Fiat Tipo Limousine (356)Seit 2016

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(1 Testberichte)
Fiat Tipo Limousine (356) Bewertung 4.3/5 basierend auf 1 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Mit dem 2016 eingeführten Fiat Tipo reaktiviert Fiat einen Modellnamen aus den achtziger Jahren. Von 1988 bis 1995 war die Kompaktlimousine ein Konkurrent des VW Golf. Den aktuellen Tipo gibt es als Fünftürer, als Kombi und auch als klassische Limousine. Die 4,53 Meter lange Limousine ist ansprechend gestaltet und soll mit günstigem Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Konkurrenten sind die Limousinen von Ford Focus, Mazda3 und Opel Astra.

... mehr
Stärken
  • günstige Anschaffungskosten
  • gutes Platzangebot
  • hohe Zuladung
Schwächen
  • schlichte Materialien
  • magere Sicherheitsausstattung
  • raue Dieselmotoren
Daten
Motorenwerte
Leistung
70 kW / 95 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
11,5 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
185 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
133 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
5,7 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
D

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Fiat Tipo Limousine 356 Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Fiat Tipo Limousine 356 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Fiat Tipo Limousine 356 Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Fiat Tipo Limousine 356 Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett
  • Fiat Tipo Limousine 356 Aussenansicht Seite dynamisch rot
  • Fiat Tipo Limousine 356 Innenansicht statisch Rücksitze fahrerseitig
  • Fiat Tipo Limousine 356 Aussenansicht Front schräg statisch rot
  • Fiat Tipo Limousine 356 Innenansicht statisch Detail Infotainmentbildschrim Rückfahrkamera
  • Fiat Tipo Limousine 356 Innenansicht statisch Detail eco:Drive
  • Fiat Tipo Limousine 356 Aussenansicht Heck schräg dynamisch grau
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Fiat Tipo ist eine gefällige und dabei eher unauffällige Limousine der unteren Mittelklasse. Der Viertürer bietet auf 4,53 Metern Länge ordentlich Platz und dazu einen sehr geräumigen Kofferraum mit 520 Litern Volumen. Ein Familienauto für das nicht ganz so große Budget. Oder anders ausgedrückt: eine geräumige Limousine zum Preis eines etwas besseren Kleinwagens. Das Interieur ist gefällig und übersichtlich. Keine ergonomischen Experimente. Dass beim Tipo gespart werden musste, sieht man an teils billigen Materialien und technischen Details. Fahrwerk und Motoren arbeiten brav und unauffällig. Alles in allem ist der Tipo eine preisgünstige Limousine, die aber keineswegs billig aussieht.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
andis hp am 21. Dezember 2016

„Was soll ich schreiben? Wer ein großes, gutes aber trotzdem günstiges Auto sucht, ist beim Tipo genau richtig. Alle Bedürfnisse werden abgedeckt. Ob sehr einfach oder ein wenig Luxus, fast alles ist möglich. Bei den drei Karosserievarianten sollte für jeden was dabei sein. Image? Kann drauf pfeifen! Der Tipo ist eben gut und günstig!“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für die Fiat Tipo Limousine stehen je zwei Benzin- und Diesel-Motoren zur Wahl. Basis bei den Benzinern ist ein 1,4 Liter-Vierzylinder mit 95 PS, gefolgt von einem 1,6-Liter-Aggregat mit 110 PS. Während der schwächere Motor mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt ist, läuft die stärkere Version serienmäßig mit einem 6-Gang-Automatikgetriebe. Auch die beiden Diesel haben vier Zylinder, der kleinere mit 1,3 Litern Hubraum, 95 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe, der größere ist ein 1,6-Liter mit 120 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe. Die Norm-Verbrauchswerte betragen bei den Benzinern 5,7 Liter und 6,3 Liter, bei den Dieseln 4,1 Liter und 4,2 Liter.

 

Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)

  • Frontantrieb
  • 5-Gang-Schaltgetriebe und 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 6-Gang-Automatikgetriebe beim 1,6 E-torQ
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

In der Fiat Tipo Limousine sind sechs Airbags serienmäßig an Bord. Das Angebot an Assistenzsystemen ist dagegen recht bescheiden. Gegen Aufpreis oder als Teil von optionalen Paketen stehen Notbremsassistent, Geschwindigkeitsregler inklusive -begrenzer sowie Rückfahrkamera und Parksensoren zur Wahl. Licht- und Regensensoren sind in den beiden besseren Ausstattungen serienmäßig an Bord. 

  • sechs Airbags
  • Licht- und Regensensoren ab Version Easy
  • Notbremsassistent nur gegen Aufpreis
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Beim Kauf der Fiat Tipo Limousine hat der Kunde die Wahl zwischen drei verschiedenen Ausstattungen. Dabei ist die Basisausstattung Pop ausreichend und für die Preisklasse vernünftig bestückt, unter anderem mit Klimaanlage und Audiosystem an Bord. Bei der besseren Ausstattung Easy gibt es dazu noch Licht- und Regensensor und Touchscreen-Bedienung. In der Topausstattung Lounge sind Leichtmetallräder und Klimaautomatik inklusive. Zusätzlich bietet Fiat noch zahlreiche Pakete für die verschiedenen Ausstattungsversionen an.

 

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • Audioanlage
  • Zentralverriegelung
  • Fensterheber vorne
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Die viertürige Limousine ist das günstigste Modell der neuen Modellfamilie des Fiat Tipo und kombiniert viel Platz und einfache Technik zu moderaten Preisen.


Vorderansicht - schräg
Größtes Manko ist die dürftige Sicherheitsausstattung.
Seitenansicht

Sie sieht gut aus und kostet nicht viel. Die Limousine des Fiat Tipo hat ein attraktives, wenn auch wenig spektakuläres Äußeres, was man mit viel guten Willen auch noch als klassisches italienisches Design durchgehen lassen könnte. Der 4,53 Meter lange Tipo bietet vorne wie hinten ausreichend Platz, dazu einen geräumigen Kofferraum mit immerhin 520 Litern Volumen. Die Sitze sind komfortabel, die Armaturen übersichtlich und leicht verständlich. Billige Materialien und kleine ergonomische Schwächen hier und dort verraten, dass bei der Entwicklung des Tipo gespart werden musste.

 

Preisgünstige Familienlimousine

 

Dafür liegt die viertürige Limousine mit Preisen ab 14.450 Euro weit unter den Tarifen der Konkurrenz wie etwa den Stufenheckversionen des Ford Focus oder des Opel Astra. Selbst die teuerste Ausgabe des Tipo, der stärkere Diesel mit 120 PS in der besten Ausstattung Lounge, ist noch unter 20.000 Euro zu haben. Damit empfiehlt sich die Limousine des Tipo vor allem als kostengünstiges Familienfahrzeug. Entsprechend ist das Motorenangebot auch auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtet. Zwei Benziner und zwei Diesel mit einer Leistung zwischen 95 PS und 120 PS stehen zur Wahl, und keinerlei Powerversionen für die dynamische Fortbewegung. Auch die Fahrwerkscharakterisitk weist den Tipo eher als ein gemütliches Fahrzeug aus. Die Dieselmotoren laufen etwas rau und die Bremsleistung ist allenfalls durchschnittlich.

 

Günstige Sonderausstattungen aber wenige Assistenzsysteme

 

Wer den Tipo besser ausstaffiert, kann sich über die moderaten Preise bei den Extras freuen. So kostet ein Navigationssystem im Paket mit Parksensoren ab 800 Euro. Größtes Manko ist die dürftige Sicherheitsausstattung. Serienmäßig gibt es kaum Assistenzsysteme, wodurch die einschlägigen Crashtestergebnisse nur durchschnittlich ausfielen. Gegen Aufpreis kann man sich immerhin mit Notbremsassistent, Geschwindigkeitsbegrenzer und Rückfahrkamera rüsten. Nicht viel für eine neue Limousine der unteren Mittelklasse. Da bieten die durch die Bank weg teureren Wettbewerber mehr.

 

Fazit zur Fiat Tipo Limousine

 

Bella Figura. Das Zauberwort für italienische Eleganz mag man auch bei der Fiat Tipo Limousine gelten lassen. Der viertürige Tipo ist zwar die billigste Version der neuen Modellfamilie, aber gut aussehen tut er trotzdem. Mit dem Tipo, den Modellnamen gab es als Kompaktlimousine bereits in den achtziger und neunziger Jahren, versucht sich Fiat als Preisbrecher in der unteren Mittelklasse, bietet dafür ansprechende Optik, viel Platz, aber eher einfache Technik. Die Limousine mit dem 95 PS starken Benzinmotor gibt es bereits ab 14.450 Euro. Ein vergleichbarer Ford Focus kostet als Limousine mit 100 PS rund 20.000 Euro.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?