Peugeot 207 SWSeit 2007

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(10 Testberichte)
Peugeot 207 SW Bewertung 3.7/5 basierend auf 10 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für 207 SW 75 (Benzin, 73 PS)
Fahrzeugeinordnung

Ein Jahr nach dem Debüt der Limousine kam 2007 auch die Kombiversion des Peugeot 207 auf den Markt. Der 207 SW war gegenüber dem Vorgänger um stolze 13 Zentimeter auf 4,16 Meter Länge gewachsen. Er wurde ausschließlich als fünftüriger Kombi mit Benzin- und Dieselmotoren mit vier Zylindern angeboten. 2009 gab es eine Modellpflege. Der Kombi lief etwas länger als die Limousine bis 2013, als der Peugeot 208 folgte, der auf eine Kombiversion verzichten musste. Konkurrenten waren vor allem der Renault Clio Kombi, Skoda Fabia Combi ebenso wie ein Opel Meriva.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot
  • geräumiger und leicht zugänglicher Kofferraum
  • einfache Bedienung
Schwächen
  • Benzinmotoren mit relativ hohem Verbrauch
  • ESP anfangs nur gegen Aufpreis
  • eingeschränkte Sicht nach hinten

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobewertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
54 kW / 73 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
14,7 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
170 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Peugeot 207 SW W Aussenansicht Front schräg statisch silber
  • Peugeot 207 SW W Facelift Aussenansicht Seite schräg dynamisch silber
  • Peugeot 207 SW W Aussenansicht Seite schräg erhöht grau
  • Peugeot 207 SW W Innenansicht statisch Kofferraum Rücksitze 2/3 umgeklappt
  • Peugeot 207 SW W Facelift Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Peugeot 207 SW W Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Peugeot 207 SW W Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
  • Peugeot 207 SW W Aussenansicht Heck schräg dynamisch silber
  • Peugeot 207 SW W Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Peugeot 207 SW W Facelift Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Peugeot 207 SW W Facelift Aussenansicht Front schräg dynamisch silber
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Wer einen Kleinwagen mit viel Platz suchte, war mit dem Peugeot 207 SW gut bedient. Die Kombiversion des erfolgreichen Peugeot Kleinwagens wuchs im Vergleich zum Vorgängermodell, ebenso wie zum normalen 207, um 13 Zentimeter auf 4,16 Meter. Davon profitierte vor allem der Kofferraum, der eine Kapazität von 337 bis maximal 1.258 Litern bei umgeklappten Rücksitzen besaß und auch deutlich mehr als der Kombi des 206. Praktisch sind die niedrige Ladekante und der gut erreichbare Ladeboden. Für einen Kleinwagen ausreichende Platzverhältnisse gibt es auch für die Passagiere, dazu ein übersichtliches und einfach zu bedienendes Interieur.  Die Sitze sind typisch französisch bequem, das Fahrwerk für potenzielle Transportaufgaben etwas straff abgestimmt. Ein Plus ist die deutliche bessere Verarbeitungsqualität im Vergleich zum Peugeot 206.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
8
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Dynamix am 14. Januar 2014

„Der 207 Sport ist für alle eine Empfehlung die einen sportlichen Kleinwagen zu einem guten Kurs suchen. Die Versicherung macht einen nicht gleich arm und die Steuer ist geradezu lächerlich niedrig. Der Verbrauch hält sich auch in Grenzen. Wer also ein sportliches und einigermaßen zuverlässiges Zweitfahrzeug sucht, ist hier genau richtig!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
MrPepperoniii am 6. Januar 2014

„Der Unterhalt und die Rundumsicht sind top bei dem Auto. Man hat nie Schwierigkeiten das Auto in eine Parklücke sicher zu bewegen. Gerade der Spritverbrauch des Autos ist top. Man muss nicht schleichen um zu sparen, man muss nur wissen wie man das Auto am Besten bewegt und immer an die Motorbremse denken.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mario41 am 31. Juli 2011

„es ist ein fahrzeug was mir auf Anhieb gefallen hat, es vereint genau das was ich gebraucht habe, ein Fahrzeug was elegant wirkt und trotzdem alltagstauglich ist. Durch seine 5 Türen und den etwas größeren Kofferraum (SW), kann ich auch größere Sachen zuladen, besonders wenn ich die Rücklehnen runterklappe, entsteht ausreichend Stauraum ,wobei die versenkbaren Sitzpolster vom weiteren Vorteil sind.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Die Motorenpalette des Peugeot 207 SW war nicht ganz so umfangreich wie bei der Limousine. Verzichten musste man hier auf leistungsstarke Benzinmotoren. Die Auswahl bestand lediglich aus den drei Benzinmotoren 1,4-Liter mit 73 PS, 1,4-Liter-16V mit 95 PS und 1,6-Liter-16V mit 120 PS. In der leistungsstärksten Version war alternativ zum sonst serienmäßigen 5-Gang-Schaltgetriebe auch eine 4-Gang-Automatik zu haben. Bei den Dieseln konnte man wählen zwischen einem 1,6-Liter-16V HDI mit 90 bis 92 PS sowie einem 1,6-16V-HDI mit 109 bis 112 PS.

Die Benzinversionen des Peugeot 207 SW verbrauchten nach Norm zwischen 5,9 Litern im 1,4-Liter-16V und 7,1 Litern im 1,6-Liter-16V mit 120 PS und Automatikgetriebe. Bei den Dieselmotoren lagen die offiziellen Werte zwischen 4,2 Litern im 1,4-HDI mit 68 PS und 5,0 Litern im 1,6-HDI mit 109 PS.

