Mercedes-Benz S 500 4MATIC

Mercedes S
Mercedes-Benz S 500 4MATIC

Mercedes-Benz S 500 4MATIC

Auch die aktuelle Version der Mercedes-Benz S-Klasse (ab Baujahr 2005) erhält wieder den 4MATIC genannten Allradantrieb. Der Mercedes S 500 4MATIC ist mit einem 388 PS starken V8-Zylinder-Motor ausgestattet, der seine Kraft über das serienmäßige 7-Gang-Automatikgetriebe auf beide Achsen verteilt. Die neue 4MATIC des Mercedes S 500 verteilt die Kraft nun zu 45 Prozent nach vorn und zu 55 Prozent nach hinten (vorher 40/60) und kann je nach Bedarf bis zu 15 Prozent der Kraft umverteilen. Durch die ebenfalls serienmäßige Luftfederung AIRMATIC kann der Fahrer des Mercedes S 500 4MATIC das Auto auf stark verschneiten Straßen um 3cm anheben und Steigungen bis zu 45 Prozent meistern. Sollte dies nicht reichen, greift das ESP des Mercedes-Benz S 500 ein und übernimmt so die Wirkung einer elektronischen Differentialsperre. Um auch sportliche Fahrer zu bedienen wurde der Mercedes S 500 4MATIC auf der Nürburgring-Nordschleife abgestimmt. Suchen Sie ein neues Auto? Bei mobile.de können Sie Fahrzeuge aller Art günstig online kaufen.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz S 500 4MATIC Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MERCEDES-BENZ Bilder
Weitere Autos dieser Klasse
Weitere Mercedes-Benz Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)9,0l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen211g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat2115€ / Monat 
Kosten / km169ct / km 
Versicherungsklasse21HF/30TK/29VK
KFZ-Steuer326€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die S-Klasse der fünften Generation hat den Kontakt zur Spitzengruppe verloren. Hohe Belastungen an der Bremsanlage führen zu erhöhtem Verschleiß in dieser Baugruppe in Form von verschlissenen Bremsbelägen und Bremsscheiben. Gelegentlich fällt die S-Klasse hier auch durch Feststellbremsen mit schlechter Wirkung auf. Bei Fahrzeugen mit hoher Laufleistung werden ab und zu Ölverlust am Motor sowie defekte Manschetten der Achsgelenke festgestellt. Außerdem sollte bei Interesse das Radlagerspiel inspiziert werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA