Land Rover Range Rover Evoque Coupé (L538)Seit 2011

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(6 Testberichte)
Land Rover Range Rover Evoque Coupé (L538) Bewertung 4/5 basierend auf 6 Testberichte.
Preis
für Range Rover Evoque Coupe Si4 (Benzin, 240 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Range Rover Evoque feierte seine Premiere auf dem deutschen Markt im Spätsommer 2011. Neben der fünftürigen Version wurde zugleich auch das dreitürige Coupé präsentiert – bis dato eine absolute Neuheit im SUV-Segment. Stellt der fünftürige Evoque ein klassisches Premium-SUV dar, fällt dem Coupé die Rolle des dynamischen Individualisten zu. Die niedrige, sich nach hinten verjüngende Dachlinie in Kombination mit der hohen Gürtellinie verstärkt das unkonventionelle Design des Evoque. Nach dem Facelift wurden die zuvor höheren Preise an die der fünftürigen Versionen angepasst. Direkte Konkurrenz hat das Coupé nicht. Die SUV-Coupés BMW X4, Mercedes-Benz GLC oder bald der Audi Q4 sind allesamt fünftürig.

... mehr
Stärken
  • modernes Design
  • komfortables Fahrwerk
  • gute Verarbeitung
Schwächen
  • hoher Kaufpreis
  • schlechter Zustieg nach hinten
  • eingeschränkte Sicht nach hinten
Daten
Motorenwerte
Leistung
177 kW / 240 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
7,6 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
217 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
181 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
7,8 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
D

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiß
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiß
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Innenansicht Studio Cockpit statisch schwarz
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Seite schräg statisch grau
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Innenansicht Studio Detail statisch schwarz Tacho
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Heck dynamisch grau
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Front dynamisch silber
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Innenansicht Detail statisch schwarz
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Seite schräg statisch weiß
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Innenansicht Studio Cockpit statisch schwarz rot
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Front dynamisch weiß
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiß
  • Land Rover Range Rover Evoque Coupé L538 Aussenansicht Front schräg dynamisch schwarz
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Das Range Rover Evoque Coupé ist für Leute, denen der Fünftürer zu konventionell erscheint. Mit seinem verschärften Profil – das Dach ist beim Dreitürer noch stärker heruntergezogen als beim Fünftürer – wirkt er deutlich dynamischer. Das gefiel sogar Mode-Designerin und Spielerfrau Victoria Beckham, die auf Einladung von Land Rover eine mehr als 100.000 Euro teure Sonderserie gestaltete.

Das Coupé hat die gleichen Fahreigenschaften wie der Fünftürer. Es lässt sich sportlich bewegen, bleibt dabei aber komfortabel. Dazu passen auch die knackige Schaltung oder das agile 9-Gang-Automatikgetriebe. Im Nachteil sind allerdings Passagiere im Fond, die mit vergleichsweise engen Platzverhältnissen leben müssen.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
4
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
bmwx420d am 18. August 2015

„Der Evoque war ein durchwegs zuverlässiger Wegbegleiter: Wechsel der Bremsen bei 60000km ist eine gute bilanz. austausch des navi/entertainmentsystems nach 16 monaten auf garantie. (mit einem fieeep stürzte die ganze chause ab) ansonsten die oben erwähnten firlefänzchen. der verbrauch ist nicht nieder aber akzeptabel. der wagen sieht nach 3 jahren und knapp 90000 km aus wie neu.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
CAE1 am 16. September 2012

„Der Wagen hebt sich von der Einheitsmasse absolut heraus. Die Innenraumgestaltung ist absolut top. Das Preis / Leistungsverhältnis ist absolut top. Überlegene Winterfahrleistungen, auch mit den serienmäßigen Ganzjahresreifen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
ConnorSky am 29. Dezember 2012

„Toller SUV, der weder langweilig noch öde daherkommt, nein das ganze Gegenteil: provokantes Design, Luxus pur im Innenraum, traumhafte Verarbeitung mit dynamischen Fahreigenschaften. Heftigster Wehrmutstropfen der viel zu hohe Durchschnittsverbrauch von rund 9,6 l Diesel auf 100 km! Das sind rund 3 Liter mehr als die Werksangaben von rund 6,5 l versprechen wollen. Und so hat alles seinen Preis, das gilt besonders für den Evoque. Unser Testwagen kostete mit Extras weit über 62.000 € (Liste). Wer es sich leisten kann, erhält aber sehr viel exklusives Fahrgefühl und echte Geländefähigkeiten im agressiven Design.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Analog zum fünftürigen Modell besteht die Motorenpalette des Evoque Coupés aus zwei Vierzylinder-Dieselmotoren mit zwei Litern Hubraum, wahlweise mit 150 oder 180 PS, sowie einem Zweiliter-Turbobenziner mit 240 PS. Der eD4-Diesel mit 150 PS ist mit Frontantrieb und Allrad, mit 6-Gang-Schaltung oder 9-Gang-Automatik im Angebot.

