Renault Trafic Combi (3)Seit 2014

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Renault Trafic Combi (3) Bewertung 2.5/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Trafic (ENERGY) dCi 95 Start & Stop Combi (Diesel, 95 PS)
Fahrzeugeinordnung

Den Renault Trafic gibt es bereits seit 1980. Der Kleintransporter, von dem es auch eine Busvariante gibt, wird seit 2014 in der dritten Generation produziert und teilt sich die technische Basis mit dem Opel Vivaro. Die aktuelle Ausgabe wurde optisch dem Renault-Pkw-Erscheinungsbild angepasst und bietet mehr moderne Technik, sogar bis zur Bordeinbindung von Smartphones. Den fünf Meter langen Trafic Combi gibt es in der Normalversion mit 2,7 Tonnen und 2,9 Tonnen Gesamtgewicht sowie als verlängerten Gran Combi mit 40 Zentimetern mehr Länge und acht Sitzplätzen. Konkurrenten sind neben Modellzwilling Opel Vivaro, der Peugeot Traveller, Citroën Spacetourer und Toyota Proace.

... mehr
Stärken
  • sehr gutes Platzangebot
  • hohe Zuladungskapazität
  • gute Ergonomie
Schwächen
  • schlechte Sicht nach hinten
  • großer Wendekreis
  • mäßige Heizleistung
Daten
Motorenwerte
Leistung
70 kW / 95 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
15,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
153 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
155 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Renault Trafic 3 Combi Innenansicht statisch Studio Rücksitze
  • Renault Trafic 3 Combi Innenansicht statisch Studio Detail Innenspiegel Rückfahrkamera
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Renault Trafic 3 Combi Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Seite schräg statisch beige
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Seite schräg dynamisch beige
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Seite schräg statisch beige
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Seite statisch beige
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Front schräg statisch schwarz
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Front schräg statisch beige
  • Renault Trafic 3 Combi Aussenansicht Front schräg dynamisch beige
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Das Platzangebot ist die große Stärke des Renault Trafic Kombi. Der Kleintransporter bietet auf fünf Metern Länge genügend Raum für große Familien und gehobene Handwerkeransprüche. Maximal neun Personen lassen sich im Trafic Combi unterbringen, und die Gepäckkapazität reicht bis zu 3400 Litern. Die aktuelle Version, die 2014 präsentiert wurde, bietet ein übersichtliches, fast limousinenhaftes Interieur und eine gute Ergonomie. Von den drei Dieselmotoren von 95 PS bis 145 PS ist die stärkste Variante vorzuziehen, will man die maximale Transport- und Kofferraumkapazität ausnutzen. Praktisch sind auch die insgesamt 14 Ablagen im Trafic, ebenso wie die Variabilität in den hinteren Sitzreihen. Die zweite Rückbank lässt sich im Verhältnis 60:40 aufteilen und umklappen. Die dritte Reihe kann uich mgeklappt, zusammengeschoben oder auch ohne Werkzeug herausgenommen werden. Ein Nachteil des Trafic ist sein großer Wendekreis von rund 14 Metern, der in der Stadt beim Rangieren zur Herausforderung wird.

Testberichte

adac-logo
adac-logo

ADAC Auto-Test

Testergebnis vom 27.04.2016
RENAULT Trafic ENERGY dCi 145 Grand Combi
Viertüriger Bus der oberen Mittelklasse (107 kW / 145 PS)
link iconTestbericht lesen
  • ADAC-Urteil Technik/Umwelt
    rating
    2,9
  • ADAC-Urteil Autokosten
    rating
    2,4
Karosserie/Kofferraum: 2,5
Innenraum: 1,9
Komfort: 2,9
Motor/Antrieb: 3,1
Fahreigenschaften: 3,4
Umwelt/EcoTest: 3,1
Sicherheit: 2,7

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
weissrusse am 14. Januar 2017

„Es handelt sich beim Trafic um ein großes wirklich nettes Familienauto.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Einen Motor mit drei Leistungsversionen gibt es für den Renault Trafic Combi. Der Vierzylinder mit 1,6 Liter Hubraum leistet 95 PS, 125 PS und 145 PS. Die Unterschiede im Verbrauch sind nach Norm zwischen 5,6 Litern und 6,0 Litern recht gering. Entsprechend sieht es auch bei den Emissionswerten zwischen 145 g/km und 155 g/km CO2 aus. Alle Versionen des Trafic Combi haben Frontantrieb und ein 6-Gang-Schaltgetriebe.

