Austin-Morris A30

Austin-Morris A30

Am 16. Oktober 1951 präsentierte die Austin Motor Company den A30, einen Kompaktwagen, erstmals der Öffentlichkeit. Ein Jahr später fusionierte Austin mit der Morris Motor Company, woraus die British Motor Corporation (BMC) hervorging. Der A30 wurde anfangs ausschließlich als viertürige Limousine gebaut, 1953 wurde zudem eine zweitürige Limousine sowie – unter der Bezeichnung Countryman – eine Kombiversion produziert. Angetrieben wird das Auto von einem 803cc-Reihenvierzylindermotor, der 28 PS leistet. Nach rund 250.000 verkauften Exemplaren wurde die Produktion des Austin Morris A30 im Jahr 1956 eingestellt, als Nachfolger kam der A35 auf den Markt. Entdecken Sie bei mobile.de unter den zahlreichen Angeboten auch seltene Oldtimer und historische Modelle aus den USA oder Großbritannien.

16 ANGEBOTE FÜR Austin-Morris A30 GEBRAUCHT ODER NEU
















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Austin-Morris A30 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Autos dieser Klasse