Wertverlust bei Neuwagen

Modelle mit Top-Wiederverkaufswert

Diese Autos bleiben wertvoll

Irgendwann ist die Zeit gekommen, und Sie möchten sich von Ihrem Wagen trennen. Doch wer das falsche Auto gekauft hat, erleidet schon nach kurzer Nutzungsdauer einen herben Verlust – denn manche Modelle verlieren schneller an Wert als andere. Doch bei welchem Auto verbrennen Sie am wenigsten Geld?

12. Januar 2015

Ein kleiner Stempel genügt. Und – zack – haben sich Tausende Euro Ihres sauer ersparten Geldes in Luft aufgelöst. Wie das geht? Nun, man braucht sich nur einen Neuwagen zu kaufen, und bevor er auch nur einen Meter gefahren ist, verliert er nach der Zulassung im ersten Jahr durchschnittlich 24,2 Prozent an Wert.

Mitunter ist der Wertverlust sogar noch höher, ein Drittel des Wertes kann durch zwölf Monate Nutzung leicht pulverisiert werden. Das tut richtig weh, denn wir sprechen hier über vier- bis fünfstellige Eurobeträge. Der Wertverlust ist denn auch vor Benzin- oder Wartungskosten der höchste Posten beim Unterhalt des vierrädigen Freundes.

Vermeiden lässt sich der Wertverlust nur bei Spekulationsgeschäften mit seltenen Oldtimern, aber die meisten unter uns müssen sich mit ihm abfinden. Es gibt jedoch Möglichkeiten, den Verlust so gering wie möglich zu halten.
 

 
 

25% der Kaufsumme nach einem Jahr weg

Doch der gigantische Wertverlust von 24,2 Prozent gilt nur im ersten Jahr. In den Folgejahren, so haben es „Focus Online“ sowie das Marktforschungsunternehmen „Bähr & Fess Forecasts“ herausgefunden, beträgt er nur noch fünf bis sechs Prozent. Gewinner ist also der, der sein Auto länger nutzt.

Doch noch besser ist der zweite Weg: Kaufen Sie einfach das richtige Auto – nämlich das wertstabilste. Die Autos mit dem höchsten Restwert werden Jahr für Jahr neu ermittelt. Es handelt sich dabei vor allem um die Bestseller, Dauerläufer und ausgesprochene Mode-Modelle.

Bei den Gewinnern des Restwertes muss man zwei Sachen unterscheiden: den relativen sowie den absoluten Wertverlust. Der Relative gibt in Prozent an, wie viel ein Auto an Wert verliert. Der absolute Wertverlust gibt in Euro und Cent an, wie stark sich das eingesetzte Kapital verringert hat.

Wertverlust des A5: 2 neue Dacia!

Ein Beispiel: In der oberen Mittelklasse gewinnt der Audi A5 Sportback die Wertung, weil er nach vier Jahren einen Restwert von relativ 51,5% hat.

In Euro ausgedrückt sind das aber rund 15.000 Euro – und damit doppelt so viel, wie der Gewinner des absoluten Wertverlustes, der Dacia Sandero (Wertverlust: 3.204 Euro), als Neuwagen überhaupt gekostet hat.

In den vier Jahren, in denen der Audi an Wert verliert, könnte man sich also zwei Dacias für 6.890 Euro neu kaufen und sie verschenken – man wäre im Vergleich zum Audi-Käufer immer noch im Plus.

Wertstabilstes Auto kommt aus England

Nun ist Dacia-Fahren nicht jedermanns Sache, und so haben die Experten von Bähr & Fess Forecasts die jeweiligen Sieger der Autoklassen zusammengestellt. Sie finden Sie in unserer Bildergalerie. So viel sei vorweggenommen: Über alle Klassen hinweg ist der Mini One das wertstabilste Auto überhaupt.

Die wertstabilsten Autos aktueller Produktion finden Sie in der Bildergalerie.

Text: Portalmanufaktur / Stephan Hellmund