Renault Kangoo (II)Seit 2008

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(6 Testberichte)
Renault Kangoo (II) Bewertung 3.3/5 basierend auf 6 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Ausstattung
Fahrzeugeinordnung

Der Hochdachkombi von Renault ist ein echter Evergreen. Schon seit 1997 gibt es den minimalistischen Transporter, der damals den Renault Rapid ablöste. Die aktuelle Version ist auch bereits seit 2008 auf dem Markt, erhielt 2013 eine Modellpflege mit überwiegend optischen Retuschen. Der 4,28 Meter lange Kangoo basiert technisch auf dem Vorgängermodell des Renault Scenic. Es gibt auch eine verlängerte Version Grand Kangoo mit 4,67 Metern Länge und größerer Transportkapazität inklusive sieben Sitzen. Konkurrenten sind der Citroën Berlingo, Fiat Doblò und VW Caddy.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot
  • zufriedenstellender Fahrkomfort
  • zahlreiche Ablagen
Schwächen
  • lautes Motorgeräusch
  • geringe Ladevariabilität
  • relativ hoher Verbrauch
Daten
Motorenwerte
Leistung
64 kW / 87 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
15,8 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
158 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Renault Kangoo ist ein multifunktionales Transportfahrzeug und steht für eine relativ anspruchslose und wirtschaftliche Art, möglichst viele Passagiere und Gepäck transportieren zu können. Mit seiner Höhe von 1,84 Metern schafft er auf 4,28 Metern Länge Platz für fünf Personen und 660 Liter Kofferraumkapazität. Maximal sind das bei umgeklappten Sitzen bis zur Dachhöhe 2600 Liter. Da kann kein konventioneller Kombi mithalten. Dazu gibt es viele Ablagen, die allerdings nicht immer sehr ergonomisch gestaltet sind.

Das Interieur ist schlicht gestaltet, übersichtlich und nicht mehr so nutzfahrzeugmäßig wie früher. Wer nur im Kurzstreckenverkehr unterwegs ist, mag mit den kleineren Motoren, vielleicht sogar mit dem 75 PS starken Diesel zufrieden sein, der aber bei längeren Strecken eher untermotorisiert wirkt und wie die anderen Diesel bei höherem Tempo etwas laut wird. Aber Komfort ist beim Kangoo auch nicht das vordringliche Kriterium.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Der Indianer am 27. Januar 2013

„Der durchzugsschwache Motor ist für einen Transporter viel zu schwach. Ein Hängerbetrieb ist undenkbar. Das Fahrwerk ist alles andere wie gut abgestimmt. Natürlich ist es kein Sportwagen, aber das schwammige,indirekte Fahrwerk ist klar verbesserungsnötig. Das serienmäßige "Winterpacket";) ist nervig. Es besteht aus einer zu schwachen Heizung und den anfrieren Scheibenwischern. Die Wischer lassen sich nicht hochklappen. Da sie unter der Motorhaube sind und deshalb anstoßen beim Versuch sie hochzuklappen. Eine Servicestellung gibt es nicht. Auch ist das Fahrzeug nicht gerade durchdacht. Es gibt Fächer im Innenraum, die mir selbst nach 2 Jahren noch unerklärlich sind. Es passt nichts so recht rein bzw. fällt es beim fahren wieder raus. Auch gibt es einige Sollbruchstellen im Kangoo:D. So z.B. die Lautsprecher und der Gebläsemotor der Heizung. Die Lautsprecher wurden schon 3 mal komplett gewechselt. Der Gebläsemotor jeden Winter (bis jetzt 2 mal). Ein weiteres Highlight ist die Funkfernbedienung der ZV. Sie funktioniert manchmal halt einfach mal nicht. Auch ist der Scheibenwischermotor so eine Schwachstelle. Wurde nach knapp einem Jahr auch schon gewechselt. Mein Fazit: Auch wenn der Kangoo im Gegensatz zur Konkurrenz billig ist, lieber zum Vw Caddy greifen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
jocus am 12. Juli 2011

„Kleiner Kaufpreis, geringe Unterhaltskosten. Für diese Fahrzeugart komfortabel, wendig und ausreichend schnell.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
data105 am 20. Juli 2011

„Schiebetüren,Preis,Design“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Ein Benzinmotor und drei Dieselversionen stehen beim Renault Kangoo zur Wahl. Der Benzinmotor ist ein Vierzylinder mit 1,2 Liter Hubraum und 114 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe. oder 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Der Normverbrauch liegt bei 6,2 Litern und 6,4 Litern, der Emissionswert bei 140 g/km und 144 g/km CO2. Die drei Dieselmotoren haben 1,5 Liter Hubraum und leisten zwischen 75 PS und 110 PS. Die Normverbrauchswerte bewegen sich zwischen 4,3 Litern und 4,5 Litern beim stärksten Diesel in der größeren Karosserie des Grand Kangoo. Die Emissionswerte liegen zwischen 112 g/km und 119 g/km CO2.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • Berganfahrassistent
  • zuschaltbarer ECO-Mode
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Die Sicherheitsausstattung des Renault Kangoo ist mit serienmäßigen vier Airbags recht überschaubar. Gegen Aufpreis werden noch Window-Airbags angeboten, die auch bei der zweiten Sitzreihe aktiv sind. Außer einer aufpreispflichtigen Einparkhilfe hinten und einem Geschwindigkeitsregler gibt es keine Assistenzsysteme.