Vierzylinder (Benzin), Vierzylinder (Diesel):

  • Frontantrieb
  • 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 4-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Peugeot 207 SW wurde keinem Euro-NCAP-Crashtest unterzogen, wohl aber die baugleiche Limousine im Jahr 2006. Das Ergebnis waren fünf von fünf Sternen für die Insassensicherheit, vier von fünf Sternen für die Kindersicherheit und drei von vier Sternen für die Fußgängersicherheit. Die Basisausstattung umfasste vier Airbags, Vorhangairbags waren gegen Aufpreis zu haben. Serienmäßiges ESP zog erst mit der Modellpflege 2009 ein. Vorher war es nur gegen Aufpreis verfügbar. Außerdem wurden noch ein Geschwindigkeitsregler mit -begrenzer und eine Einparkhilfe hinten angeboten.

  • ESP gegen Aufpreis, ab 2009 serienmäßig
  • vier Airbags
  • Vorhangairbags gegen Aufpreis
null
Ausstattung

Ausstattung

Für die Kombiversion des Peugeot 207 gab es zu Beginn drei Ausstattungslinien. Da war die Basisversion „Filou“ mit vier Airbags, Fensterhebern vorne, Dachreling, höhen- und längsverstellbarem Lenkrad, geteilter und umklappbarer Rücksitzbank und Zentralverriegelung. Außerdem gab es die Version „Tendance“ mit Klimaanlage, Panorama-Glasdach und Vorhangairbags sowie Sport mit ESP, Sportsitzen, Nebelscheinwerfern und Leichtmetallrädern. Serienmäßiges ESP gab es im 207 SW erst nach der Modellpflege 2009.  Danach standen die drei Versionen „Filou“, „Tendance“ und „Premium“ zur Wahl, wobei Premium noch eine Einparkhilfe hinten und eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung bekam.

Zur Serienausstattung des Peugeot 207 gehörten:

  • vier Airbags
  • Zentralverriegelung
  • Fensterheber vorne
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Peugeot 207 SW ist ein kleiner Kombi mit gutem Platzangebot, solider Ausstattung und guter Zuverlässigkeit, der dazu noch ausgewogene Fahreigenschaften bietet.


Vorderansicht - schräg
Der 207 ist ein Kombi mit großen Qualitäten für das kleinere Budget.
Seitenansicht

Als die Kombiversion des Peugeot 207 im Jahr 2007 auf den Markt kam, fielen zunächst die gewachsene Außenlänge und die ungewöhnlich gestaltete Heckpartie auf. Mit 4,16 Metern übertrumpft der Kombi die Limousine um 13 Zentimeter. Mit einem Kofferraumvolumen von 337 bis maximal 1258 Litern bei umgeklappten Rücksitzen übertrifft er die Limousine ebenso deutlich. Dazu passt auch die leicht zugängliche Ladefläche inklusive niedriger Ladekante. 

Bessere Qualität als beim Vorgängermodell 206

Der Peugeot 207 SW bietet auch für die vorne sitzenden Passagiere gute Platzverhältnisse. Dass es hinten vor allem bei der Beinfreiheit etwas enger ist, bleibt ein Zugeständnis an die Kleinwagenklasse. Pluspunkte sind das übersichtlich gestaltete Interieur sowie vor allem eine deutlich gesteigerte Verarbeitungsqualität gegenüber dem Vorgänger. Anders als die Limousine besaß der Kombi ein etwas eingeschränktes Angebot an Motoren und Ausstattungen. Vierzylinder-Benzinmotoren von 73 PS bis 120 PS boten aber noch genügend Spielraum. Die Topmotorisierung mit 175 PS gab es ausschließlich für die dreitürige Limousine. Die Vierzylinder-Diesel gefiellen mit günstigen Normverbrauchswerten, während die Benziner leicht erhöhte Werte zeigten. Generell bietet der Peugeot 207 ausgewogene Fahreigenschaften. Das Fahrwerk ist etwas straff, aber nicht unkomfortabel abgestimmt. 

Gute Sicherheitsausstattung ab der Modellpflege

Im Euro-NCAP-Crashtest schnitt der Peugeot 207 gut ab, lebte aber bis zur Modellpflege mit dem Makel, dass ESP nur gegen Aufpreis verfügbar war. Auch deshalb sind die Modelle ab 2009 empfehlenswert. Im Vergleich zu Konkurrenten wie dem Renault Clio oder Skoda Fabia gefällt der Peugeot mit guter Qualität und ansprechender Optik – vorausgesetzt das unkonventionelle Heck sagt einem zu. Die Gebrauchtpreise zwischen 2000 Euro und rund 10.000 Euro sind auf markttypischem Niveau (Stand: 2018).

Fazit zum Peugeot 207 SW

Ein Kombi mit großen Qualitäten für das kleinere Budget: Der Peugeot 207 SW setzte ab 2007 die Tradition der praktischen Fünftürer der französischen Marke fort. Als Kombi kombinierte er die Qualitäten der Peugeot-Kleinwagenlimousine wie ausgewogene Fahreigenschaften, optisch ansprechendes Interieur und gute Verarbeitung mit einer relativ geräumigen und gut erreichbaren Ladefläche, die bis zu 1238 Liter bei umgeklappten Rücksitzlehnen fassen kann. Mit den Benzin- und Diesel-Vierzylindern von 73 PS bis 120 PS ist man je nach Bedarf ausreichend motorisiert und dank der recht ähnlichen Optik zum aktuellen Peugeot 208 wirkt der 207 SW auch nicht altbacken. 2013 wurde die Produktion eingestellt. Der Nachfolger 208 muss bis heute ohne Kombi-Version auskommen.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?