Mercedes-Benz E 300 Hybrid

Mercedes E
Mercedes-Benz E 300 Hybrid

Mercedes-Benz E 300 Hybrid

Mit dem Mercedes-Benz E 300 Bluetec Hybrid erweiterte der Untertürkheimer Autobauer im Jahr 2012 sein Repertoire der E-Klasse und bietet in diesem Segment ein Hybridfahrzeug an. Der Mercedes-Benz E 300 Bluetec Hybrid Neuwagen wird als Limousine und E-Klasse T-Modell angeboten und soll sich insbesondere an Vielfahrer richten, denen ein Toyota Prius oder ein Lexus LS 450h nicht ausreicht. Angetrieben wird der Mercedes-Benz E 300 Bluetec Hybrid Neu- oder Gebrauchtwagen von einem 2,2 Liter großen Dieselmotor der 204 PS und ein Drehmoment von 500 Nm leistet. Durch die Kopplung mit einem Elektromotor steigt die Systemleistung des Mercedes-Benz E 300 Bluetec Hybrid auf 231 PS, das maximale Drehmoment sogar auf 750 Nm. Die Kraftübertragung erfolgt über eine 7-Gangautomatik auf die Hinterräder, optional ist der Allradantrieb 4MATIC konfigurierbar. Neben dem reinen Boost-Effekt beim Beschleunigen, lässt sich der Mercedes-Benz E 300 Bluetec Hybrid z.B. im Stadtverkehr allein per Elektromotor fortbewegen. Gegenüber dem Mercedes-Benz E 250 CDI , welcher den identischen Selbstzünder integriert hat, sinkt der Verbrauch um 15% sodass Limousine und Kombi im Durchschnitt nur 4,2 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen. Ein Hybridauto als Neu- oder Gebrauchtwagen gefällig? Bei mobile.de finden Sie über die vielfältigen Inserate sicherlich Ihr neues oder gebrauchtes Auto !

Motor-Talk Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz E 300 Hybrid Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MERCEDES-BENZ Bilder
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)5,1l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen133g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat1176€ / Monat 
Kosten / km94ct / km 
Versicherungsklasse21HF/29TK/26VK
KFZ-Steuer361€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Bei der Besichtigung einer E-Klasse des Typs 211 unbedingt das Fahrwerk genauestens ansehen, da hier einiges im Argen sein kann. Defekte Trag-/Führungsgelenke, gebrochene Fahrwerksfedern, undichte Schwingungsdämpfer und defekte Radlager sind hier nicht selten anzutreffen. Wer gerade schon unter das Fahrzeug schaut, sollte auch gleich die Befestigungen des Abgasrohrs/Schalldämpfers sowie den Zustand der Bremsanlage prüfen. Hier besonders Scheiben/Beläge sowie die Bremsschläuche checken.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA