Citroen C4 Picasso (U)Seit 2006

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(20 Testberichte)
Citroen C4 Picasso (U) Bewertung 3.8/5 basierend auf 20 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Ausstattung
Preis
für C4 Picasso VTi 120 (Benzin, 120 PS)
Fahrzeugeinordnung

Mit dem C4 Picasso präsentierte Citroën 2006 einen fünfsitzigen Kompaktvan, der mit 4,47 Metern Länge reichlich Platz und dazu noch viel Komfort bot. Den fünftürigen C4 Picasso gab es auch rund elf Zentimeter länger mit maximal sieben Sitzen als Grand C4 Picasso. Im Herbst 2010 folgte eine Modellpflege, unter anderem mit neuen und überarbeiteten Motoren. Hauptkonkurrenten waren der Ford C-Max, Opel Zafira, Renault Scenic und der VW Touran.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot für Passagiere
  • großzügiger Kofferraum
  • gute Verarbeitung
Schwächen
  • eingeschränkte Sicht nach hinten
  • schlecht einsehbare Instrumente
  • träges Automatikgetriebe
Daten
Motorenwerte
Leistung
88 kW / 120 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
13,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
186 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Im Herbst 2006 kam mit dem Citroën C4 Picasso ein Kompaktvan auf den Markt, der sich von seinen größtenteils sachlichen Konkurrenten deutlich unterschied. Das betraf nicht nur das eigenwillige Design, sondern auch zahlreiche Details wie die weit ins Dach ragende Panorama-Windschutzscheibe, die hydropneumatisch gefederte Hinterachse oder als nettes Detail am Rande, ein Parfümspender. Klassische Stärken des Citroën waren sein gutes Platzangebot mit bis zu 1734 Litern Kofferraumkapazität und der typisch französische Federungskomfort. Praktisch war der gut zugängliche und leicht variierbare Kofferraum, unpraktisch die schlecht einsehbaren zentralen Armaturen.

Communitybewertungen

5 Sterne
4
4 Sterne
15
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
picassodriver am 30. Juni 2011

„-das Design -das aufgeräumte symetrische Cockpit -die Bedienung für die Klimaautomatik links vom Lenkrad -das Platzangebot -der niedrige Verbrauch -das komfortable Reisen -ein Auto der Energiekategorie A zu fahren“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Toeffi67 am 29. Februar 2012

„Der C4 Picasso ist ein komfortabler Kompaktvan mit toller Rundumsicht. Das Navi MyWay ist dabei zu empfehlen, weil einfach zu bedienen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Avantgarde am 18. Juni 2011

„sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, gute Ausstattung, pfiffige Details, sensationelles Raumgefühl, ausgefallenes Design, gute Verarbeitung, sehr einfache Beladbarkeit (Luftfederung, 14cm absenkbar)“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Zum Start des Citroën C4 Picasso gab es zwei Benzinmotoren mit 1,8 Liter Hubraum und 125 PS sowie einem 2,0-Liter-Aggregat mit 141 PS. Dazu gesellten sich zwei Dieselmotoren mit 1,6 Litern und 109 PS sowie HDI 135 mit 2,0 Litern und 133 PS. Mit der Modellpflege bekam der C4 Picasso einen 1,6-Liter-Vierzylinder mit 120 PS und 156 PS sowie drei Dieselversionen von 1,6 bis 2,0 Litern mit 112 PS bis 163 PS. Die offiziellen Verbrauchswerte liegen bei den Benzinern zwischen 6,7 Litern und 8,9 Litern, bei den Dieseln zwischen 4,8 Litern und 7,4 Litern. 

  • Vierzylinder (Benzin) Vierzylinder (Diesel)
  • Frontantrieb
  • 5-und 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 4- und 6-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Beim Euro-NCAP-Crashtest gab es 2009 für den Citroën C4 Picasso fünf von fünf Sternen, 87 Prozent für die Insassensicherheit, 78 Prozent für die Kindersicherheit und 46 Prozent für die Fußgängersicherheit sowie 89 Prozent für die Sicherheitsunterstützung. Serienmäßig hatte der C4 Picasso sechs Airbags. Ab der Modellpflege war auch ein Geschwindigkeitsregler mit -begrenzung ab Werk an Bord. Die Topausstattung Exclusive hatte außerdem eine Einparkhilfe serienmäßig. 