Den TD4 Diesel mit 180 PS gibt es beim Coupé nur mit Allradantrieb. Der Schnellste im Bund ist der 240 PS starke Zweiliter-Vierzylinder-Benzinmotor Si4, der nur mit Allrad und Automatikgetriebe angeboten wird und preislich etwas über dem 180 PS Diesel liegt.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • Spurverlassenswarner
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Das Range Rover Evoque Coupé bietet eine umfangreiche serienmäßige Sicherheitsausstattung. Dazu gehören sieben Airbags, Bergan- und Bergabfahrhilfe, Notrufassistent und Spurverlassenswarner. Mit dem Facelift 2016 wurde das Angebot um zahlreiche Assistenzsysteme erweitert, die gegen Aufpreis oder in besseren Ausstattungen inklusive zu haben sind. Zur Wahl stehen auch zwei spezielle Pakete mit Assistenzsystemen, unter anderem mit Ein- und Ausparkassistent sowie Surround-Kamerasystem.

  • Bergabfahrhilfe
  • Spurverlassenswarner
  • Einparkhilfe vorne und hinten
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Man sollte sich von den hohen Listenpreisen des Evoque Coupés nicht einschüchtern lassen. Die konkreten Ausstattungsvarianten sind großzügig bestückt. So gibt es bereits in der Einstiegsversion SE Dynamic 18-Zoll-Leichtmetallräder, Navigationssystem und Einparkhilfen vorne und hinten ab Werk. Noch besser ist die Ausstattung bei den Versionen HSE Dynamic und Autobiography, die dann allerdings auch bis zu 63.300 Euro teuer werden. Seit dem Facelift gibt es für den Evoque zahlreiche moderne Assistenzsysteme wie Verkehrszeichenerkennung und Spurhalteassistent, die teils gegen Aufpreis oder in den gehobenen Ausstattungen auch inklusive sind.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaautomatik
  • Navigationssystem
  • Spurverlassenswarner
  • Ledersitze
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Ein dreitüriges Coupé in der SUV-Klasse war bei der Premiere des Evoque im Jahr 2011 eine echte Rarität – und ist es auch heute noch. Rasch entwickelte sich der kompakte Allradler zum Verkaufserfolg. Dabei profitiert die Coupé-Variante des Evoque vom Bedürfnis, sich in der größer werdenden SUV-Schar von der Masse abzusetzen.


Vorderansicht - schräg
Teurer als der Fünftürer – aber auch besser ausgestattet.
Seitenansicht

Mit seinem Avantgarde-Design, seiner extrovertierten Coupé-Linie und der hochwertigen Ausstattung hat der Evoque-Dreitürer die besten Voraussetzungen dafür.

Zwei Vierzylinder Dieselmotoren mit 150 und 180 PS, die zum Facelift neu gekommen sind, dazu ein Zweiliter Vierzylinder-Benzinmotor mit 240 PS sorgen für zufriedenstellende bis sportliche Fahrleistungen des mit rund 1,6 Tonnen relativ schweren Evoque Coupé. Alle drei Versionen werden für ihren gelungenen Kompromiss aus sportlichem Fahrverhalten und Komfort gelobt. Die Basisversion mit Zweiliter-Vierzylinderdiesel und 150 PS und Frontantrieb steht mit 43.300 Euro in der Preisliste. Dafür gibt es die luxuriöse SE Dynamic Ausstattung mit Ledersitzen, Navigationssystem, 18 Zoll Leichtmetallrädern, Einparkhilfe hinten und Spurverlassenswarner.

Wer dann noch den stärkeren Zweiliter-Dieselmotor mit 180 PS oder den Zweiliter-Benzinmotor mit 240 PS sowie Allrad und 9-Gang-Automatik haben will, kommt rasch in Preisbereiche um 60.000 Euro und mehr. Dafür bekommt man auch einen hochwertigen Offroader, der ganz in der Tradition von Land Rover auf und abseits der Straße gut unterwegs ist. Dazu besitzt der Evoque das neue ATPC-System, das die Geschwindigkeit auf unterschiedlichstem Untergrund konstant hält, und das bewährte Terrain Response System mit verschiedenen Straßen- und Geländefahrprogrammen.

Fazit zum Range Rover Evoque Coupé

Das Coupé ist die Hardcore-Version des Evoque, zwar mit deutlichen Nachteilen in der Alltagstauglichkeit, speziell auf den Rücksitzen, dafür aber auch mit noch avantgardistischerem Design. Wer das Coupé kauft, sucht keinen Transporter, sondern einen extrovertierten Vertreter des SUV-Trends, der momentan keinen direkten Konkurrenten hat. Ein Auto für Singles und Paare – meist ohne Kinder, aber mit Prestigeanspruch. Was ihn vom Fünftürer noch unterscheidet, ist die Tatsache, dass er erst ab der Ausstattung SE Dynamic und ab 43.300 Euro zu haben ist. Dafür gibt es viel Komfort und sogar ein Navigationssystem serienmäßig.