreise lässt sich ein Smart allerdings auch sehr individuell ausstatten; das Programm „Tailor Made“ bietet dort unzählige Möglichkeiten.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Elektrische Fensterheber
  • Tempomat
  • Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Ein Smart Fortwo ist auch in der dritten Generation das perfekte Stadtauto, mit rund sieben Metern Wendekreis unschlagbar wendig und bei 2,70 Metern Außenlänge der König bei der Parkplatzsuche. Als Cabrio bietet er eine Extra-Portion Frischluft – und Aufmerksamkeit, denn in 13 Sekunden ist das elektrische Verdeck geöffnet.


Der Smart Fortwo ist Deutschlands günstigstes Cabrio.

Unkomfortables und nervöses Fahrverhalten

Mit dem 90-PS-Turbo, der im Smart-Motorenprogramm das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, ist der Cabrio-Zwerg in der City wieselflink, wenn auch wenig komfortabel unterwegs. Doch außerhalb der Stadtgrenzen fühlt er sich nicht mehr wohl. Dann fällt das nervöse Fahrverhalten, zu dem sein kurzer Radstand einen großen Beitrag leistet, deutlich ins Gewicht. Nicht von ungefähr bietet Smart serienmäßig einen Seitenwindassistenten an. Dazu kommen laute Fahrgeräusche im Innenraum, egal ob bei offenem oder geschlossenem Verdeck. Um das Cabrio komplett zu öffnen, reicht übrigens die Elektrik nicht aus, die seitlichen Holme über den Türen müssen von Hand entfernt werden, finden aber dann einen Platz in der Heckklappe.

Kaum Assistenzsysteme im Angebot

Nicht up to date ist das Angebot an Assistenzsystemen, das außer dem Seitenwindassistenten nur noch zwei weitere Systeme umfasst. Der Abstandswarner ist zwar sinnvoll, allerdings werden die vorhandenen Daten nur dafür genutzt, ein vorausfahrendes Hindernis anzuzeigen. Eine automatische Notbremsfunktion, die für ein vornehmlich in der Stadt genutztes Fahrzeug sinnvoll wäre, fehlt. Auch der Spurhaltewarner ist in der Stadt wertlos, da er erst ab Tempo 70 arbeitet. Stattdessen bietet Smart mit dem Programm „Tailor Made“ zahlreiche Möglichkeiten, das Auto ganz individuell zu gestalten, zu lackieren oder auszustatten – allerdings verlangt die Marke dafür auch reichlich Geld. Eine sinnvolle Ausstattung für ein Stadt-Auto ist derweil der Elektromotor. Das Smart Fortwo Cabrio Electric Drive bietet Emissionsfreiheit und damit freie Fahrt auch bei Fahrverboten wegen Feinstaubalarms in Kombination mit erstaunlich flotten Fahrleistungen. Der hohe Anschaffungspreis von mehr als 25.000 Euro lässt sich derzeit durch die Elektroauto-Prämie von 4.000 Euro senken.

Fazit zum Smart Fortwo Cabrio (A 453)

Der Smart Fortwo ist Deutschlands günstigstes Cabrio, wenn auch nur knapp vor dem Fiat 500C. Bei der empfehlenswerten 90-PS-Variante steigt der Preisvorteil zwar auf 3.500 Euro, die aber direkt wieder reinvestiert werden sollten. Denn nur im richtigen Outfit und mit ein paar Annehmlichkeiten macht der Cabrio-Zwerg richtig Spaß. Allerdings gibt es Sicherheitsfeatures wie ein City-Notbremssystem auch nicht für zusätzliches Geld.