Lexus LS 600h (XF40)Seit 2007

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Lexus LS 600h (XF40) Bewertung 4.8/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für LS 460 AWD (Benzin, 367 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Lexus LS ist die Oberklasselimousine der Nobeltochter von Toyota und das Topmodell unter den Limousinen der Marke. Seit 1989 gibt es die LS-Baureihe. Der 600h ist bereits seit 2006 auf dem Markt. Lexus bietet für das Modell nur eine Motorversion an. Dabei handelt es sich um einen Hybridantrieb mit einem 5,0-Liter-Achtzylindermotor und einer Systemleistung von 445 PS. Der Lexus ist eine klassische Luxuslimousine, die ganz auf Komfort ausgelegt ist und auf entspanntes Fahren mit oder ohne Chauffeur. Konkurrenten sind heimische Luxuslimousinen wie die Mercedes-Benz S-Klasse, der Audi A8 und der BMW 7er.

... mehr
Stärken
  • großzügiges Platzangebot
  • luxuriöse Ausstattung
  • hoher Fahrkomfort
Schwächen
  • hohe Betriebskosten
  • schlechte Übersicht
  • hoher Wertverlust
Daten
Motorenwerte
Leistung
270 kW / 367 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
6,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
250 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Lexus LS XF40 Aussenansicht Seite statisch weiss grau
  • Lexus LS XF40 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
  • Lexus LS XF40 Innenansicht statisch Studio Detail Klimabedienteil
  • Lexus LS XF40 Innenansicht statisch Studio Detail Mittelarmlehne hinten
  • Lexus LS XF40 Innenansicht statisch Studio Rücksitze beifahrerseitig
  • Lexus LS XF40 Aussenansicht Front erhöht dynamisch weiss
  • Lexus LS XF40 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
  • Lexus LS XF40 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett
  • Lexus LS XF40 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit seinen 5,09 Metern Länge und knapp 1,90 Metern Breite ist der Lexus LS 600h eine stattliche Erscheinung. Die größte und luxuriöseste Limousine von Lexus wirkt mit dem markanten, breiten Kühlergrill sogar etwas sportlich. An Kraft mangelt es dem Hybridantrieb ebenso wenig, 445 PS Systemleistung führen bei dem knapp 2,5 Tonnen schweren Luxusliner teilweise sogar zu sportwagenmäßigen Fahrleistungen. Die Stärke des Wagens, der beim Anfahren ganz auf den Elektromotor setzt, ist dennoch die elegante und luxuriöse Form des Gleitens. Vorne und hinten gibt es reichlich Platz, Leder, Edelholz und feinste Materialien, dazu eine alle Unebenheiten glättende Luftfederung. Der große Lexus ist wie gemacht für die lange Strecke, ob man nun selbst fährt oder chauffiert wird. Für letztere Variante gibt es auch eine Langversion, und für das knifflige Einparken und die mäßige Sicht nach hinten Kameras und Assistenzsysteme.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Karl Barthl am 11. November 2016

„Weil es ganz sicher keine bessere Reiselimousine gibt.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Der einzige Antrieb, den es beim Lexus LS 600h gibt, ist ein kraftvolles Hybridsystem. Das Zusammenspiel des 394 PS starken 5,0-Liter-Achtzylindermotors mit einem 224 PS starken Elektromotor schafft eine Systemleistung von 445 PS, die über ein stufenloses Automatikgetriebe und Allradantriebe in Bewegung umgesetzt werden. Der Normverbrauch wird mit 8,6 Litern angegeben, liegt in der Praxis aber eher bei 10,0 Litern, gerade dann wenn man die guten Fahrleistungen mit 6,1 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h ausreizt. Der Emissionswert von 199 g/km CO2 ist für eine derart schwere und starke Luxuslimousine gut.

  • Hybridantrieb
  • Automatikgetriebe
  • EV-Fahrmodus für rein elektrischen Fahrbetrieb
  • Allradantrieb
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Lexus LS 600h hat serienmäßig eine gute Sicherheitsausstattung mit insgesamt acht Airbags inklusive zweier Knieairbags vorne. Zur Serienausstattung gehören auch ein Tempomat, ein Fahrspur-Assistent sowie die Anzeige von Autobahnschildern und Tempolimits. Mit hohen Aufpreisen verbunden sind ein Advanced Pre-Crash Safety-System, das bei Dunkelheit Fußgänger erkennen kann, bei Fahrzeugen im toten Winkel und Müdigkeit des Fahrers warnt sowie ein Heck-Pre-Crash Safety-System, das bei Auffahrunfällen die Kopfstützen aktiviert. Und schließlich das adaptive Geschwindigkeitsregelsystem mit Pre-Crash-Safety-System.

