Hyundai Kona (OS)Seit 2017

  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Mit dem Kona präsentierte Hyundai 2017 ein SUV im Kleinwagenformat. Im Unterschied zu den meisten Konkurrenten bietet der Fünftürer ein pfiffiges Design sowie Allradantrieb für die stärkere Motorversion. Recht konventionell ist dafür das Innendesign. Wettbewerber des 4,17 Meter langen Kona sind Audi Q2, Fiat 500X, Mazda CX-3, Opel Mokka X und Renault Captur.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot
  • sportliches Fahrwerk
  • lange Garantie
Schwächen
  • ruppiger Dreizylinder
  • keine Abstandsregelung
  • keine LED-Scheinwerfer

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobwertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
88 kW / 120 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
12 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
181 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
125 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,4 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Heck schräg statisch grün
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Heck schräg dynamisch rot
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Front schräg dynamisch grün
  • Hyundai Kona OS Innenansicht statisch Studio Kofferraum Rücksitze 2/3 umgeklappt
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Heck schräg statisch Studio grün
  • Hyundai Kona OS Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Heck Seite schräg statisch grün rot
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Seite statisch grün
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Front schräg statisch Studio grün
  • Hyundai Kona OS Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Hyundai Kona OS Aussenansicht Front schräg dynamisch rot
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Kona bietet Hyundai ein kleines SUV, das den Spagat zwischen Lifestyle und Alltagstauglichkeit absolvieren soll. Der Kona sieht schick aus und bietet mit seiner Länge von 4,17 Metern und eines langen Radstands gute Platzverhältnisse. Das Interieur ist ziemlich konventionell gestaltet, das Cockpit ist einfach zu bedienen. Spaß macht auch das Fahren - dank des relativ straffen Fahrwerks und der direkten Lenkung. Mit der ungewöhnlich vielseitigen und kreativen Farbpalette lässt sich der Kona nach dem eigenen Geschmack gestalten. Positiv und in diesem Segment nicht selbstverständlich ist der für alle Motorversionen verfügbare Allradantrieb.

Motoren

Motoren

Beim Hyundai Kona hat der Kunde zunächst nur die Wahl zwischen zwei Benzinmotoren. Die Einstiegsversion ist ein Dreizylinder mit einem Liter Hubraum und der Bezeichnung 1,0 T-GDI. Dieser Motor leistet 120 PS und ist serienmäßig mit Frontantrieb und 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet. Darüber rangiert der Vierzylinder 1,6 T-GDI mit einer Leistung von 177 PS. Diesen Motor gibt es ausschließlich in Verbindung mit Allradantrieb und einem 7-Gang-DCT-Automatikgetriebe. Die offiziellen Verbrauchswerte liegen bei 5,2 Litern beim 1,0 T-GDI und 6,7 Litern beim 1,6 T-GDI.

  • Dreizylinder (Benzin) Vierzylinder (Benzin)
  • Front- und Allradantrieb
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 7-Gang- DCT-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Beim Hyundai Kona sind sechs Airbags Teil der Serienausstattung ebenso wie ein Aufmerksamkeitsassistent und ein Geschwindigkeitsregler mit Limiter. Zusätzlich gibt es in den höheren Ausstattungslinien oder als Sonderausstattung gegen Aufpreis einen aktiven Spurhalteassistenten, einen Totwinkel-Assistenten, einen Querverkehrswarner hinten, eine Rückfahrkamera und einen autonomen Notbremsassistenten.

  • sechs Airbags
  • Aufmerksamkeitsassistent
  • Geschwindigkeitsregler mit Limiter
null
Ausstattung

Ausstattung

Beim neuen Hyundai Kona stehen insgesamt fünf Ausstattungslinien zur Disposition, wobei die beiden einfachsten Versionen „Pure“ und „Select“ nur für den schwächeren Motor verfügbar sind. Bereits die Basisausstattung ist mit Klimaanlage, Audiosystem, Geschwindigkeitsregler mit Limiter sowie Aufmerksamkeitsassistenten ausreichend bestückt. Ab der dritten Ausstattung „Trend“ gibt es Klimaautomatik, 18-Zoll-Leichtmetallräder sowie Rückfahrkamera und Einparkhilfe hinten. Die Topausstattung „Premium“ hat dazu noch ein Glasschiebedach, Ledersitze und ein Head-up-Display.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • Geschwindigkeitsregler mit Limiter
  • Audioanlage
  • Aufmerksamkeitsassistent
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der Hyundai Kona ist ein SUV mit kompakten Abmessungen, attraktivem Design, einer sehr guten Ausstattung und ungewöhnlich langer Garantie.


Der Kona ist ein SUV im Kleinwagenformat mit dynamischem Design.

Mit dem Hyundai Kona bereichert die südkoreanische Marke seit 2017 das Angebot an kleinen SUV. Das Design des Kona stammt vom ehemaligen Lamborghini-Designchef Luc Donckerwolke. Der 4,17 Meter lange, 1,80 Meter breite und 1,55 Meter hohe Kona unterstreicht den Trend zu kompakten und betont lifestyligen SUV, wie es auch der Audi Q2 zelebriert (der ist bei ähnlichen Abmessungen und vergleichbarer Motorisierung stolze 6.000 Euro teurer).

Zwei Motoren bis 177 PS sowie Front- und Allradantrieb

Zum Start bietet Hyundai den Kona nur mit zwei Benzinmotoren an. Der Dreizylinder mit 1,0 Liter Hubraum und Frontantrieb leistet 120 PS, während die stärkere 1,6-Liter-Version mit vier Zylindern und 177 PS serienmäßig Allradantrieb und ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen besitzt. Während das Exterieur des Kona sehr exzentrisch wirkt, ist das Interieur vergleichsweise konventionell, dafür aber leicht verständlich geordnet. Der lange Radstand bietet relativ viel Platz für die Passagiere. Der Kofferraum ist mit 361 Litern im Normalzustand und maximal 1.143 Litern für diese Klasse recht geräumig.

Gute Serienausstattung und viele Assistenzsysteme

Eine Stärke des Hyundai Kona ist seine gute Serienausstattung. Man hat die Wahl zwischen fünf Ausstattungslinien, wobei bereits die Basisausführung Pure mit Klimaanlage, Audiosystem und Geschwindigkeitsregler sowie Aufmerksamkeitsassistent recht solide bestückt ist. In der Topversion mit 177 PS und der Ausstattung Premium inklusive 18-Zoll-Leichtmetallrädern, Ledersitzen, Schiebedach und Head-up-Display bietet der Kona in der Klasse der Mini-SUV sogar eine ungewöhnliche Kombination aus Fahrspaß und Luxus. Die Fahreigenschaften sind maßvoll sportlich und eher auf der ausgewogenen Seite. Unbestritten sind die Qualitäten des Kona als Hingucker in diesem Segment.

Fazit zum Hyundai Kona

Eine hohe, kraftvolle Frontpartie mit schmalen LED-Scheinwerfern, markante Radläufe und Seitenpartien und auf Wunsch satte 18-Zoll-Leichtmetallräder: Der Hyundai Kona fällt auf. Im Kreis der kleinen SUV ist er ein Blickfang und enttäuscht auch nicht beim Fahrerlebnis. Vor allem in der Version mit 177 PS starkem Vierzylinder und serienmäßigem Allradantrieb geht es flott voran. Dazu gibt es reichlich Platz und eine gute Serienausstattung. Und im Vergleich zu einem Audi Q2 ist der Hyundai ein echtes Schnäppchen. Mit der fünf Jahre währenden Garantie gibt es für den Kona darüber hinaus auch Vernunft-Argumente..

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?