Jaguar XF (X250)Seit 2007

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(14 Testberichte)
Jaguar XF (X250) Bewertung 4.3/5 basierend auf 14 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für XF 3.0 V6 (Benzin, 238 PS)
Fahrzeugeinordnung

Im Jahr 2007 wurde der Jaguar XF präsentiert. Die viertürige Limousine der oberen Mittelklasse löste den eher nostalgisch gezeichneten Jaguar S-Type ab und setzte mit einem wesentlich moderneren Auftritt neue Akzente. Der 4,96 Meter lange XF ist eine elegant gezeichnete Sportlimousine mit Vier-, Sechs- und Achtzylindermotoren und wurde 2015 von der nächsten XF-Generation abgelöst. 2012 gab es eine Modellpflege. Konkurrenten waren Audi A6, BMW 5er und Mercedes-Benz E-Klasse.

... mehr
Stärken
  • elegantes Interieur
  • ausgewogenes Fahrwerk
  • gute Verarbeitungsqualität
Schwächen
  • mäßige Sicht nach hinten
  • kleine Kofferraumöffnung
  • wenig Beinfreiheit im Fond
Daten
Motorenwerte
Leistung
175 kW / 238 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
8,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
237 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Seite dynamisch silber
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Heck schräg dynamisch silber
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Front schräg statisch silber
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Detail Scheinwerfer statisch weiß
  • Jaguar XF X250 Studio Innenansicht Fahrerposition statisch schwarz
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Heck dynamisch weiß
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Front dynamisch silber
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiß
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Front dynamisch weiß
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Detail Kühlergrill statisch schwarz silber
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Seite dynamisch weiß
  • Jaguar XF X250 Aussenansicht Seite schräg statisch silber
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der 2007 präsentierte Jaguar XF markierte einen deutlichen Bruch mit der alten Designphilosophie der britischen Nobelmarke. Der 4,95 Meter lange XF war eine dynamisch auftretende Sportlimousine mit einem eleganten und partiell recht ungewöhnlichen Innenleben. Man sitzt sehr bequem, hat klar gezeichnete Instrumente und einen etwas gewöhnungsbedürftigen Drehregler für das 8-Gang-Automatikgetriebe. Das Fahrwerk bot einen guten Kompromiss zwischen Komfort und Sport, die Bremsen arbeiteten sehr effektiv. Motorisch gab es beim XF eine große Auswahl vom braven Vierzylinder-Diesel bis zum bärenstarken V8-Benziner.

Communitybewertungen

5 Sterne
8
4 Sterne
6
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
XF-GGK am 3. April 2012

„Als Alternative zu anderen Limousinen kann ich den Jaguar XF nur jedem empfehlen. Ein sportliches, emotionsgeladenes Fahrzeug mit tollen Fahreigenschaften und einem edlen, komfortablem Ambiente.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Timmihund am 24. März 2012

„Ein schönes Auto mit dem man sich vom Einheitsbrei auf den Straßen abhebt. Tolles Design. Von Qualitätsstandard und Ausstattung, vergleichbar mit den deutschen Oberklassemodellen, vom Preis mit der oberen Mittelklasse.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fred-70 am 14. April 2015

„Jeder der sich vorher Informiert hat und das Fahrzeug auch mal Probe gefahren ist, sollte sich das Fahrerlebnis gönnen. Und jeder der auch mal was "anderes" sucht und nicht verseucht ist von der deutschen Auto-Journalie, erst recht. Ja, der Jaguar IST anders und genau DAS ist das besondere an diesem Fahrzeug. Der Jaguar XF liegt im Neupreis inkl. aller Optionen auf teilweise günstigerem Niveau als die Klassenbrüder, gute gebrauchte sind noch viel günstiger zu bekommen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für den Jaguar XF der Baureihe X250 gab es Motoren vom sparsamen Vierzylinder bis zum potenten Achtzylinder mit Kompressor. Die Benzinmotoren reichten vom 2,0-Liter-Vierzylinder mit 240 PS bis zum Achtzylinder-Kompressor in XFR und XFR-S mit fünf Litern und maximal 550 PS. Dazu gesellten sich ein 2-Liter-Vierzylinder-Diesel mit 190 PS und 200 PS sowie ein Sechszylinder mit 240 PS und 275 PS, von dem es außerdem eine Sparversion mit 211 PS gab. Die Normverbräuche rangierten bei den Benzinern zwischen 8,1 Litern beim Vierzylinder und 12,5 Litern beim Achtzylinder-Kompressor XFR, bei den Dieselmotoren zwischen 5,1 Litern beim Vierzylinder und 6,8 Litern beim Sechszylinder.

  • Vier-, Sechs- und Achtzylinder (Benzin), Vier- und Sechszylinder (Diesel)
  • Heck- und Allradantrieb
  • 8-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Im Euro-NCAP-Crashtest gab es 2011 für den Jaguar XF nach dem Facelift vier von fünf Sterne. Dabei wurden 79 Prozent für die Insassensicherheit, 73 Prozent für die Kindersicherheit, 62 Prozent für die Fußgängersicherheit und 71 Prozent für die Sicherheitsunterstützung gewertet. Zur Serienausstattung gehörten sechs Airbags, eine Geschwindigkeitsregelung mit -begrenzer, eine Park-Distance-Control hinten. Gegen Aufpreis gab es außerdem ein Fahrerassistenzpaket mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung inklusive Notbremsfunktion und Toter-Winkel-Warnsystem.

  • sechs Airbags
  • Einparkhilfe hinten 
  • Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer
null
Ausstattung

Ausstattung

Zunächst gab es für den Jaguar XF bis zur Modellpflege vier verschiedene Ausstattungslinien, wobei die beste und exklusivste für das Topmodell XFR reserviert war. Die Basisversion Luxury umfasste unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallräder, Klimaautomatik und Smart-Key-System. Die bessere Ausstattung Premium Luxury hatte dazu noch Ledersitze. Darüber rangierte die Ausstattung Portfolio mit besserer Lederpolsterung und kühlbaren Vordersitzen. Bei der Ausstattung XFR gab es darüber hinaus 20-Zoll-Leichtmetallräder, ein adaptives Fahrwerk, bessere Ledersitze und mehr Dekorelemente. Nach der Modellpflege wurden anstelle der Linien optional verschiedene Pakete und einzelne Sonderausstattungen angeboten.

Zur Serienausstattung gehörten:

  • Klimaautomatik
  • 17- und 18-Zoll-Leichtmetallräder
  • Smart-Key-System
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit dem Jaguar XF präsentierte die britische Nobelmarke ab 2007 eine komplett neue Oberklasselimousine, die viel Eleganz, eine gute Ausstattung und starke Motoren zu bieten hatte.


Vorderansicht - schräg
Der Jaguar XF taugt auch als Familienwagen.
Seitenansicht

Als der Jaguar XF 2007 die S-Type-Limousine ablöste, war der Kurswechsel der britischen Traditionsmarke im Wortsinne offensichtlich. Die neue Limousine der oberen Mittelklasse setzte mit sportlich-elegantem Design einen deutlichen Kontrast zum Vorgänger S-Type mit Retro-Optik. Der XF bot mit 4,96 Metern Länge reichlich Platz, wobei die Passagiere im Fond Zugeständnisse an die coupéhafte Linienführung machen mussten. Daran änderte auch das Facelift 2011 wenig. Auch im Interieur fiel Jaguar mit dem ausfahrenden Zylinder-Regler „Drive-Selector“ für das 8-Gang-Automatikgetriebe auf – ebenso wie mit der umständlichen Menüführung des Bordcomputers.

Motoren von 190 PS bis 550 PS

Den Jaguar XF konnte man betont vernünftig, aber auch ziemlich hemmungslos motorisieren. Das Angebot reichte vom soliden Vierzylinder-Diesel mit zwei Litern Hubraum und 190 PS bis zum XFR-S mit einem 550 PS starken Achtzylinder. Doch wer sich mit Audi A6, BMW 5er und der E-Klasse von Mercedes-Benz messen will, muss entsprechende Ausstattung bieten. Alle Jaguar XF bekamen serienmäßig das 8-Gang-Automatikgetriebe, dazu Leichtmetallräder zwischen 17 Zoll und 20 Zoll. Die Fahreigenschaften waren sportlicher konfektioniert, das Fahrwerk straff, die Lenkung direkt abgestimmt, wobei einige Tester sie auch als gefühllos kritisierten. 

Alternative zur deutschen Oberklasse

Mit dem Jaguar XF tat sich eine reizvolle Alternative zur etablierten deutschen Premium-Oberklasse auf. Die XF bot einerseits mehr Avantgarde, dank guter Qualität und großer Zuverlässigkeit aber kein größeres Risiko und widerlegte damit das Klischee von der schönen, aber launenhaften britischen Nobel-Limousine. Mit dem guten Platzangebot und einem Kofferraum, der 540 Liter im Normalzustand und 953 Liter bei umgeklappten Rücksitzen fasst, taugt der Jaguar sogar als Alltags-Familienlimousine.

Fazit zur Jaguar XF Limousine

Etliche Jahrzehnte war Jaguar mit Luxuslimousinen erfolgreich, die vor allem Komfort mit viel Nostalgie kombinierten. Mit dem Debüt des Jaguar XF im Jahr 2007 änderte sich das grundlegend. Der 4,96 Meter lange XF ist eine Oberklasselimousine mit einem betont sportlichen Design, scharf geschnittenen Scheinwerfern, einem coupéhaftem Profil und einem Interieur, das nicht länger von barockem Charme, sondern modernem Minimalismus geprägt ist. Keine Wünsche offen lässt die Motorenpalette vom vernünftigen Vierzylinder mit 190 PS bis zum Achtzylinder-Kompressor mit 550 PS. Gebrauchte XF gibt es heute ab 8.000 Euro, Achtzylindermodelle ab 15.000 Euro. Da passt es, dass der Jaguar XF auch bei der Zuverlässigkeit gute Bewertungen bekommen hat.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?