  • acht Airbags
  • Fahrspur-Assistent
  • Tempomat
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Der serienmäßig sehr gut ausgerüstete LS 600h lässt sich mit mehreren Ausstattungslinien noch deutlich erweitern. Für den normalen LS 600h stehen eine F-Sport-Version mit entsprechend sportlich akzentuierten Extras sowie eine umfangreiche Luxury-Line-Ausstattung zur Wahl. Die Langversion der Lexus-Luxuslimousine hat zusätzlich zur Serienausstattung noch eine Wellness-Line gegen Aufpreis, mit der vor allem der Innenraum weiter aufgewertet wird. Zusätzliche einzelne Extras gibt es nur noch wenige, darunter ein Schiebedach, Metalliclackierung und mehrere Assistenzsysteme.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • Automatikgetriebe
  • Navigationssystem
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Viele Jahre war der Lexus LS 600h die einzige Luxuslimousine mit starkem Achtzylinder und Hybridkonzept. Ab 2006 gibt es die japanische S-Klasse ausschließlich mit Hybridantrieb.


Vorderansicht - schräg
Mit dem reinen Elektroantrieb durch die Stadt zu gleiten, hat seinen ganz besonderen Reiz.
Seitenansicht

Zwei Motoren hat der Lexus LS 600h unter der Haube, von denen schon jeder für sich eine vernünftige Fortbewegung ermöglichen würde. Das Zusammenspiel des 5,0-Liter-Achtzylinders mit 394 PS plus einem 224 PS starken Elektromotor schafft einerseits eine Systemleistung von 445 PS, andererseits dazu eine sehr spezielle Art der Fortbewegung. In den breiten, bequemen Ledersesseln zu sitzen und lautlos mit dem reinen Elektroantrieb durch die Stadt zu gleiten, hat seinen ganz besonderen Reiz. Was den Hybridantrieb in der Luxusklasse angeht, war Lexus Pionier und der LS lange ganz alleine in diesem Segment. Mittlerweile ziehen andere Nobelmarken nach.

Viel Platz und luxuriöses Ambiente

Auf 5,09 Metern Länge zeigt sich der LS 600h mit klassischen Lexus-Qualitäten. Erstklassige Verarbeitung, hochwertige Materialien mit viel Leder und Edelholz wirken zeitlos gediegen neben dem großen Info-Display in der Mitte. Die Luftfederung mit der adaptiven Dämpfung hält alle Unannehmlichkeiten von den Passagieren fern. Wer mehr Dynamik liebt, kann auch eine sportlichere und tiefergelegte Version ordern.

Ein Antrieb, viele Ausstattungen

Der Lexus LS 600h nur noch mit Hybridantrieb angeboten. Der Benzin-Elektro-Zwitter beschleunigt den Lexus in 5,1 Sekunden auf 100 km/h und kann unter zehn Litern gefahren werden, was allerdings auch starke Dieselmotoren in großen Limousinen zustande bringen. Der Hybridantrieb hat seine Qualitäten, um jedoch gegen die deutsche Luxusklasse bestehen zu können, sollte das Angebot schon umfangreicher sein. Tatsächlich sind auch nur sehr wenige LS-Limousinen hierzulande unterwegs. Besser als bei den Motoren sieht es bei der Ausstattung aus. Die vergleichsweise sehr gut bestückte Serienausstattung lässt sich mit standesgemäßen Aufpreisen noch weiter aufwerten. Allerdings hat das Außenseiterimage der Hybrid-Luxuslimousine auch einen stärkeren Wertverlust zur Folge.

Fazit zum Lexus LS

Der Lexus LS 600h ist eine sehr diskrete Luxuslimousine. Das Format ist mit mehr als fünf Metern Länge standesgemäß, das Design bis auf den markentypischen Diabolo-Kühlergrill eher dezent, das Innenleben klassisch gediegen. Eine Limousine, die man genießt, ohne aufzufallen und die nicht an jeder Ecke steht. Hierzulande eher selten zu sehen, verkauft sich das Flaggschiff von Lexus vor allem im nordamerikanischen Markt deutlich besser. Das erklärt auch den komfortorientierten, luxuriösen Charakter des LS 600h. Und in dieser Preisklasse ist ein sparsamer Hybridantrieb kein Wirtschaftsfaktor, sondern eher eine politische Aussage.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?