  • sechs Airbags
  • Geschwindigkeitsregelanlage
  • Einparkhilfe gegen Aufpreis
null
Ausstattung

Ausstattung

Der Citroën C4 Picasso stand wie viele andere Citroën-Modelle in drei Ausstattungsversionen Advance, Tendance und Exclusive zur Wahl. In der Basisausstattung gab es elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Geschwindigkeitsregler und -begrenzer und ein höhen- und längsverstellbares Lenkrad, sechs Airbags, jedoch keine Klimaanlage. Eine Klimaautomatik sowie ein Audiosystem gab es erst ab der nächsten Ausstattungsversion Tendance und dazu außerdem Nebelscheinwerfer. Bei der besten Ausstattung Exclusive sind dazu noch Leichtmetallräder und die Luftfederung an der Hinterachse mit Niveauregulierung inklusive. Nach der Modellpflege war die Klimaanlage bei allen Modellen serienmäßig.

Zur Serienausstattung gehörten:

  • elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel
  • höhen- und längsverstellbares Lenkrad
  • Geschwindigkeitsregelanlage
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Der 2006 eingeführte Citroën C4 Picasso ist ein Kompaktvan mit großzügigem Platzangebot, gutem Fahrkomfort und unkonventionellen Ausstattungsdetails.


Mit leicht unkonventionellem Design, zwei Benzin- und Dieselmotoren von 112 PS bis 163 PS.

Relativ spät beteiligte sich Citroën an dem florierenden Marktsegment der Kompaktvans. Konkurrenten wie der Renault Scenic oder Opel Zafira hatten sich bereits längst etabliert und auch VW war mit dem Touran sehr erfolgreich. Der Citroën C4 Picasso startete als fünftüriger Fünf- oder Siebensitzer Grand C4 Picasso mit leicht unkonventionellem Design, zwei Benzin- und Dieselmotoren von 112 PS bis 163 PS, wahlweise mit Schalt- und Automatikgetriebe. Alle C4 Picasso hatten Frontantrieb, ein Allradantrieb war nicht im Angebot. Dafür gab es ungewöhnliche Accessoires wie die Panorama-Windschutzscheibe, die weit ins Dach hineinragte und den Blick in den Himmel eröffnete. Typisch französisch ist der optionale Parfümspender, wie er auch schon in den Limousine C4 angeboten wurde.

 

Viel Platz für Passagiere und Gepäck 

Der 4,47 Meter lange C4 Picasso bot vorne wie auch im Fond viel Raum für Passagiere sowie eine ebenso große Kopffreiheit. Auch mit 1,90 Meter Körpergröße hatte man ausreichend Platz. Der Kofferraum fasste im Normalzustand 500 Liter und ließ sich bis auf 1734 Liter erweitern. Beim elf Zentimeter längeren Grand C4 Picasso waren es 576 und 1951 Liter. Praktisch waren auch die niedrige Ladekante und das einfache Umbauen des Laderaums. Zum französischen Charakter des C4 Picasso passten das ganz auf Komfort gestimmte, weich federnde Fahrwerk und die bequemen, aber dennoch guten Seitenhalt bietenden Frontsitze.

 

Sparsame Motoren, aber keine Sprinter

Dem eher gemütlichen, komfortorientierten Charakter des C4 Picasso entsprach auch das Motorenangebot. Dabei handelte es sich ausschließlich um Vierzylindermotoren als Benziner und Diesel. Beim stärksten Selbstzünder sorgten 163 PS Maximalleistung für zügige Fortbewegung, echte Sprinterqualitäten hatte jedoch kein C4 Picasso. Dafür läuft der Diesel ruhig und die Innengeräusche fallen für Dieselverhältnisse ebenso sehr dezent aus.

  

Fazit zum Citroën C4 Picasso 

Als der Citroën C4 Picasso 2006 auf den Markt kam, setzte er sich von den vielen, betont sachlichen und praktischen Konkurrenten sofort deutlich ab. Das etwas eigenwillige Design und die optionale große Panorama-Windschutzscheibe, die weit ins Dach hineinreichte, schafften unkonventionelle Eindrücke, die sich in den etwas gewöhnungsbedürftigen, zentralen Armaturen und dem optionalen Parfümspender fortsetzten. Dazu gab es bequeme Sitze, ein betont komfortables Fahrwerk sowie viel Platz für Passagiere und Gepäck. Das kann die um rund elf Zentimeter längere Version Grand C4 Picasso noch etwas besser, weil sie drei Sitzreihen und bis zu 1951 Liter Kofferraumkapazität bot.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?