  • vier Airbags
  • Einparkhilfe hinten (optional)
  • Tempopilot mit Geschwindigkeitsregler
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Recht umfangreich ist das Angebot an verschiedenen Ausstattungen für den Renault Kangoo. Die Skala reicht von der minimalistischen Version Start über die deutlich bessere Ausstattung Experience mit Klimaanlage, CD-Radio, Tempomat und zweiter Schiebetür. Ähnlich ausgestattet ist auch der Grand Kangoo. Für mehr Komfort stehen dann die höheren Versionen Limited und Intens unter anderem mit Klimaautomatik, Klapptischen und Lederlenkrad zur Verfügung. Dazu gibt es noch mehrere Optionspakete sowie zahlreiche Einzelextras von Leichtmetallrädern bis zu Einparkhilfen und Navigationssystem.

Zur Serienausstattung gehören:

  • elektrische Fensterheber vorne
  • höhenverstellbares Lenkrad
  • Berganfahrhilfe
  • Zentralverriegelung mit Funk-Fernbedienung
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Renault Kangoo ist ein altbewährter Vertreter der beliebten Hochdachkombis, der für relativ wenig Geld viel Kofferraum bietet, bei Bedarf bis zu sieben Sitze, aber auch eine magere Serienausstattung.


Vorderansicht - schräg
Auf 4,67 Metern Länge bis zu 3400 Liter Kofferraumvolumen.
Seitenansicht

Es ist die puristische und pragmatische Art des Autofahrens, die der Renault Kangoo repräsentiert. Ein kompakter Hochdachkombi, der auf 4,28 Metern Länge enorm viel Platz bietet und mit seinem Kofferraum mit maximal 2600 Liter Kapazität bietet und damit gestandene Kombis um Längen schlägt. Den Kangoo gibt es bereits seit 1997. Die aktuelle Version wurde 2008 präsentiert und bekam 2013 eine Modellpflege. Wie seine wichtigsten Konkurrenten Fiat Doblò und Citroën Berlingo verwandelte sich der Kangoo vom kompakten Nutzfahrzeug immer mehr in einen Kombi mit einigen Komfortattributen. Mittlerweile sieht die markentypische Front auch recht ansehnlich aus und das Interieur wirkt gefällig und aufgeräumt.

Viel Platz und einfache Technik

Die Hauptaufgabe des Kangoo ist aber der effiziente und kostengünstige Transport von Mensch und Material. Dafür eignet sich insbesondere die Langversion Grand Kangoo, die auf 4,67 Metern Länge bis zu 3400 Liter Kofferraumkapazität bietet und alternativ mit der dritten Sitzreihe bis sieben Personen transportieren kann. Mit den sieben Sitzen bleiben immer noch 300 Liter fürs Gepäck. Praktisch sind dabei die beiden Schiebetüren rechts und links, letztere gegen Aufpreis, die den Innenraum besonders leicht zugänglich machen.

Drei Diesel und ein Benzinmotor

Auch beim Kangoo spielt, wie in den meisten transportorientierten Fahrzeugen, der Diesel die Hauptrolle. Kurios, dass ausgerechnet der stärkste Motor, ein Vierzylinder-Benziner mit 114 PS, hier die preisgünstigste Version ist. Neben diesem einzigen Ottomotor gibt es noch drei Vierzylinderdiesel mit 75 PS, 90 PS und 110 PS. Den Grand Kangoo gibt es nur mit dem stärksten Dieselmotor. Wer mit Automatikgetriebe fahren will, muss auf den Benzinmotor wechseln, für den zusätzlich zum 6-Gang-Schaltgetriebe auch ein 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten wird. Eine Schwäche des Kangoo ist seine magere Sicherheitsausstattung mit nur vier serienmäßigen Airbags und kaum vorhandenen Assistenzsystemen

Fazit zum Renault Kangoo

Hochdachkombis wie der Renault Kangoo sind die Arbeitstiere unter den Pkws. Man kennt sie als schlicht ausgestattete Kombis mit viel Platz und wenig PS für kostenbewusste Familien und Handwerker mit überschaubarem Arbeitsgerät. Aber über die Jahre sind sie besser und komfortabler geworden. So hat nun auch der Kangoo eine modern anmutende Front im typischen Markendesign, dessen Interieur recht ansehnlich und übersichtlich ist und gar nicht mehr nach Nutzfahrzeug aussieht. Sogar mit Klimaautomatik und Navigationssystem ist er inzwischen zu haben, und mit dem 110 PS starken Diesel fährt es sich dazu noch recht flott. Die große Geräumigkeit ist ihm außerdem geblieben, als Grand Kangoo sogar mit sieben Sitzen oder bis zu 3400 Liter Kofferraumvolumen. Mit etwas Komfort kombiniert erreicht der Hochdachkombi dann allerdings auch Preise bis zu 25.000 Euro.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?