  • Vierzylinder (Diesel)
  • Frontantrieb und ein 6-Gang-Schaltgetriebe
  • Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer gegen Aufpreis
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Nur zwei Frontairbags hat der Renault Trafic Combi serienmäßig. Gegen Aufpreis bietet Renault noch Seitenairbags und Fensterairbags an. Aufpreispflichtig sind auch die wenigen Assistenzsysteme, zu denen neben einem Tempopiloten mit Geschwindigkeitsbegrenzer, eine Rückfahrkamera sowie Einparkhilfen vorne und hinten zählen.

  • nur zwei Airbags
  • Seiten- und Fensterairbags optional
  • nur drei Sterne im Euro-NCAP-Crashtest
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Für den Renault Trafic Combi gibt es zwei Ausstattungslinien. Basis ist die Version Authentique, die für Transportverhältnisse eine eher mäßige Ausstattung bietet, weder mit Klimaanlage noch Audiosystem an Bord. Deutlich besser bestückt ist die teurere Expression-Ausstattung, die eben das und außerdem bessere Sitze bietet. Mit Optionspaketen und zahlreichen Einzelextras lässt sich der Trafic Combi deutlich aufwerten, so unter anderem mit einer zweiten Schiebetür, einem Navigationssystem sowie einer Zusatzheizung und einer zweiten Klimaanlage für die hinteren Plätze.

Zur Serienausstattung gehören:

  • elektrische Fensterheber
  • Zentralverriegelung
  • Schiebetür rechts
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Renault Trafic übertrifft viele seiner Konkurrenten beim Platzangebot und mit günstigen Preisen. Bei der Sicherheitsausstattung ist er nicht in der Spitzenklasse.


Vorderansicht - schräg
Komfort und Leistung gut, Sicherheitsausstattung lückenhaft.
Seitenansicht

Transporter wie der Renault Trafic finden immer mehr Liebhaber, die nicht nur für die Arbeit ein geräumiges und erschwingliches Fahrzeug suchen. Diesem Trend kommt entgegen, dass die modernen Transporter in Sachen Fahrkomfort und Leistung immer besser werden. Das zeigt auch der Trafic Combi, der auf fünf Metern Länge mit bis zu neun Sitzplätzen und einem maximalen Gepäckvolumen von 3400 Litern glänzt. Das macht ihn auch für spezielle private Anforderungen interessant. Den Trafic Combi gibt es seit 1980 und bis heute hat sich auch leistungsmäßig einiges getan.

Mehr Leistung, weniger Verbrauch

Die Dieselmotoren mit Leistungen zwischen 95 PS und 145 PS sind relativ sparsam, brauchen im Alltagsbetrieb etwa sieben Liter und sind in der stärksten Version auch recht flott unterwegs. Dabei zeigt sich, dass die kleineren Motoren nicht immer die sparsamsten sind. Im Lastbetrieb verbraucht der 145 PS starke Trafic unter Umständen weniger als schwächere Versionen. Beim Normverbrauch liegt er ohnehin mit an der Spitze. Für den 1,6-Liter-Dieselmotor spricht auch, dass er nun mit einer wartungsfreien Steuerkette statt eines reparaturanfälligen Zahnriemens ausgerüstet ist. Was die Funktionalität und die technische Ausstattung angeht, entspricht der Renault Trafic dem Standard dieser Klasse. Die technische Basis teilt er sich mit dem Opel Vivaro.

Magere Sicherheitsausstattung

Während Komfort und Leistung noch in Ordnung gehen, tun sich in der Sicherheitsausstattung große Lücken auf. Serienmäßig sind nur zwei Airbags an Bord und auch bei den Assistenzsystemen, die es auch nur gegen Aufpreis gibt, ist das Angebot eher mager. Da ist zum Beispiel ein Peugeot Traveller deutlich besser ausgerüstet, auch wenn er etwas mehr kostet. Ein echter Fortschritt für den Trafic-Piloten ist, dass es vorne und hinten Einparkhilfen und eine Rückfahrkamera gegen Aufpreis gibt. Enge Straßen und schmale Parklücken verlieren im langen und hinten schwer überschaubaren Trafic so zumindest teilweise ihren Schrecken.

Fazit zum Renault Trafic Combi

Der Renault Trafic ist in vielerlei Hinsicht ein typisch französisches Auto. Ein praktischer, familienfreundlicher Transporter mit riesigem Platzangebot und maximal neun Sitzplätzen, auf Komfort getrimmtem Fahrwerk und relativ sparsamen Dieselmotoren zu vergleichsweise günstigen Preisen. Das macht ihn interessant für Großfamilien, Handwerker sowie kleinere Shuttle-Einsätze. Er hat aber auch seine Eigenheiten wie etwa den umständlich großen Wendekreis, die schlechte Sicht nach hinten oder die magere Sicherheitsausstattung. Wer sich damit abfindet, hat mit dem Trafic Combi einen praktischen und alltagstauglichen Transporter, der mit der stärksten 145-PS-Motorisierung sogar richtig flott sein kann.